Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Mondsüchtig (Gelesen: 2551 mal)
medl
Full Member
***
Offline



Beiträge: 201
Geschlecht: female
Mondsüchtig
13.06.2006 um 23:10:10
 
Ja, mondsüchtig könnte man schon werden – zumindest wenn damit immer ein so schönes Erlebnis wie die Biwaktour am 10.+11. Juni in Verbindung steht.

Voller Vorfreude und teils noch unbekannter Weise fanden sich Samstag Nachmittag hawkeye, mike, tigerfishli, alex, anna, christina und medl am Treffpunkt in Oberammergau ein.

Den ersten Dampf haute es uns gleich mal beim Aufstieg zum Kofel raus – ja, die Temperaturen ließen nun eindeutig auf Sommer schließen, die Rucksäcke waren irgendwie s..chwer und keiner wollte halt gleich am Anfang schon die Bremse reinhauen! Doch jedes Gramm weniger zum Schleppen war grad recht und sei’s auch nur in Form der eigenen Transpiration!

...

Der Blick vom Kofel auf die Oberammergau(n)er war das erste „Highlight“
...

Danach ging’s flotten Schrittes (jetzt war’s eben) über die Sonnenspitze (na ja, da nimmer so eben...) Richtung Pürschling. Langsam machten sich Hunger und Durst bemerkbar und am Pürschlinghaus angekommen, hauten wir alle erst mal ordentlich rein (...man weiß ja nie, ob am nächsten Morgen noch alle Vorräte da sind, oder sie vielleicht doch nachts dem „Bärenhunger“ zum Opfer fallen...)

...

Egal, nach einem etwas mühseligem Aufraffen zum letzten Anstieg Richtung Teufelstättkopf wurden wir von den Licht- und Wolkenspielen völlig in den Bann gezogen. Wir erreichten den Gipfel kurz vor Sonnenuntergang und schwelgten einfach nur vor uns hin...

...

Beim Pürschling

...

Teufelstättkopf

...

Gipfelfotos

...

Dann ging’s zum gemütlichen Teil:
Der Einfachheit halber schlugen wir unser Nachtlager gleich am Fuß des Teufelstättkopf in einer kleinen Mulde auf. Um uns die Zeit bis zum Mondaufgang zu vertreiben, hatte Alex im Schweiße seines Angesichts das komplette Zubehör für eine Feuerzangenbowle raufgeschleppt – vielleicht fehlte uns deshalb anderntags etwas der morgendliche Auftrieb...
Wurscht, g’schmeckt hat’s jedenfalls. Mit pfadfinderlichen Ambitionen wärmten wir uns an einem klitzekleinen Feuerchen und es fehlte eigentlich nur noch eine Gitarre, John Denver und ein Spanferkel!
Aber dieser Event sollte ja auch zukünftig noch ausbaufähig sein!

...

Zwischendrin streiften uns ein paar verirrte Tropfen, doch der Mond blieb uns treu leuchtete uns äußerst ramontisch in den Sonntag.
So gegen 1Uhr zog’s auch die letzten in die Schlafsäcke und wir ließen uns durch monotones Schnarchen (hawekeye???) sanft in den Schlaf wiegen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.06.2006 um 23:20:48 von medl »  
 
IP gespeichert
 
medl
Full Member
***
Offline



Beiträge: 201
Geschlecht: female
Re: Mondsüchtig
Antwort #1 - 13.06.2006 um 23:18:05
 
...

Schlafsaal 6 Uhr


Pünktlich am nächsten Morgen riss unliebsames Handygebimmel aus der almerischen Idylle: Gisela meldete sich von den Brunnenkopfhäusern! Uffz, und wir standen hier noch am Teufelstättkopf rum. Also nix wie rein in die Latschen...
Schon wieder das Handy!
... ah, der augirgl... auch schon an den Brunnenkopfhäusern!
Ja, schrei doch mal „Gisela“, die ist da auch irgendwo... Mir tönt’s im Ohr „Bist Du die Gisela? Ah, nett, dann könn ma ja jetzt gemeinsam warten...“
Ok, die zwei waren ja erst mal beschäftigt, sich kennen zu lernen, derweil machten wir uns an den Weiterweg.

...

Almfrieden, oder?


Und der ziiiieeht sich!!
Nach 3 Stunden, als augirgl nun wohl alles von Gisela und anders herum wusste, trafen auch wir pünktlich zum Mittagessen an den Brunnenkopfhäusern ein.
Sauhoaß war’s und Mike und hawekeye verzogen sich zum Deckchenhäkeln hinter die Hütte, während wir (Gisela, Anna, Alex, augirgl und medl) noch zur Klammspitze aufbrachen

...

Klammspitze

Damit war der Tag genialst abgerundet. An der Hütte beendeten wir unsere schöne Tour noch mit ein paar Radlern und Kuchenstückerln und teilten uns schließlich in „I muaß hoam“ und „Mir bleibn no a bisserl“auf.
Die letzteren liefen dann ja wohl noch dem Strauchdieb in die Hände und ließen sich, wie dem Forum zu entnehmen ist, mit botanischen Hasenfüßen verwirren...
Ich hoffe, es hat allen anderen genau so viel Spaß gemacht wie mir und genau so sehr hoffe ich, dass das nicht die letzte SAN-Biwaktour war und sich noch viele einfinden, die so etwas noch nie erlebt haben oder es gerne mal wieder machen würden.

Schee war’s!!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hawkeye
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline


Der mit dem süssen schwarzen
Vogel

Beiträge: 1947
Augsburg
Geschlecht: male
Re: Mondsüchtig
Antwort #2 - 14.06.2006 um 01:00:15
 
Ja, ein saunettes Wochenende wars  Smiley

Ansonsten sag ich nur: Bergsteigerlüge Nr. 14  Zunge
Der Tigerfishli wars  Grinsend
Zum Seitenanfang
 

datschigs Grüssle
 
IP gespeichert
 
strauchdieb
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 895
Pforzheim
Geschlecht: male
Re: Mondsüchtig
Antwort #3 - 14.06.2006 um 09:42:28
 
Zitat:
Die letzteren liefen dann ja wohl noch dem Strauchdieb in die Hände und ließen sich, wie dem Forum zu entnehmen ist, mit botanischen Hasenfüßen verwirren...


In die Hände laufen trifft's nicht ganz -
hatte ja gehofft, ihr würdet über den Feigenkopf die Runde beenden. Das hätte mir den erneuten Aufstieg zur Klammspitze erspart.

Herzliche Grüße bis zum nächsten Überraschungstreffen,

Strauchdieb
Zum Seitenanfang
 

wer den Kopf in den Sand steckt ...&&... knirscht nachher mit den Zähnen
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2444
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Mondsüchtig
Antwort #4 - 15.06.2006 um 00:33:56
 
Zitat:
hoffe ich, dass das nicht die letzte SAN-Biwaktour war
nee, medl, das riecht kräftig nach sektions-frühlings-tradition... nächstes jahr auf den blaubergen?

strauchdieb hat uns übrigens noch großzügig  8) zu einem kleinen botanischen highlight eingeladen, anna und ich waren ganz begeistert, die jungs stapften halt mit... von linderhof "nur ein kleines stückerl bis zu meinem parkplatz"...na, klarer fall, bergsteigerlüge nr. 4 http://people.freenet.de/steinziege/fundgrube/luegen+ausreden.htm (wer hawkeyes "nr. 14" sucht, findet sie da auch.)

dann tauchte aber doch ein feuchtbiotöpli auf, und darin die versprochene, sehr seltene fliegenragwurz (strauchdieb stellt ja bestimmt fotos ein, falls er es nicht schon getan hat), begleitet von lungenschlauchenzian, besonders üppigen mehlprimeln, hornklee und einer kleinen veronikavariante. schee. ein herzliches dankeschön an den spezialisten!

das auto stand dann genau auf dem parkplatz, auf dem ich übernachtet hatte. ca. 10 minuten fahrzeit bis linderhof... mit dem auto.  Grinsend

servus
G

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.06.2006 um 09:30:25 von G »  
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: FÜL, Verwaltung, Vorstand)