Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Wildost die zweite (Gelesen: 1855 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3831
Stuttgart
Geschlecht: male
Wildost die zweite
17.10.2004 um 00:32:18
 
Eine Woche nach dem Tag der Einheit bin ich - erneut mit Jens und seiner Sektion - in den Thüringer Wald gefahren.
Eigentlich wollte ich heim fahren, aber anchdem im Norden gutes und im Süden schlechtes Wetter angesagt war, blieb ich erst mal oben.

Bei eisiger Kälte entschwebe ich in Gehlberg (über 700 Meter Höhe )dem Bus. An Klettern war bei Nebelschwaden (nach mehrtägigem Regen) nicht zu denken. Der Boden hält das Wasser um einiges besser als auf der Alb oder im Elbsandstein. So wandere ich erst ein Mal allein, um im Umkreis des Dorfs auf die anderen Leute zu treffen.
Mit Aussicht sah es meistens nicht so gut aus wie hier.

...


Der Wald ist "blicksicher" dicht.

...


Und wer dieses Zeichen sieht,

...


sollte auch kein Einsamkeitsliebhaber sein. Am Rennsteig wie am Schneekopf (986 m) steht man sich auch bei schlechtem Wetter fast auf den Füßen. Dafür ist die Aussicht von letzterem wirklich faszinierend.

...

...

...


Nach der Ernte des Abendessens

...


geht es zurück nach Gehlberg.

...


Hier wird dann seitens des Fettsacks, der die Tour organisiert hat, kein Zweifel daran gelassen, dass dies eigentlich als geschlossene Veranstaltung geplant ist. So bekomme ich für eine Nacht den gleichen Betrag (15 Euro) abgeknöpft wie alle anderen für zwei Nächte. Dann bekommt noch wg. nicht rechtzeitig weg geräumten Kletterzeugs seine offensichtlich an Katatonie leidende Gefährtin einen Tobsuchtsanfall.
Bei langsam steigenden Temperaturen geht es dann in den windgeschützten Steinbruch von Ilmenau, wo noch ein paar schöne Klettermeter auf uns warten. Zum Glück ist die Katatonikerin nicht in der Nähe.

...

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3831
Stuttgart
Geschlecht: male
Klarstellung [war Re: Wildost die zweite]
Antwort #1 - 03.11.2004 um 08:16:34
 
Liebe Bergfreunde,

von einem (unbeteiligten) Mitglied der Sektion Chemnitz bekam ich soeben eine E- Mail, die nahe legte, in obigen Beitrag wäre die Sektion Chemnitz in ein schlechtes Licht gerückt worden. Daher fühle ich mich zu einer Klarstellung genötigt.

1. Ich bin nicht zufällig in die  Veranstaltung geplatzt, sondern von Jens, meinem mehrjährigen Dolomiten- Seilgefährten "eingeladen" worden.

2. Am Wochenende 2./3.10. wurde ich bei der Ausfahrt ins Bielatal freundlich aufgenommen. Ich fand am Abend schnell Anschluss und ein Teilnehmer setzte sich dafür ein, für mich noch einen freine Schlafplatz in der Hütte zu finden. Dafür danke ich.

3. Am Wochenende 9./10.10. schlug mir die vermutlich nur mit dem "Nasenfaktor" zu begründende Aversion ausschließlich zweier Teilnehmer entgegen. Ich habe meinem Ärger darüber Luft gemacht, würde mir aber nie erlauben, globale Verunglimpfungen von mehreren Tausend (die ganze Sektion) oder auch nur von etwa 20 (die anwesende Gruppe) DAV- Mitgliedern daraus abzuleiten.

Es tut mir leid, dass es Personen gibt, die mich solcher Weise falsch verstehen und werde versuchen, in Zukunft bei persönlichen Bemerkungen deutlicher zu machen, dass ich damit keine Gesamtheit kollektiv beschimpfe.

Leipzig, den 3.11.2004
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung, FÜL)