Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Montaphone (Gelesen: 4659 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3408
Stuttgart
Geschlecht: male
Montaphone
13.03.2014 um 06:53:45
 
Wer sich's leisten kann, hat ein i-phone. Alle anderen schlagen sich mit Android oder Windows-Phones herum. Der Autor dieser Zeilen schlägt sich seit ein paar Wochen mit einem der 25000 fairphone herum. Herausragend ist Vorarlberg, die haben das Montafon, und das gibt es nur ein Mal.

Samstag soll es zur Tilisunahütte gehen. Die Schneehöhle fällt mangels Schnee aus - unter 3000 m ist an so was nicht zu denken.

Einen seltenen Tourenpartner habe ich, nämlich den Andreas aus Karlsruhe, der noch ein Mal im Jahr in die Alpen kommt. Dieser hat gleich noch seine Fosca mitgebracht, eine zierliche junge Frau, bei der sich der Ausdruck "süß" aufdrängt, die das Wort aber nicht hören mag. Mit ihren gerade mal 40 kg und noch ein paar Jahren weniger ist sie deutlich fitter als wir zwei alten Säcke.

Die Anreise gestaltet sich zäh - zuerst eine katastrophale Verkehrslage (in jedem Auto genau ein Insasse und ein Paar Schi am Dach.) und dann noch schrottige Angaben des Navis sorgen für 2 Stunden Verspätung. So ein Vollkoffer in einem Sharan mit Würzburger Kennzeichen, der im dicken Stau auf der Landstraße (!!!) trotz Gegenverkehrs meinte, Lückenspringen spielen zu müssen, raubte allen den letzten Nerv, bis ein Einheimischer vor uns durch überraschendes Aufreißen der linken Hintertür den Blödkopf in seine Schranken wies. Schade dass von uns dreien nicht einer auf diese Idee kam.

Durchs Gauatal kommen wir den Drei Türmen schnell näher. Zu nah, denn vor lauter Staunen rennen wir an der Abzweigung in die den Durchstieg zur Alpe Alpila vermittelnden Rinne vorbei. Geht ja gut los.

Die erst zwei Wochen zurück liegenden Touren im Val Maira versetzen mich ausnahmsweise in die Lage, etwas Vorsprung zu gewinnen.


...

...

...

...

...

...

...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.03.2014 um 21:40:03 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3408
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Montaphone
Antwort #1 - 13.03.2014 um 06:55:11
 
Montafon im Winter: Von Schnee in den Tälern keine Spur. Das Tal gehört Wanderern, Radlern und SOnnenanbetern.

Auf 1700 m durchstoßen wir die Schneedecke nicht mehr.

Fallwinde im Umfeld der Alpe beruhigen uns in der Hinsicht, dass wir die Jacken (und Hosenbeine) nicht umsonst mit schleppen.

...

...

...

...

...

Die letzten Meter zur Schwarzhorn- Scharte, so ist's brav: Auf der laaaangen Querung oberhalb des Tobelsees Abstand halten.

...

...

...

...

...
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3408
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Montaphone
Antwort #2 - 13.03.2014 um 06:55:44
 
Wg. 20 Metern Schneeschuhe am Rucksack montieren ... Hinter der Scharte wissen wir noch ni was uns erwartet

...

...

Es wird noch mal spannend: Fosca traut sich mit viel Zureden des einem Engel gleich geduldigen Andreas nun doch nach unten.

...

Die gleiche Aktion nach der Scharte noch mal und es sieht so aus.

...

...

Der Absieg von der Scharte ist nicht wirklich steil, beeindruckt aber nachhaltig durch seine Tiefe.

Bis zur Hütte gibt es nun keine Bilder Zwinkernd

...

...
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3408
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Montaphone
Antwort #3 - 13.03.2014 um 06:56:17
 
Nach meinem Aufstehen schälen sich nun auch Andreas und Fosca. Unser Ziel, die Wyssplatte, im ersten Licht. Sie ist 200 m niedriger als die Sulzfluh und deshalb Tourenziel. Andreas hat heute noch 4 - 5 Stunden nach Hause.

Ansonsten: Schneelage wie früher im Mai. Noch ein paar Tage und man kann wieder klettern gehen.

...

...

...

...

Gebissreinigung ist selbst hier üblich

...

...

Und es geht los.... Zur Wyssplatte ist ein längerer Zugang erforderlich, wir folgen einer nachträglich von oben betrachtet unsinnig umwegig angelegten Spur. Zur Sulzfluh hingegen geht es relativ gradlinig hoch. Der Abstieg durch den "Rachen" ist nach den gestrigen Erfahrungen der Foca nicht zuzumuten.

...

...

...

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3408
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Montaphone
Antwort #4 - 13.03.2014 um 06:56:48
 
Die Zimba, das Vorarlberger Matterhorn, ist auch von überall zu sehen. Aber auch das konnte Fosca nicht zum Weiterlaufen bewegen, denn rechts neben der Spur geht es 200 m senkrecht über eine Felswand. Also alles wieder zurück. Das geht natürlich schneller als hoch: http://www.youtube.com/watch?v=V75cimPmTPs&hd=1
In dieser von Schmugglern gern genutzten Schlucht steht auch ein ehemaliges Zollhäuschen. Traumpanorama von der Hütte ...

...

...

...

...

...

...

...

...

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.03.2014 um 21:53:56 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3408
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Montaphone
Antwort #5 - 13.03.2014 um 06:57:57
 
Der Versuch, direkt ins Tal abzusteigen, endet mit einem Umweg. Einklich sollte man sich denken, dass man da nicht runterkommt, wenn da nicht mal eine Schispur entlang führt. Aber man muss ja alles selbst ausprobieren  Smiley
Also alles wieder zurück, und dieses Mal ist die Scharte wirklich matschig. Aber noch ein Mal hat der Schnee gehalten. Am Weg zurück über den Grat Schwarzhornsattel - Mittagspitze geht es genau auf die Rote wand zu.

...

...

...

...

...

und hier sehen wir, schnellstmöglich durchzukommen Die Fitness Foscas geht leider auf Kosten des "was auf den Knochen", so dass die letzten knapp 1000 Höhenmeter mit gestreckten Knien abzusteigen sind. Entsprechend spät sind wir am Auto.

...
...

Dafür gestaltet sich die Heimfahrt entsprechend zügig. Eine Stunde von Latschau nach FN, von dort nicht mal 3 Stunden nach KA. Und das ohne ernsthafte Missachtung der StVO.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.03.2014 um 15:06:18 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: FÜL, Verwaltung, Vorstand)