Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Wer nicht mit mir ist, ist halt ohne mich (Gelesen: 1245 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3790
Stuttgart
Geschlecht: male
Wer nicht mit mir ist, ist halt ohne mich
19.01.2003 um 23:43:09
 
Liebe Leute,

gestern wäre der Tag gewesen, an dem wir einen Iglu hätten bauen wollen. Wenn sich nicht alle wieder abgemeldet hätten. ???

Zu meinem Glück hat sich von denen, die so zu sagen privat mitgehen wollten, mit einer Ausnahme niemand amgemeldet. So genossen wir zwei Tage herrlichstes Bergwetter und eine fast taghelle Vollmondn8.  Zunge

Das Erbauen des Iglus war hingegen nicht so ganz einfach. Mit einem Nieser konnte man zwar keine weißen Wolken erzeugen, aber zum Formen der Bausteine war der Schnee trotzdem viel zu trocken, also "richtig trocken", nicht nur "forztrocken". Zwinkernd

Während wir letztes Jahr zu fünft in gut 4 Stunden einen Iglu aus 400 Steinen bauen konnten, der locker für 7 gereicht hätte, pappte der Schnee dieses Mal überhaupt nicht. 

Wir legten alle Rucksäcke auf einen Haufen und überschütteten diesen mit einem etwa 1,80 m hohen Kegel aus Trockenschnee.
Bis dahin hatte ich einen Bach in die Nähe des Bauplatzes geleitet, mit dessen Wasser wir den Nassschnee machten, mit dem der Kegel abgedeckt wurde.   8)
Danach ging es ans Aushöhlen, den jetzt ausgegrabenen Schnee nutzten wir zum Herstellen von weiterem Nassschnee.

Nach 6 Stunden waren wir 5 fertig mit einem Iglu, in den wir nur zu 4t ohne Gepäck passten, d.h. in der Größe eines 3mannzeltes. Kerstin schlief in der Reisighütte, die sich die beiden anderen bauten.

Abends genossen wir ein Lagerfeuer, zwei Flaschen Wein, den Vollmond und taghelle Berge gelegentlich eines Spatziergangs um den Vilsalpsee und Sonntag suchten wir uns in der Nähe einen kleinen Wasserfall, auf dem nix los war und der für Anfenga wie uns gerade richtig war. Knuddel (tm) hatte seinen ersten richtigen Vorstieg im Eis. Die Verhältnise waren prächtig.

Zur Abfahrt zog es zu und bei Regenwetter hatte uns die Heimat wieder. Mit Ausnahme von Axel und seiner nachgereisten Freundin. Die zwei werden noch ein oder zwei Tage Touren vom Iglu als Basecamp aus machen.

Mit etwas Glück steht dieser Iglu etwas länger als der letzte, der bereits nach einer Woche irgend welchen destruktiven Elementen (heute nennt man soche Subjekte glaube ich Vandalen  Ärgerlich ) zum Opfer fiel.

Vielleicht finden sich ja Leute für den Ersatztermin. Wäre schön, wenn sich am 15./16.02. in diesem Kreis ein paar Leute finden.
Kuss

Bis dann.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Verwaltung, FÜL, Vorstand)