Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Blümleswanderung (Gelesen: 14157 mal)
usch
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1332
Schwäbische Alb
Geschlecht: female
Blümleswanderung
16.11.2005 um 19:07:36
 
Grad weil jetzt die dunkle Jahreszeit kommt und der Himmel voll schwarzer Wolken ist ...Smiley

“… und setz mi mitta en a Bluamawies’ nei”
Alpenvereinsfrauen unterwegs im Lechtal

Fünf waren wir heuer. Fünf Wandersfrauen, die das Lechtal und seine Seitentäler erkunden, die Frühlingsblumenwiesen bestaunen und Almen und gastliche Hütten entdecken wollten. Manche von uns haben des „Lecht’l“, wie es die Einheimischen nennen, zum ersten Mal kennen und lieben gelernt, andere sind inzwischen schon richtige „Insider“ und wissen, wo es den besten Schmarren und den leckersten Apfelstrudel gibt. Unser Stützpunkt war einmal mehr der Gasthof Post in Bach bei Karl und Margit. Unbedingt oberste Priorität während dieser Tage hat die Parole: bloß koin Schtess!

Den ersten Tag nutzten Rita, Katja und ich zu einem Spatziergang talauswärts nach Elbigenalp. Es war Sonntag. Wir wollten uns den Trachten-Festumzug ansehen. Es tröpfelte immer mal zwischendurch, was den schönen Trachten und Wagen nicht sehr zuträglich war. Die Trachten waren beeindruckend vielfältig, die Festwagen mit viel Liebe zum Detail geschmückt. Aus ganz Tirol und dem angrenzenden Allgäu waren Trachtenträger gekommen.

...

Alte Lechtaler Festtagstracht

Am Ende schien wieder die Sonne. Das Festzelt war brechend voll und drin war eine mords Hitze. Da erinnerten wir uns an eine Flasche eines gekühlten Getränks, das im Kühlschrank wartete und machten uns auf den Heimweg. Bis zum Abend waren dann auch Hildegard und Hanne eingetroffen und wir begannen damit, uns auf ein paar schöne Wandertage einzustimmen.

Jeden morgen gab’s für diejenigen, die Lust hatten, ab 7 Uhr im Wellnessbereich eine Stunde Yoga und Entspannungsübungen. Danach ging’s zum Frühstück. Je nach Wetter- und Gemütslage planten wir unsere Ziele.

Bei allerschönstem Wetter marschierten wir am Montag vom Edelweißhaus in Kaisers zur Kaiseralp.

...

Auf dem Weg zur Kaiseralp

Neben der Blütenpracht und den dort wenig scheuen Murmeltieren hatte es uns auch das Jungvieh angetan, das gar noch mit uns durchs Gatter wollte. So schnell sieht man uns Wandersfrauen selten rennen!

An dem nicht ganz so heißen Dienstag machten wir uns auf den Weg zur Stablalp über Elmen. Hinauf nahmen wir den kleinen Steig, der gleich beim Parkplatz nach der Brücke rechts abzweigt. Er ist zwar etwas steiler als die Straße, dafür auch viel aussichtsreicher, abwechslungsreicher und interessanter.

...

Höchste Bushaltestelle des Außerferns Zwinkernd

Natürlich kamen wir auch ordentlich ins Schwitzen. Nachdem wir uns auf der Hüttenterrasse gestärkt und lange die Aussicht übers Lechtal genossen hatten, marschierten wir, unseren Knien zuliebe, gemütlich auf der Almstraße wieder nach Elmen zum Ausgangspunkt.

Am dritten Tag hatte es in der Nacht zu regnen begonnen. Der Himmel schien kein Einsehen mit uns haben zu wollen. Was tun? Zunächst etwas unschlüssig entschieden wir uns für eine „Zimmerstunde“ – schließlich war es am Abend vorher beim Besuch der Heimatbühne Bach etwas später geworden. Am späten Vormittag trafen wir uns dann im Wellnessbereich zu einer „Gedankenreise“. Leise Entspannungsmusik, ätherisches Öl im Brunnen und eine schöne Geschichte genossen im bequemen Liegestuhl … Balsam pur für die Seele! Als dann der Regen nachließ, entschlossen wir uns nun doch endlich an die frische Luft zu gehen und machten eine gemütliche Wanderung zur Wase. Esel, Ziegen und Enten begrüßten uns in gewohnter Weise, der Apfelstrudel bei Barbara war wieder ein Gedicht. Es war zwar nicht extra warm geworden, aber mit einer Jacke und einem Kissen unter dem Bobbes ließ es sich auf der Terrasse sehr gemütlich sitzen.

Wie in den Jahren zuvor machten wir auch am letzten Tag vor der Heimreise noch eine Wanderung. Unser Gepäck, vor allem den gebunkerten Käse und Speck durften wir im Keller deponieren. Das war sehr wichtig, denn zum Abschluss zeigte sich das Wetter von der allerbesten Seite.

...

Auf der Stockacher Lechbrücke

Der Weg führte uns über Stockach und die Lechbrücke, dann nahmen wir das kleine steile Steiglein zum Benglerwald. Weiter ging der Weg dann durchs Moderloch nach Seesumpf. Die Sonne strahlte, die Wiesen blühten, es war eine Pracht! Wir konnten uns eine kurze Rast nicht verkneifen und setzten uns mitten hinein.

...


Auf der Sonnenterrasse im Cafe Klapf ließen wir rückblickend unsere diesjährigen Wandertage ausklingen. Als wir bim Abstieg noch eine kurze Einkehr in der Kirche machten fiel es mir ein: geh aus mein Herz und suche Freud … das alte Kinderfestlied, das wir Jahr für Jahr wieder geübt hatten, ich hätte es gerne gesungen!
Mädels, schön war’s wieder!

usch
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.11.2005 um 15:24:24 von usch »  

"Alte Adler fliegen langsamer, aber sie sehen mehr!" (Indianische Weisheit)
 
IP gespeichert
 
pet
Held der Berge
*****
Offline


Pray for snow!

Beiträge: 2691
Roma, Italia
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #1 - 17.11.2005 um 00:59:47
 
das klingt wirklich fein, und das wasser läuft einem im mund zusammen Zwinkernd

das ist die echte www-tour - wandern, wein, wellness!
Zum Seitenanfang
 

Smiley Smiley
 
IP gespeichert
 
usch
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1332
Schwäbische Alb
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #2 - 17.11.2005 um 17:35:53
 
Bilder folgen - da bin ich immer noch auf die Mithilfe unserer Admins angewiesen.

So ist das halt bei "Uhus" Zwinkernd

lg usch
Zum Seitenanfang
 

"Alte Adler fliegen langsamer, aber sie sehen mehr!" (Indianische Weisheit)
 
IP gespeichert
 
Yak
Supervisor
*****
Offline


Um mani padme hum

Beiträge: 1898
Nepal und Tibet
Geschlecht: male
Re: Blümleswanderung
Antwort #3 - 17.11.2005 um 18:58:24
 
Die Bilder hab ich gerade bei dem Bericht vermißt, bin doch ein alter Wellness-Blumenfresser  Grinsend
...

Wir überlegen uns da mal was, ich weiß dass diese Situation mit den Bildern seeehr unbefriedigend ist
Zum Seitenanfang
 

80 Millionen Deutsche können nicht bergsteigen

www.sektion-alpen.net

Wir können es auch nicht, aber wir versuchen es wenigstens !
IP gespeichert
 
usch
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1332
Schwäbische Alb
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #4 - 17.11.2005 um 18:59:39
 
Mail mit Bildern ist um 18 Uhr an dich raus ...  ??

Der arme schwarze Bursche da, schaut aber auch richtig hungrig aus! Gibts denn da außer Schotter nix für den zu fressen????
Zum Seitenanfang
 

"Alte Adler fliegen langsamer, aber sie sehen mehr!" (Indianische Weisheit)
 
IP gespeichert
 
Yak
Supervisor
*****
Offline


Um mani padme hum

Beiträge: 1898
Nepal und Tibet
Geschlecht: male
Re: Blümleswanderung
Antwort #5 - 18.11.2005 um 08:05:52
 
So, jetzt ists doch schon viel bunter !  Lächelnd
Zum Seitenanfang
 

80 Millionen Deutsche können nicht bergsteigen

www.sektion-alpen.net

Wir können es auch nicht, aber wir versuchen es wenigstens !
IP gespeichert
 
usch
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1332
Schwäbische Alb
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #6 - 18.11.2005 um 09:08:10
 
@ Yak
Vielen aber herzlichen Dank für die Hilfe!  Lächelnd
Guß usch
Zum Seitenanfang
 

"Alte Adler fliegen langsamer, aber sie sehen mehr!" (Indianische Weisheit)
 
IP gespeichert
 
Yak
Supervisor
*****
Offline


Um mani padme hum

Beiträge: 1898
Nepal und Tibet
Geschlecht: male
Re: Blümleswanderung
Antwort #7 - 18.11.2005 um 10:07:32
 
Das erste Bild zeigt einige Frauen in Tracht. Ist das eine Gruppe aus der Gegend dort oder stammt die Tracht woanders her ? ich habe so eine Tracht noch nie gesehen, es ist etwas ungewöhnlich dass alles so in schwarz gehalten ist und auch die Hüte sind ungewöhnlich !?
Zum Seitenanfang
 

80 Millionen Deutsche können nicht bergsteigen

www.sektion-alpen.net

Wir können es auch nicht, aber wir versuchen es wenigstens !
IP gespeichert
 
pet
Held der Berge
*****
Offline


Pray for snow!

Beiträge: 2691
Roma, Italia
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #8 - 18.11.2005 um 10:13:00
 
danke, mit den bildern ist es wirklich noch viel schöner!

die tracht find ich auch interessant, nicht die kleider, aber die hüte!
Zum Seitenanfang
 

Smiley Smiley
 
IP gespeichert
 
usch
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1332
Schwäbische Alb
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #9 - 18.11.2005 um 12:11:41
 
Schockiert
Jetzt staun ich, daß das jemanden interessiert!  Lächelnd

Tja Yak, du kennst vermutlich eine andere Form der Tiroler Tracht. Nämlich, unterschiedlich je nach Talschaft, das Mieder grün eingefaßt, weiße Bluse, Mieder mit roter Schnürung, Wollrock in grün, braun oder schwarz. Schürze bei Festtrachten in Seide, bei Werktagstrachten in Baumwolle. Dazu wird an Feiertagen der schwarze „Flor“ getragen. Das ist ein schmaler schwarzer Schal.
@Pet – in Berchtesgaden hast du z.B. die Tannheimer Tracht gesehn.

Die Lechtaler Tracht ist anders. Das auf dem Bild ist die alte Lechtaler Festtagstracht.

...

Neue Lechtaler Festtagstracht

Aus dem sehr armen Lechtal mußten die Handwerker hinaus in die Welt um ihr Geld zu verdienen. Sie waren Gipser, Kunstmaler u. Stukkateure und haben es zu Ruhm gebracht – und damit auch zu Reichtum. Deswegen konnten sie sich auch eine Festtagstracht und eine Werktagstracht leisten.
Das Mieder der Festtagstracht ist aus schwarzem Samt mit Brustlatz u. roter Schnürung. Rücken und Brustlatz sind mit bunten Blumen und teilwiese mit Perlen bestickt. Der Rock ist aus schwarzem Wollstoff. Die Schürze aus Seide z.B. lila oder goldfarben. Dazu trägt man eine weiße Leinenbluse die am Hals und an den Ärmeln mit Klöppelspitzen besetzt ist.
Ganz typisch für eine original Trachtenbluse ist z.B. der "Schiebeärmel". Eine absolut praktische Erfindung. Er ist etwa dreiviertellang und läßt über den Ellbogen hochschieben, dann hat man eine Kurzarmbluse.

Als Kopfbedeckung gibt es schwarze Hüte oder auch (!) Biberfellmützen. Sie haben eine eigenartige zylindrische Form.

...

Lechtaler Frauentracht

Diesen Reichtum haben die Lechtaler aber nicht nur in ihrer Bekleidung gezeigt. Die teilweise noch sehr schön erhaltenen herrschaftlichen bemalten  Häuser in Elbigenalp und Holzgau zeugen ebenfalls davon.

Trachten sind in der Regel Handarbeit und werden von den Trägerinnen sehr oft selbst hergestellt. Die Dorfhelferinnen und Landfrauenvereine machen das mit Nähkursen möglich. Sie haben sich dabei große Verdienste erworben.
Man kann sie aber auch in den Heimatwerken der verschiedenen Bundesländer maßschneidern lassen. Ein Gwand für ein ganzes Leben! Sie passen übrigens auch noch, wenn man schwanger ist.  8)  „Zwei Konfektionsgrößen sind immer drin!“ wurde mir gesagt. Das stimmt, 3cm Nahtzugabe ist keine Seltenheit.

Die Lechtaler Tracht wirkt sehr festlich. Ich hab sie mal als Hochzeitstracht getragen und halte sie in Ehren. Sie kommt zum Adventssingen in Salzburg wieder mal aus dem Schrank.

...

Gruß
usch
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.11.2005 um 15:27:14 von usch »  

"Alte Adler fliegen langsamer, aber sie sehen mehr!" (Indianische Weisheit)
 
IP gespeichert
 
G
Vorstand
*****
Offline


DAV-Trainerin C Bergwandern

Beiträge: 2783
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #10 - 18.11.2005 um 20:46:48
 
ach usch, von solchen volkskundlichen expertisen kriege ich nie genug - danke, und meeehr!
wunderschöne fotos...

lg
G

p.s.
muss mal schauen, was meine chiemgau-ordner so hergeben... *grübel*
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
kalle
Spaziergänger
*
Offline


Jochtappar

Beiträge: 12
Pflach
Geschlecht: male
Re: Blümleswanderung
Antwort #11 - 28.11.2005 um 20:53:40
 
hallo usch,

hast ja gar nicht gesagt, dass du selbst in einem forum mitwirkst... Smiley und dann noch in einem so großen... Schockiert

warst du eigentlich kürzlich auf der ausstellung im grünen haus in reutte, auf der die ganzen trachten des ausserfern vorgstellt bzw. ausgestellt wurden?

gruß kalle
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Vogelfreund
Full Member
***
Offline




Beiträge: 109
W-Nds
Geschlecht: male
Re: Blümleswanderung
Antwort #12 - 29.11.2005 um 01:32:57
 
Ja sagmal, war das net als Blümli-Tour angekündigt? Also, ich mein, da gehört a Pflanzenlist dran, die Ihr Wellnässer (ohye Rächtschraiprehvorm) auch dann erkannt habt!

Vf
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
usch
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1332
Schwäbische Alb
Geschlecht: female
Re: Blümleswanderung
Antwort #13 - 29.11.2005 um 08:58:27
 
@ Kalle

leider nein Kalle, hab aber von der Ausstellung auch nix gewußt.
Wenn wieder so was stattfindet ... stehts bestimmt im Kalender des alpic.net!?    Augenrollen

lg
usch

Zum Seitenanfang
 

"Alte Adler fliegen langsamer, aber sie sehen mehr!" (Indianische Weisheit)
 
IP gespeichert
 
kalle
Spaziergänger
*
Offline


Jochtappar

Beiträge: 12
Pflach
Geschlecht: male
Re: Blümleswanderung
Antwort #14 - 29.11.2005 um 14:25:56
 
mit ziemlicher sicherheit, ja  Zwinkernd Grinsend

gruß kalle
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, FÜL, Verwaltung)