Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Lenggrieser Bergfrühling mit und ohne Kraxeln (Gelesen: 5656 mal)
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Lenggrieser Bergfrühling mit und ohne Kraxeln
21.05.2009 um 17:44:40
 
Mitte Mai war mal wieder eine Kollegentour fällig. Schneelage? Hm, peilen wir mal vorsichtshalber die Voralpen an, ist auch logistisch "nah" genug, um mit zwei Tagen auszukommen.

Die Schneemengen, durch die wir letztes Jahr um die Zeit im Chiemgau gestapft sind, wären für Leute, die sowas eher selten unternehmen, wohl etwas viel.

Was bleibt dann?
Richtig, die gute alte Lenggrieser Hütte. Bis die Kollegen sich für einen Termin entschieden hatten, war sie ausgebucht - also eins weiter, auf die Tegernseer. Auf dieses Adlernest wollte ich schon lange.

Folgte die übliche Wetterzitterei mit sehr gemischter Prognose samt Anfragen in Bergforen zu den Verhältnissen, bis es dann Samstagfrüh zu christlicher Zeit los ging.

In München goss es.

In Lenggries schon nicht mehr - aber erstmal war ein Kaffee fällig.

Als wir in Fleck am Wanderparkplatz waren, war es schon relativ trocken...

Erstmal gemütlich und mit wenig Höhengewinn den Forstweg Richtung Schönberg - Mariaeck durchs Almbachtal.
Man brauchte jede Menge Orientierungskönnen bzw. mindestens zwei GPS, denn der Schilderwald an fast jeder Wegverzweigung war unüberschaubar  Cool

Unter der Alpelwand durch, am nächsten Bach links auf einen Pfad und  endlich "richtig aufwärts" zu den Waldwiesen unter Mariaeck.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.05.2009 um 18:39:28 von G »  
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #1 - 21.05.2009 um 17:49:50
 
Langsam wurde es immer lichter, wir saßen eine Weile auf Mariaeck herum. Übern Schönberg oder außenrum? Ach was, fester Firn tritt sich besser als der Matsch, durch den wir bis jetzt oft gestapft waren.

Erstmal ein sehr hübscher kleiner "Grat" (naja...) durch den Wald, aber dann am Nordhang eine mehr oder weniger geschlossene Schneedecke bis fast rauf, trug aber ziemlich gut. Recht romantisch über Schnee durch die Felsen...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #2 - 21.05.2009 um 17:52:53
 
Oben herrschte leider Nebel... dabei hatten wir wenig tiefer die Sonne schon gesehen...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #3 - 21.05.2009 um 17:56:55
 
Also nur kurze Pause, den ganzen Gipfel"grat" nach Westen und dann schräg über den Südhang nach Südosten. (Auf Gipfel und Südhang lag natürlich kein Schnee mehr.)
Dort war bis zur Rosssteinalm dann Fahrwegtrotten angesagt, und alle Berge vom Nebel oben abgeschnitten - es sah aus wie eine Inversionswetterlage, aber das konnte es hier wohl kaum sein. Rossstein und Buchstein waren jedenfalls nicht auszumachen, nur die Hänge drunter.

Doch allmählich wurde es lichter, und das Klettersteigla hinauf gab es bereits Sonne - und jede Menge Bergaurikeln und stengellosen Enzian aus dem Bergbilderbuch:
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 06.11.2009 um 22:57:31 von G »  
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #4 - 21.05.2009 um 17:59:06
 
Die Lage der Hütte ist in der Tat beeindruckend, besonders im mittlerweile fast aufgeklarten Abendlicht...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #5 - 21.05.2009 um 18:03:32
 
Durch die Rinne rechts hinter der Hütte geht es auf den Buchstein (II), den vernaschte ich noch vor dem Abendessen.
Ja, es stimmt, vieles ist sehr abgespeckt - aber die Tritte sind fast alle so gut, dass das bei etwas Vorsicht das Kraxelvergnügen kaum schmälert. Bei Nässe würde ich den Hügel allerdings unbedingt meiden.
Ganz oben war es leider immer noch eher neblig...

In der Hütte waren wir (alle aus der pädagogischen Provinz) vom Regen in die Traufe gekommen: Draußen und drinnen wimmelte es von sehr lebhaften Kindern...  Traurig
Sie entpuppten sich allerdings als Angehörige jenes Stammes, der sich an Regeln hält und nach einem anstrengenden Tag ordentlich pooft  Smiley.
Einige waren extrem pfiffig, da haben wir ganz schön gestaunt.

Nach dem Abendessen war der Rossstein fällig. Der Weg da hinauf ist so gefährlich, dass sogar unser relativer Bergneuling samt seinem Höhenangstproblem am nächsten Tag unverantwortlicherweise das Prestige des Berges herabsetzte, indem er einfach hinaufstieg... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.05.2009 um 18:43:43 von G »  
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #6 - 21.05.2009 um 18:04:48
 
Mittlerweile gab es Aussicht. Ich konnte mich kaum satt sehen.
Isartal...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #7 - 21.05.2009 um 18:05:46
 
... Rosssteinnadel...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #8 - 21.05.2009 um 18:08:20
 
Am nächsten Morgen gab es, wie versprochen, strahlenden Sonnenschein. Nix wie rauf auf den Rosstein, Frühstück gibt es eh erst um 7:30 Uhr...

Gegenüber das ganze Karwendel. Unter der Lalidererwand liegt der Schnee offenbar noch reichlich...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #9 - 21.05.2009 um 18:11:54
 
Nach dem Frühstück muss auch der Buchstein nochmal dran glauben, diesmal sind wir zu zweit.

Der Rossstein gegenüber leuchtet förmlich, links davon im Hintergrund die Zugspitze...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #10 - 21.05.2009 um 18:13:04
 
Wieder runter, das obligate Routenfoto...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #11 - 21.05.2009 um 18:15:51
 
... Klettersteigla runter und wieder über die Rosssteinalm auf den Fahrweg.

Diesmal sind die Hüttenmugel gut zu sehen....
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #12 - 21.05.2009 um 18:18:29
 
Diesmal auf direktem Weg nach Mariaeck, Der führt westlich vom "Plattel" durch eine große Mulde, die noch voller Schnee war und oberhalb des Schnees voller Matsch...

Auf dem Weg zum Seekarkreuz gab es doch tatsächlich noch eine sehr hübsche kleine Kletterpassage (I), damit hatte ich gar nicht gerechnet, ein echtes kleines Bonbon.

Gestern hatten wir das Gelände komplett für uns, heute bei Kaiserwetter war natürlich am Seekarkreuz der Bär los...
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #13 - 21.05.2009 um 18:19:40
 
Die Kollegen gingen chillen auf der Lenggrieser Hütte (und berichteten hinterher über Qualität und Portionsgröße ihres Mittagessens nur Gutes), mich lachte der Spitzkamp an, der passte gerade noch in den Nachmittag, wenn wir vor dem Stau heimfahren wollten:
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2515
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: lenggrieser bergfrühling mit und ohne kraxeln
Antwort #14 - 21.05.2009 um 18:23:04
 
Vom Seekarkreuz zur Hütte ging es nicht ganz so schnell, wie ich gehofft hatte (Zefix, das sind ja 300 Höhenmeter!), aber die Kollegen waren großmütig, auch ich durfte noch ein Bier trinken ("leicht" natürlich, ich war diesmal mit Fahren dran).

Der - an sich sehr hübsche - Grasleitensteig zog sich ziemlich, bis endlich der Abzweig nach Fleck auftauchte.

Unterhalb der Bauernrast gab es eine hübsche Abkürzung über diese schöne Wiese...

und das war's dann.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, FÜL, Verwaltung)