Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Finale in Finale, die n+erste (Gelesen: 101 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3308
Stuttgart
Geschlecht: male
Finale in Finale, die n+erste
30.12.2017 um 23:41:34
 


Auch dieses Jahr gibt es wieder ein bombastisches Saisonende, das zu Hause nicht zu toppen ist.
Genießt die Pix, ein großes Abenteuer ist das alles nicht, eher genüssliche, wenn auch oft knifflige Kletterei.
Insgesamt sind wir 5 Leute als Stammmannschaft, zeitweise waren noch Andreas und Manuel aus Karlsruhe dabei. Es gab wieder krankheitsbedingte Ausfälle, und Klaus hat sich gleich am ersten Tag den Fuß verstaucht.

Service für Nur- Bilder- Gucker: https://photos.app.goo.gl/wQOb1Lxd975vYmR52
Lesbarer Link: http://touren.lampatzer.de/20171027finale/

Klettern zum Einstieg: Rocca di Perti Mehrlänge
Andreas, Benjamin und ich steigen gleich in eine 6a ein und hängen hinter einer ziemlich überforderten Zweierseilschaft. Klaus und Immerdieserlorenz machen es besser und sich mit einer leichten Tour ganz links am Nordwestgrat warm, steigen ab und haben dann in unserer Tour freie Bahn.

...

...

...

...

...

...


Um den Tag noch vollzumachen, stürzen wir noch ein wenig im Klettergarten umeinander. Klaus nimmt das leider zu wörtlich und klettert den Rest des Urlaubs nicht mehr.
...

Aber auch die FeWo hat was, eine wunderschöne Umgebung nämlich:
...


Rocca di Corno

Hier gibt es leider fast nichts, was ich vorsteigen kann, aber zum GLück ist ja unser Benny dabei.
...

...


Am Abend geht es dann lecker essen. Der Schuppen sieht nobel aus, ist aber günstig, insgesamt lassen wir fünf nicht mal 80 Oiro da.
...


Placca dell'Artista
Heute sind unsere beiden Karlsruher wieder dabei. Das ist leider einer der ganz wenigen Felsen im schnell erreichbaren Teil von Oltrefinale mit langen Einlängen- Routen zum "Abspulen". Und liegt im Schatten. Dennoch ist hier ein Rummelplatz. Der Fels sieht mich nicht mehr, außer bei brüllender Sommerhitze.

...

...

...


Die Landschaft in dem Tal ist atemberaubend.
http://touren.lampatzer.de/20171027finale/PanoPlacca%20dell%91ArtistaVoll.jpg
...


Lo Specchio (Der Spiegel des Galadriel)
Hier mache ich gleich gar keinen Stich, einmal weil es zu schwer ist, außerdem bin ich in einem Zustand, in dem man einklich gar nicht klettern sollte. Aber heute ist der letzte Tag. Wenn es mich dann niederstreckt, dann soll es halt so sein. Außerdem sind Benni und Immerdieserlorenz dabei.
...

...

...

...

...


An den Felsen mit den harten Wegen kann man jedenfalls beobachten, wie richtige Kletterer aussehen. Keine Frage, sind sie unter allen Sportlern bei den Mädels die Begehrtesten.
...

...

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3308
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Finale in Finale, die n+erste
Antwort #1 - 30.12.2017 um 23:42:11
 
Sea- To- Summit- Wandern
Wie immer brauche ich auch diese Woche einen Austag vom Klettern, auf dass sich meine geschundenen Finger erholen können. Aus diesem Grund geht trotz des beträchtlichen Höhengewinns von über 1400m auch kein Stock mit.

Wie schon zwei Jahre zuvor geht es auf den Monte Carmo.
Wie immer bei STS latscht man erst mal durchs Flachland - 1 1/2 Stunden von Loano nach Boissano, an dieser wunderschönen Kirche ...
...

... starten die markierten Wege
...


Steil ..
...

.. geht es zu S. Pietrino
...


Kaum später ist man bei den Prati Peglia knapp 1000 müM
...


und sieht die Vögelfelsen schon von oben.
...


...


Alles ist umfassend erklärt. Aber wer liest sich so was durch am Wanderweg?
...


...


Anschließend kürzt man ein wenig ab und erreicht nach einem längeren Flachhatscher den Gipfelaufbau. ..
...

.. mit dem gigantischen Gipfelkreuz.
...

...


und der unglaublichen Aussicht
...


DAS heißt nicht "Alpenverein" sondern "Hoher Weg" und markiert an dieser Stelle den Piemont von Ligurien trennenden Kamm.
...


Immer wieder geht der Blick zurück zum Gipfelaufbau ..
...

.. und zu den schönen Felsen am Weg - wo aber keiner klettert, weil niemand 3 Stunden latscht für eine 50- Meter- Wand. Eigentlich könnten die uns den Fels abgeben.
...


Stolperpotenzial gibt es genug, für die die einfach so hinabrennen
...

Die Steilheit lässt sich kaum erahnen
...


Unübersehbar.
...


In Bildmitte S. Pietro, die einklich geplante Route. Links der M.Ravinet, in dessen Schratten ich mir vor etwa 6 Jahren alles aufgerissen habe.
...


Der Weg endet am Giogo di Toirano auf 808 m
Eine 800 m tiefe Schlucht behindert den direkten Weg nach Toirano. Die Landstraße ist 18(!) km lang. Zum Glück nimmt mich jemand mit zurück - und dann gleich bis nach Loano. Meine Finger sind wieder zu neuen Schandtaten bereit.
...


Ins Bankfurt Italiens
Heute falle ich erkältungsbedingt aus. Vermutlich habe ich mich bei Benny angesteckt, der war nämlich 2 Tag vorher dran.
Hier passten mal 4 Leute rein. Bevor die Europäer so verfetteten wie heute.
...


Nettes Entree: Du kommst aus dem Zug und das ist das erste was Du von der Stadt siehst.
...


Wie üblich der größte Palast der Stadt
...


...


Preisfrage: Wer ist das?
...


Verglichen mit Genua ist selbst das etwa gleich große Stuttgart geräumig.
...


Alte und neue Paläste
...


Bätmän was here Smiley
...


Steil ansteigende Hänge erlauben unglaublich viele Zimmer mit Aussicht.
...


dafür werden noch mehr Stäffele nötig
...


Diese Kirche stand mal allein auf einem Sporn
...


Diese alte Festung sollte den Bahnhof schützen.
...


Vom Belvedere Don Ga
...


Jetzt muss das auch noch zum Regnen anfangen
...


Schweizer Konsulat
...


Uni
...


Allüberall die gleichen Problem mit der Hundescheiße
...


Ein paar Eindrücke ...
...

...


Sonnenflecken am Meer, die die Stadt aber nicht mehr erreichen
...


Righi- Bahn.
...


Ensemble zwischen zwei Tunnels
...


Paläste für Banken, Landtag, Börse
...


...


...


Oper
...


DAS gibt es in keinem anderen Land der Welt
...


Galerie
...


Fast schon wie die Souks von Marrakesch
...


Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Verwaltung, FÜL, Vorstand)