Kurzinfo [406]

Was: Bergtour
Wo: Östliche Schladminger Tauern
Wann: 25.-29.08.2016
Dauer: 5 Tage
Anmeldeschluss: 08.08.2016

Höhenwege von Schladming bis St. Nicolai im Sölktal (mit Gipfeloption) durch ein wunderschönes, noch recht ursprüngliches Gebirge

Status: Beendet.

Wilde Wasser und einsame Höhen - Hüttentrekking abseits vom Trubel in den Niederen Tauern [406]
Östliche Schladminger Tauern
25.-29.08.2016

Beschreibung:

Wilde Wasser, grüne Hänge bis hoch hinauf, Kraxelfelsen (optional), urige Unterkünfte - eine besondere Höhenwanderung, meist oberhalb von 2000m, abseits der bevölkerten Rennstrecken.
1. Tag: Anreise ins Ennstal, Aufstieg vom Untertal über den Wilde-Wasser-Steig zur Preinthaler Hütte, ggf. Wanderung zu den Sonntagskarseen
2. Tag: Aufstieg zum Klafferkessel, über die Breite Scharte hinunter ins Kleinsölktal zur Putzentalalm. Den Gipfelabstecher auf einen der höchsten reinsteirischen Berge (Waldhorn) kann, wer mag, auslassen.
3. Tag: Aufstieg zur Preberscharte, Höhenweg über diverse weitere Scharten ins Etrachtal zur Rudolf-Schober-Hütte
4. Tag: Aufstieg zur Schimpelscharte, langer Abstieg nach St. Nicolai im Sölktal.
5. Tag: Kürzere Tour zwischen St. Nicolai und Schladming, Heimreise

Hinweis aus rechtlichen Gründen:

Bergsport ist ein Risikosport. Bei Aktivitäten in den Bergen geht man zwangsläufig eine erhöhte Selbstgefährdung ein. Dies kann Folgen von Verletzungen bis hin zu tödlichen Unfällen beinhalten. Auch Entbehrungen und ein gewisses Maß an Leiden können nie ganz ausgeschlossen werden. Jeder, der sich dieser erhöhten Risiken nicht bewusst ist, oder sie nicht akzeptiert, sollte auf eine Teilnahme verzichten. Unternehmungen am Berg, auch mit erfahrenen Begleitern, Fachübungsleitern oder Bergführern bergen eine Gefahr für Leib und Leben.

Voraussetzungen:

Ausdauer und Kondition für lange Tagesetappen (bis ca. 1400 hm) in gemäßigtem Tempo (mindestens 250 hm / Stunde im Durchschnitt), Trittsicherheit, weitgehende Schwindelfreiheit, Bergerfahrung in steilem, gelegentlich etwas ausgesetztem Gelände und Geröll

Schwierigkeit:

T 3 (Waldhorn T 3-4, I)

Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 5 Personen

Teilnahmegebühr:

Keine

Vorauskosten:

Evtl. Anzahlung für Nächtigung, wird üblicherweise bei Absage einbehalten

Tour:

Wanderung als Gemeinschaftstour.
Wir bewegen uns meist auf Bergpfaden. Dabei bekommen wir eventuell Felskontakt an teilweise gesicherten Kraxelstellen (T3-4, I), auch einzelne leicht ausgesetzte Stellen sind nicht auszuschließen.
Wir sind nicht auf der Flucht und haben auch keine Speedhiking-Ambitionen - aber wir sind, wenn auch in sehr gemäßigtem Tempo, teilweise doch den ganzen Tag lang unterwegs, ihr solltet also ordentlich Ausdauer mitbringen, besonders für die sehr lange “Königsetappe” am 3. Tag (ca. 1400 Hm, ca. 15 km).

Gipfel-Möglichkeiten:

z.B.:
Waldhorn, 2702m
Stoderzinken, 2048m

Übernachtung:

AV-Hütten, Almwirtschaft, Privatvermieter/Gasthof

Anmeldeschluss:

08.08.2016

Sonstiges:

Wetterbedingte Änderungen einschließlich Absage der Tour bleiben vorbehalten. Teilnehmer, welche den Anforderungen nicht gewachsen sind, können von der Tour ausgeschlossen werden. Weitere Kosten fallen für Übernachtung und Verpflegung an. Bitte gebt bei der Anmeldung eure Handynummer an und die Gegend, aus der Ihr anreisen wollt, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können.

Treffpunkt:

Wird zeitnah vereinbart

Organisation:

.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

G, 18.01.2016 21:44