Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Erkundungsfahrt in die Bernina (Gelesen: 3261 mal)
Andy
Bergfreak
****
Offline


Auffi muaß I

Beiträge: 575
Anisag
Erkundungsfahrt in die Bernina
04.08.2003 um 21:40:29
 
Langsam fängt das dauerhaft gute Wetter an zu nerven... Nie kann man zu Hause bleiben, faul sein und über das schlechte Wetter jammern, das einem die schönen Touren vermiest. Rolf hat sich mal wieder ein schönes Ziel für eine Wochenendtour ausgesucht und das Wetter spielt mir keine gute Ausrede zu. Also, auf gehts in die Bernina.

Rolf hat sich eine schöne Tour auf den Piz Bernina ausgesucht von der Bovalhütte. Da ich zur Zeit viel zu Tun habe und höchstwahrscheinlich keine Zeit bleibt, um eine Hochtourenwoche in den Westalpen durchzuführen, kann man ja so wengistens über ein Wochenende mal auf einen 4000er kommen. Zumal wir beide ja noch nicht in der Bernina waren, obwohl es eigentlich gar nicht so weit weg ist. Voller Erwartung machen wir uns also Samstag mittag auf den Weg. Rechtzeitig zum Abendessen sind wir auch auf der Bovalhütte. Von der Terasse aus machen wir die Route für morgen aus. Mir wird dabei mulmig. Das sieht ja verflucht steil aus! Zerrissen und blankeisig noch dazu. Da führt doch kein Weg hoch! Rolf tut das als meine übliche Jammerei ab. Langsam glaube ich es ihm. Wie oft war es nicht schon harmloser als der Blick darauf glauben machte. Ich fange allerdings wieder zu zweifeln an, als der Hüttenwirt nach der Frage nach unserem Ziel etwas stutzt und meint: Da müsst ihr aber früh aufstehen. Das wissen wir zwar und planen auch um 2:00h aufzustehen (ist ja bei 4000ern eine nicht so ungewöhnliche Zeit) - aber das stutzen des Wirts irritiert mich. Außer uns geht auf jeden Fall niemand an diesem Tag von hier zur Piz Bernina - der letzte Eintrag im Hüttenbuch mit diesem Ziel stammt aus dem September letzten Jahres. Sind nur wir so blöd? Da stimmt doch was nicht. Rolf tut das ab: "Die Leute sind zu bequem." Ja, die meisten, aber alle? Mir wird wieder leicht mulmig. Egal. um 1:45h geht der Wecker. Anziehen, frühstücken und los gehts.


Der Weg führt erst lange auf einem sehr schmalen bröseligen Moränenkamm - der Moräno-Grat - wie wir ihn taufen. Dann über zerrissenes Gletschergelände. Durchaus unterhaltsam - aber wenig schwierig. Dann steilt es auf, wir sind also im Steilgelände, das wir gestern gesehen haben. Das Eis ist natürlich blank, hat eine etwas unangenehme Konsistenz. Es ist stockdunkel. Es wird steiler und steiler - ich werde beklommener und beklommener. Ist ja bei mir nicht sooo ungewöhnlich im steileren Eis. Ich schlucke es also lange hinunter - Rolf kennt ja meine Steileis-Jammerei zur Genüge. Irgendwann murmele ich doch: "Rolf, ich fühle mich hier nicht mehr wirklich wohl". Als er antwortete "Das ist auch nicht so toll hier" weiß ich, dass es wohl wirklich schlechte Verhältnisse hat, denn Rolf redet ja gewöhnlich alles schön. Wir beschließen also wieder weiter runter zu steigen und es nochmal etwas weiter links zu probieren. Aber auch dort kommen wir bald wieder in unangenehmes Gelände. Wir beratschlagen uns, was nicht zu produktiv ist, weil wir keinen Rat haben.

Schließlich beschließen wir, dass wir diese Route aus Rolf Tourenbuch von 1850 oder so aufgeben. Wir wollen nun auf die Route von der Diavolezza queren und dort zur Piz Bernina aufsteigen. Ist zwar eine lange Route, aber sollte harmlos sein. Wenns zu Lang wird, gäbs ja dort auch noch die Bellavista-Gipfel. Wieder im flachen Gelände angekommen, lösen sich doch glatt Rolfs Steigeisen auf. Nicht auszudenken, wenn das im Steilgelände weiter oben passiert wäre! Das wars für die Piz Bernina an diesem Tag.

Wir gehen wieder zur Hütte, wo wir 4h zuvor aufgebrochen sind und ohne Ergebnis. Der Wirt schüttelt den kopf als er hört, welche Route wir gehen wollten und meint, das wäre vor 30 Jahren noch eine schöne Route gewesen aber sei jetzt ungangbar. Als Ausweichroute gehen wir noch auf den Piz Boval, der auf dem Weg zur Piz Morteratsch liegt und steigen über die Tschiervahütte wieder ab. Von oben sehen wir auch, dass die Route, in die wir heute morgen einstiegen, nicht gangbar ist.

Unterwegs finden wir noch Teile eines abgestürzten Flugzeugs und haben viele interessante und anregende Ausblicke in die Schönheit des Berninagebiets.

Alles in allem haben wir viel gesehen und erlebt, auch wenn uns die großen Gipfel versagt blieben. Aber schließlich ist die Bernina ja nicht so weit weg... Wir werden also zurück kommen!
Zum Seitenanfang
 

Geist ist geil!
IP gespeichert
 
pet
Held der Berge
*****
Offline


Pray for snow!

Beiträge: 2691
Roma, Italia
Geschlecht: female
Re: Erkundungsfahrt in die Bernina
Antwort #1 - 05.08.2003 um 15:42:14
 
Lächelnd
ein sehr schöner bericht *schmunzel*

bin ja mal gespannt, ob rolf recht hat, wenn er sagt, daß zwei "reichsbedenkenträger" miteinander nie auf einen gipfel hochkommen.
ich denke, das werden wir widerlegen!

gruß,
pet
(die auch schon die goldene umkehrnadel hat!)
Zum Seitenanfang
 

Smiley Smiley
 
IP gespeichert
 
Kempfer
Bergsteiger
***
Offline


Kein Weg ist zu lang mit
einem Freund an der Seite

Beiträge: 472
Einbeck, Heimat des Bockbieres
Geschlecht: male
Re: Erkundungsfahrt in die Bernina
Antwort #2 - 05.08.2003 um 17:40:26
 
[color=Blue][/color]Das ist gut zu lesen und macht Mut für Unsereiner... denn irgendwann steht jeder einmal vor der Wand... und dann Mut genug aufbringen und zurück... weil vorwärts nichts mehr geht!
Schön, daß Andy und Yak wieder gut angekommen sind. Lächelnd
Zum Seitenanfang
 

Leben heißt kämpfen, drum kämpfe und lebe und lass dich zu Boden nicht ringen!
 
IP gespeichert
 
YakGast
Gast


Re: Erkundungsfahrt in die Bernina
Antwort #3 - 07.08.2003 um 14:58:24
 
OK, dann noch ein paar Bilder dazu :

...
Morteratschgletscher bei Sonnenaufgang

...
ein paar Minuten später

...
Blick auf Piz Bernina

...
Vom Piz Boval über den Tschierva-Gletscher

...
Piz Palü

...
Andy vorm Piz Morteratsch

...
Piz Roseg vom Tschierva Gletscher aus
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.03.2005 um 13:09:53 von Systemchecker »  
 
IP gespeichert
 
G
Vorstand
*****
Offline


DAV-Trainerin C Bergwandern

Beiträge: 2733
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Erkundungsfahrt in die Bernina
Antwort #4 - 07.08.2003 um 23:18:23
 
rolf, ich hätte nicht gedacht, dass du dich bergfotomäßig steigern könntest, aber du tust es immer wieder... mei, sind die schee!
gruß
gisela
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung, FÜL)