Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seiten: 1 2 3 4 
viecherl (Gelesen: 42114 mal)
Gunfin
Spaziergänger
*
Offline



Beiträge: 14
Wien
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #15 - 21.07.2006 um 11:39:44
 
Moin!

Nur damit die Panik nicht ueberhand nimmt und immer daran denken, die meisten toedlichen Unfaelle passieren immer noch im eigenen Haushalt  Schockiert

Das Gift der gemeinen Kreuzotter ist in der Regel nur für Kinder und alte Menschen lebensgefährlich. Von 1959 bis 2004 sind in Deutschland keine Todesfälle nach einem Kreuzotterbiss bekannt geworden. Im Jahr 2004 starb eine 81jährige Rentnerin auf der Insel Rügen nach dem Biss einer schwarzen Kreuzotter.

Im Falle eines Bisses sollte das Opfer ruhig bleiben und sich in das nächste Krankenhaus bringen lassen. Da die Otter das giftige Sekret, welches sie zum Jagen von Mäusen, Fröschen, Blindschleichen oder anderen Tieren benötigt, nicht einfach verschwendet, wird bei einem Großteil der Bisse kein oder nur sehr wenig Gift injiziert.

Die Symptome des Bisses äußern sich folgendermaßen: Rund um die Bissstelle sollte etwa eine Stunde später eine große Schwellung entstehen. Auf Grund von Nervengiften kann es zu Atemnot und Herzbeschwerden kommen. Der Biss einer Kreuzotter kann darüber hinaus auch zu Lähmungen führen. Wegen des blutzersetzenden Teils des Sekretes ist es möglich, dass die Zone nahe der Bissstelle bläulich aussieht. Normalerweise treten diese Symptome jedoch nicht auf und auch die Schmerzen des Bisses halten sich in Grenzen, so dass manche Leute überhaupt nichts davon merken, wenn sie gebissen werden.


Greetz aus Wien
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melanie
Bergsteiger
***
Offline


Die Welt macht dem Platz,
der weiß wohin er geht.

Beiträge: 318
Schweiz
Geschlecht: female
Re: viecherl
Antwort #16 - 24.07.2006 um 14:24:36
 
Eure Tipps für den lieben Alex sind ja sicher gut gemeint, nur werden sie ihm gar nichts gegen seine Phobie helfen. Er leidet nämlich tatsächlich unter einer solchen und ist im zweifelsfall auch bei einer Begegnung mit absolut harmlosen Schlagen (wie einer Ringelnatter) völlig aufgelöst.

Da hilft nur: Schön auf dem Gletscher bleiben oder sich mal in professionelle Hände begeben (ernstgemeinte Empfehlung, so eine Phobie kann beim Klettern nochmal zum Problem werden), vielleicht ist dir ja doch noch zu helfen lieber Alex.

Liebe Grüße, Melanie
Zum Seitenanfang
 

Erfahrung ist etwas, was man immer erst bekommt, nachdem man sie gebraucht hätte.&&(Joe Simpson)
 
IP gespeichert
 
Matze
Spaziergänger
*
Offline



Beiträge: 3
München
Geschlecht: female
Re: viecherl
Antwort #17 - 24.07.2006 um 17:18:19
 
Die Tipps für Alex sind sicher gut gemeint. Er weiß mit Sicherheit auch, dass er von einem Biss der o. g. Schlange nicht stirbt. Aber wenn jemand panische Angst vor diesen Tieren hat, helfen auch die besten Ratschläge nichts. Da Alex, wie Melanie schon erwähnt hat, unter einer richtigen Phobie leidet, und ich diese auch schon live miterlebt habe, sollte man durchaus mal in Erwägung ziehen, sich professionelle Hilfe zu holen. Es sind ja nicht "nur" die Schlangen, sondern soweit ich mich erinnern kann, sämliche Viecher, die auch nur ansatzweise so ausschauen. Nichts desto trotz würde ich immer wieder mit ihm Klettern gehen. Also Alex bitte nicht falsch verstehen. Habe trotzdem vollstes Vertrauen zu dir.

Viele liebe Grüße, Matze Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
strauchdieb
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 895
Pforzheim
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #18 - 26.09.2006 um 10:40:09
 
Damit sich hier wieder was tut ...

...

Gruß, Strauchdieb
Zum Seitenanfang
 

wer den Kopf in den Sand steckt ...&&... knirscht nachher mit den Zähnen
IP gespeichert
 
strauchdieb
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 895
Pforzheim
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #19 - 26.09.2006 um 10:56:54
 
... und damit verlassen wir die Niederungen der Amphibien/Reptilien und wenden uns den wahren Kletterkünstlern zu:

...

Gruß,
Strauchdieb
Zum Seitenanfang
 

wer den Kopf in den Sand steckt ...&&... knirscht nachher mit den Zähnen
IP gespeichert
 
erftwalk
Ex-Mitglied
*


DAV-Wanderleiter

Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #20 - 26.09.2006 um 13:05:44
 
Hallo Strauchdieb,

bei der Vorbereitung für unsere gewesene Bergtour auf dem Venediger Höhenweg las ich, dass es in diesem Gebiet wenig Gämsen gibt. Der saure Boden auf dem Urgestein biete auf Dauer keine gute Ernährungsgrundlage.
Wir haben tatsächlich nur 2 Gämsen gesehen oberhalb der Gottschaunalm. Einheimische erzählten uns jedoch, dass es auch größere Rudel gäb, die aber zurzeit (1. Septemberwoche) noch weit oben seien.
Was ist jetzt richtig? Oder wechseln die Rudel nur von den Nördlichen zu den Südlichen Kalkalpen und umgekehrt?

LG
Klaus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
strauchdieb
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 895
Pforzheim
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #21 - 26.09.2006 um 18:16:42
 
Hallo Klaus,

da reicht mein zoologisches Wissen nicht aus. Ist mir allerdings auch schon aufgefallen, dass es z.B. in der Schweiz viel seltener Gämsen gibt als bei uns. Dafür habe ich aber noch nirgends so große Steinbockherden gesehen wie z.B. am Pilatus oder im Alpstein.

Dass Gamsrudel regelmäßig sehr große Strecken zurücklegen (also von den Südalpen zu den Nordalpen wechseln) ist mir nicht bekannt, zumal dabei ja auch Täler durchquert werden müssten, die durch den Autoverkehr durchschnitten sind.

Nach meiner Erfahrung sind die Gamsrudel relativ gebietstreu, suchen sich also die 'fetten' Plätze und wandern dabei im Herbst mit der Schneefallgrenze tiefer, im Frühjahr dann wieder höher hinauf.

Richtige Einzelgänger habe ich noch nie gesehen. So scheinen sich die Jungtiere zwar im Sommer vom Rudel abzusondern. Es bleiben aber immer mehrere Tiere zusammen, die dann im Winter wieder zum Rudel stoßen. Zumindest war mein Zusammentreffen mit großen Rudeln (z.B. am Guffert oder an der Hochplatte) immer im Spätherbst oder im Frühling, nie aber im Hochsommer.

Gruß, Strauchdieb
Zum Seitenanfang
 

wer den Kopf in den Sand steckt ...&&... knirscht nachher mit den Zähnen
IP gespeichert
 
tjsen
Held der Berge
*****
Offline


*** no friends on powder
days ***

Beiträge: 1113
Heufeldmühle
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #22 - 26.09.2006 um 20:15:19
 
ich habe auch neulich ein schickes viecherl auf dem weg zum hochkönig "gefunden":

http://www.hamburg-laplaya.de/san/viecherl

hat jemand eine idee, wer oder was es ist?  ???
Zum Seitenanfang
 

´¨)&&¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨).&&(¸.·´ (¸.·´ .·´&&.·´ ¸.·*`·-» POWDER SUCKS!&&(¸.·´&&
IP gespeichert
 
tjsen
Held der Berge
*****
Offline


*** no friends on powder
days ***

Beiträge: 1113
Heufeldmühle
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #23 - 26.09.2006 um 20:41:42
 
und kurz vorm böselsteig haben wir eine ganze horde hiervon entdeckt:

http://www.hamburg-laplaya.de/san/butterfly

hat mich sehr an griechenland erinnert, dort war ich mal auf einer schmetterlingsfarm...!

wem das zu unscharf ist, der kann sich das falter-viecherl ja noch mal auf meiner wade anschauen... *ggg*

http://www.hamburg-laplaya.de/san/butterfly2


tjaja... die viecherl... Smiley

http://www.hamburg-laplaya.de/san/butterfly3
Zum Seitenanfang
 

´¨)&&¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨).&&(¸.·´ (¸.·´ .·´&&.·´ ¸.·*`·-» POWDER SUCKS!&&(¸.·´&&
IP gespeichert
 
wk
Wanderer
**
Offline



Beiträge: 93
Bayrischzell
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #24 - 27.09.2006 um 09:49:26
 
also dieses 3-D Tatoo steht dir wirklich ungemein.

Voller Neid,

wk
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
strauchdieb
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 895
Pforzheim
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #25 - 28.09.2006 um 10:15:59
 
Und hier die 2. Kletterer:

...

Steinbockmama und Filius beim Abstieg vom Watzmanngrat - da war dann doch zu viel Trubel Grinsend

Gruß,
Strauchdieb
Zum Seitenanfang
 

wer den Kopf in den Sand steckt ...&&... knirscht nachher mit den Zähnen
IP gespeichert
 
strauchdieb
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 895
Pforzheim
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #26 - 28.09.2006 um 13:44:05
 
Zitat:
http://www.hamburg-laplaya.de/san/viecherl

hat jemand eine idee, wer oder was es ist?  ???


Würde sagen, das Teil möchte gern mal ein Laufkäfer werden.


Gruß, Strauchdieb
Zum Seitenanfang
 

wer den Kopf in den Sand steckt ...&&... knirscht nachher mit den Zähnen
IP gespeichert
 
Gunfin
Spaziergänger
*
Offline



Beiträge: 14
Wien
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #27 - 28.09.2006 um 15:42:42
 


Moinsen !

Also, TJ, bei dem oberen Viech, sollte es sich um eine Kaeferlarve handeln, aber von welchem Kaefer kann ich Dir leider auch nicht sagen....  wie gross war sie denn!?!?

Greetz aus dem Osten  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Gunfin
Spaziergänger
*
Offline



Beiträge: 14
Wien
Geschlecht: male
Re: viecherl
Antwort #28 - 28.09.2006 um 15:48:47
 



uuups, da habe ich wohl mit der Antwort etwas zu lange gewartet! War der Dieb wohl schneller  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ulli
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1232
München
Geschlecht: female
Re: viecherl
Antwort #29 - 28.09.2006 um 17:36:24
 
Na, da muss ich doch auch noch einmal den chilenischen Vulkangletscher-Hirschkäfer aufführen, den ich letztes Jahr vor dem sicheren Erfrierungstod gerettet habe:

...


LG, Ulli
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung)