Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Verfressene Tage in Andalusien V: Gibraltar (Gelesen: 3380 mal)
Lampi[tm]
Held der Berge
*****
Offline


siehe http://www.lampatzer
.de/Trauer/links.htm

Beiträge: 2845
Stuttgart / Friedrichshafen
Geschlecht: male
Verfressene Tage in Andalusien V: Gibraltar
13.02.2007 um 07:17:58
 
Am 11. Tag bringen uns A&E nach Alora, von wo wir weiter zum Flughafen fahren, um uns erneut ein Auto zu mieten. Heute geht es nach Gibraltar. Die vergleichsweise kleine Stadt vor dem Felsen hat man schnell gesehen, der Fels selbst braucht seine Zeit, immerhin ist er 426 Meter hoch und am Weg dorthin gibt es auch einiges zu sehen: Großen Raum nimmt dabei die Darstellung der "Großen Belagerung" ein und -natürlich die unglaublich süßen Berbermakaken. Heute ist es trübe, Afrika kann man nur erahnen in der Richtung, auf die die noch erhaltenen Kanonen Bj.1916 gerichtet sind. Nach dem Abstieg gehen wir noch mal zollfrei einkaufen, eine Stange Kippen werde ich zu Hause gegen 2 Kilo Proteinpulver eintauschen. Vielleicht beschleunigt das ja die Regeneration der Schulter etwas....


...
Erster Blik auf Gibraltar

...
Hauptstraße

...

...
See- und Flughafen aus halber Höhe - man B8E die Straße

...

...
Ostküste und Nordgipfel

...

...
Kriegerische Geschichte

...
man B8E das Alter - immer noch Funktionsfähig

...
!!!

...
Unter gleichaltrigen. Erst nach Ausziehen des Hemds fasste der Berbermakake etwas Vertrauen zu mir.

...

Seltsam: Menschenkinder dürfen selbst dann die Affenbabys knuddeln, wenn sie größer sind als erwachsene Affen. Komme ich hingegen näher als 2 Meter an so ein Kleines heran, kam sofort die Alte mit wilden Drohgebärden auf mich los. Die Affen sind Allesfresser und können relativ problemlos einem Menschen einen Finger abbeißen.


...
Fang mich doch!

...
Wo kommen denn die vielen kleinen Äffchen her?

...
Etwa durch diehier gebracht?

...
Und das in aller Öffentlichkeit ...

...

...
Abend

...
Afrika!Afrika!Afrika!

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Stammtisch Stuttgarter Bergsteiger
IP gespeichert
 
Lampi[tm]
Held der Berge
*****
Offline


siehe http://www.lampatzer
.de/Trauer/links.htm

Beiträge: 2845
Stuttgart / Friedrichshafen
Geschlecht: male
Re: Verfressene Tage in Andalusien V: Gibraltar
Antwort #1 - 13.02.2007 um 07:20:40
 
Am 7. Januar nehmen wir Abschied von A&E, denen wir all unsere nicht verzehrten Vorräte überlassen. Weil unser Flieger (Michaels und meiner) erst mittags fliegt, verbringen wir noch ein paar Stunden in Malaga. Die Festung hatte ich mir schon angesehen, wir streifen durch die Altstadt und sehen uns die (immer noch etwas unfertige) Kathedrale an. Mitten in der Nacht sind wir wieder im dieses Mal gar nicht so kalten Deutschland.


...

...

...

...

...
Málaga

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Stammtisch Stuttgarter Bergsteiger
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, FÜL, Verwaltung)