Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Klettern Dolomiten:Auf der Kante ist die Hölle los (Gelesen: 2693 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3816
Stuttgart
Geschlecht: male
Klettern Dolomiten:Auf der Kante ist die Hölle los
15.12.2003 um 23:24:24
 
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3816
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Klettern Dolomiten:Auf der Kante ist die Hölle
Antwort #1 - 15.12.2003 um 23:32:25
 
Sonntag: Auf der Kante ist die Hölle los
Heute müssen wir uns vom Schreck des Vortags erholen. Ideal dafür erschien uns die NW- Kante (Stelle V-, wenig IV, überw. III; 15SL) am Torre Firenze (2500 m).
   
...
http://community.webshots.com/photo/103047311/103051347sDhUxz
   

Nur dumm, dass gerade Wochenende ist und - wie nicht anders zu erwarten, viele andere Leute die gleiche Idee haben. Dazu ziehen etliche eigentlich unnötige BHs die Gelegenheitskletterer magisch an. Eine italienische Doppelseilschaft mit dreister Überholungsabsicht jagt uns die letzten 5 Seillängen. Vom Landschaftserlebnis her ist die Route wegen ihrer Nähe zum Grödner Tal das Hi- Lite des ganzen Urlaubs. Wir genießen stundenlang die Gipfelrast, bevor wir am Wanderweg Richtung Hütte aufbrechen.
   
...  ...  ...
http://community.webshots.com/photo/103047311/103051739sBzNyL
http://community.webshots.com/photo/103047311/103051931eaWXWX
http://community.webshots.com/photo/103047311/103052137fajHbH
   

An der Nadelscharte lege ich mich noch eine Stunde in die Sonne, Kerstin und Micha gehen zu einem benachbarten Wandergipfel und Jens ziehts, wie üblich, zum Bier.
   
...  ...
http://community.webshots.com/photo/103047311/103052322lDVsNV
http://community.webshots.com/photo/103047311/103052463zezppL
   

Eigentlich wollte ich von der Nadelscharte bequem durch den Schutt nach unten rutschen. Doch ein fast schon für Hi- Heels tauglicher Wanderweg macht das definitiv unmöglich.
Tipp 0: Nicht am Wochenende machen.
Tipp 1: Ideale Tour für  Alpineinsteiger. Die Bohrhaken sind nicht unbedingt einfach zu finden. In dem Fall eine Führerseilschaft verfolgen.
Tipp 2: Die italienische Doppelseilschaftstaktik ist bei dem Gelände, das keine zwingende Route hat, nicht schlecht für Zeitrekordjäger oder wenn einem das Wetter im Genick sitzt: Zwei Vorsteiger steigen parallel, die Zwischensicherungen werden abwechselnd angebracht - man spart die Hälfte des Gewichts der Keile, Friends und Schlingen und man muss nur halb so oft basteln. Außerdem kann man sich jede Menge schmuddeliger Witze erzählen Zwinkernd
Tipp 3: Zu- und Abstieg haben etwa 10 Minuten gemeinsam. Dennoch ist es nicht unbedingt ratsam, bereits auf der Hütte auf zu rödeln. Ein Rucksack pro Person behindert nicht, weil es keine Überhänge gibt. Eine Schuttabfahrt von der Nadelscharte ist nicht möglich; für die jeweils etwa 1 1/2 Stunden Zu- und Abstieg reichen damit normale Wanderschuhe, da hat man schon mal weniger zu tragen.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: FÜL, Vorstand, Verwaltung)