Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen (Gelesen: 7469 mal)
hasei
Held der Berge
*****
Offline


Der Weg ist das Ziel

Beiträge: 2442
Bad Reichenhall
Geschlecht: male
Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
16.04.2007 um 10:11:52
 
Jetzt organisiere ich schon seit 7 Jahren Touren für Gruppen zwischen 6 und 23 Leuten und gehe seit über 30 Jahren auf Hütten und bleibe dort über Nacht. So etwas habe ich jedoch noch nicht erlebt.
Über 10 x angerufen ohne das einem irgend jemand mal bestätigen kann ob die Reservierung jetzt für wie viel Leute passt. Dann bist du oben wird erst mal geschaut ob und wo Plätze sind. Gut wir haben welche bekommen aber dann:
Von jedem der schon länger oben war wurden wir schon vor dem Chaos gewarnt und tatsächlich. Zum Abendessen konnte man sich zwischen Halbpension (kleine Portion Käsespätzle mit dünner Suppe und Dosenkompott), oder alla Kart: kleine Portion Käsespätzle sonst nichts entscheiden. Ein Bergsteigeressen (wir hofften auf eine größere Portion Käsespätzle) gab es nicht.
Am nächsten Tag (Karfreitag) gab es zur Halbpension und als einziges Essen alla Kart Bratwurst mit Pommes. Nicht nur das es am Freitag kein Fleischloses Essen gab nein diese Bratwürste wurden anscheinend stunden vorher irgendwie erhitzt und verschrummpelten dann. Später wurden Sie dann in der Mikrowelle noch mal warm gemacht. So schlechte Würste hab ich echt noch nicht gegessen da halfen auch die komplett versalzenen Pommes nicht.
Einer aus unserer Gruppe schaffte es doch am Karfreitag etwas Fleischloses zu erbetteln und prompt hängten sich einige an. Sie bekamen einen Kaiserschmarrn, der mehr nach Puding schmeckte und auch diese Konsistenz hatte und außerdem nur eine winzige Portion war.
Unglaublicherweise schaffte es dieser eine aus unserer Gruppe seinen Hunger so gut kund zu tun, dass er dann sogar noch Nudeln bestellen durfte. Er sagte natürlich extra ohne Fleisch da ja Karfreitag ist, aber trotzdem bekam er dann Nudeln mit Fleischsoße.
Ach ja nach Nachfrage wegen Bergsteigeressen wurde uns gesagt: Bergsteigeressen ist aus. Wir saßen direkt neben der Ausgabe und kein anderes Essen kam aus der Küche. Es gab also wieder kein Bergsteigeressen.

Die eigentlich über Ostern überfüllt ausgebuchte Hütte war daher über das Wochenende bald nur noch mit wenigen Leuten belegt, der Rest floh zur Nachbarhütte oder reiste wie wir vorzeitig ab.

Wobei ich jedoch zur Ehrenrettung sagen muss das es am dritten Tag doch noch Bergsteigeressen gab, dass nicht nur groß genug sondern auch noch gut war. Und das Abendessen war auch gut und reichlich. Das wir am 4. und 5. Tag noch mal soviel Glück haben sollten glaubten wir nicht und reisten daher ab.

Da kam noch einmal eine Überraschung:
Bei der Halbpension, die ein Teil der Gruppe am ersten Tag genommen hatten war für 29,50 Euro nicht mal die Übernachtung dabei. Dies viel erst nach der Bezahlung auf und bei der Beschwerde deswegen wurde noch einmal bestätigt, dass die Übernachtung nicht dabei ist.
Kurze Rechnung: 29,50 – 7,50 für Frühstück = 22 Euro für das Abendessen.

Gut das Team ist neu und jeden Tag wurde es besser aber trotzdem so was nie mehr.
Jetzt würde mich nur noch von Alex, Climby oder Nordlichtangel interessieren ob es dann noch einmal besser wurde oder wie war es am nächsten Tag?

Osterskitourenhasei
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flachlandtiroler
Wanderer
**
Offline



Beiträge: 51
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #1 - 16.04.2007 um 14:15:17
 
Mmmm  unentschlossen

Der Pächterwechsel wurde ja bereits diskutiert bzw. eigentlich waren immer nur empörte Stellungnahmen des vorherigen Pächters bzw. der Einheimischen zu lesen  Augenrollen -- der Start in die Wintersaison gleich mit vollem Haus ist sicher eine Herausforderung und ich schätze mal die Ungereimtheiten bzgl. Reservierung gehen auch auf dieses Konto. Über Essen [sic!  Grinsend] läßt sich ohnehin trefflich streiten...

Gab es zu den Ursachen für den Pächterwechsel seitns des neuen Hüttenwirts bzw. der Sektion Essen mal irgendwo eine Aussage?

Gruß, Martin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
LaB <>< Leben am Berg <><
Wanderer
**
Offline


Viele Wege führen zu Gott
, 1 geht über die Berge

Beiträge: 51
Rosenheim
Geschlecht: male
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #2 - 16.04.2007 um 14:16:39
 
Bei den zwei Übernachtungen, die wir im Zuge der Hochtirol-Durchquerung aus der ERH vorbrachten war es genau so wie von dir bechrieben, Grußße vorangemeldet, dann aber doch kein Platz, doch wir sind im Winterraum untergekommen.

Am ersten abend war kein Hüttenwirt anwesende, gkocht hat wohl jemand von den Gästen ? (Vielleicht war das aber auch nur ein Gerücht, eigentlich heätte nämlich jeder Italiener bessere Nudeln machen können, auch bei uns haben die Würste nach  zum zweiten mal erhitzt ausgesehen.

Vielleicht sollte man mal den Hauptverein in münchen bitten, der Sektion Essen und ihrem neuen Hüttenwirt unter die Arme zu greifen.

Nachdem wir jetzt 3 Gruppen sind, die unabhängig von einander die Hütte getestet haben und alle zum gleichen Ergebnis gekommen sind, könnten wir ja mal was anregen.

Dass es auch anders geht, kannich von der Stüdl-Hütte berichten, wo wir am Karfreitag ein 6-gängiges Menü serveirt bekamen.

Jesus hängt am Kreuz und blutet und wir dürfen einfach genießen und werden überreich beschenkt, welch ein Wunder!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hasei
Held der Berge
*****
Offline


Der Weg ist das Ziel

Beiträge: 2442
Bad Reichenhall
Geschlecht: male
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #3 - 16.04.2007 um 14:48:17
 
Sicher ist es nicht einfach am Anfang, aber ich kann einfach nicht glauben, dass ausser dem Hüttenwirt schon mal jemand von den Angestgellten am Berg war z.B. sind am 2. Tag Vormittags 3 Angestellte mit der Bahn runter. Die hatten keine Rucksäcke oder festes Schuhwerk. Nein die sind mit Ballarinas bzw. Segeltuchturnschuhen und Rollis (Koffer mit Rädern) über den Schnee zur Materialseilbahn. Wie ich hörte wollten die eigentlich ich schon vorher abhauen konnten aber aufgrund der kaputen Bahn nicht runter.

Jedenfalls wünsche ich mir auch, dass das besser wird aber auch wenn man neu ist muß man die Leute nicht ausnehmen und z.B. kein Bergsteigeressen ausgeben oder 22 Euro für ein Abendessen und vor allem solche Miniportionen dass man auch wenn man den ganzen Tag nur rumgelegen wäre nach ein paar Tagen ordentlich abgenommen hätte. Kann ja oft ganz nützlich sein, aber am Berg sollte man schon was essen. Ich bin ja bekanntlich kein großer Esser sondern hole mir meine Energie lieber in flüssiger Form, aber das war auch mir zu wenig. Gut das ich wußte das die Materialseilbahn nicht geht. Da habe ich Proviant in Mengen mitgenommen, aber halt nicht jeder.

@LaB, auf der Stüdelhütte bekommt man reichlich und gut zu Essen. Das muß da gar kein Feiertag sein.

hasei
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Amazona
Full Member
***
Offline



Beiträge: 118
Köln
Geschlecht: female
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #4 - 25.04.2007 um 14:56:45
 
Schreibt ne fette Beschwerde an die Sektion!!!!! Das geht ja wohl gar nicht!!!!!
Und da wundern sich die Wirte, wenn Leute ihr Zeugs mitbringen (siehe den anderen Fred).
Sowas ist eine Schande für den DAV!
Ich habs woanders schon geschrieben: Back to the roots!
Hütten müssen keine 4 Sterne Hotels sein. Zwei bis drei ordentliche
Gerichte, die preiswert und gut anzufertigen sind, reichen!
LG Amazona
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Habicht
Bergsteiger
***
Offline



Beiträge: 292
Nürnberg
Geschlecht: male
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #5 - 25.04.2007 um 16:46:17
 
Hallo Ihr's,

eine Beschwerde an die Sektion ist wohl sinnlos. Das Thema Essen-Rostocker-Hütte ist seit Jahren Thema bei uns im Verbandsrat und im Präsidium des DAV.

Der Vorsitzende ist wohl heillos überfordert und uneinsichtig, zeigte sich damals im Streit mit der Sektion Main-Spessart (damalige Eigentümer des Rostocker Teils der Hütte) schon als negativer Part in der ganzen Diskussion.

Grüßle
Thomas
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3790
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #6 - 09.07.2013 um 14:11:08
 
Vermutlich ist denen trotz alle ihrer anderen Probleme die "Beschwerdelage" zu heftig geworden:

http://alpenverein-essen.de/
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
hawkeye
YaBB Administrator
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline


Der mit dem süssen schwarzen
Vogel

Beiträge: 2206
Augsburg
Geschlecht: male
Re: Essener-Rostocker - Ein Chaos ohne Gleichen
Antwort #7 - 09.07.2013 um 16:43:43
 
Na obs daran liegt?
Vielleicht reicht es dem bisherigen Hüttenwart ganz einfach nach 20 Jahren im Amt.

Soviel ich weiss, hat der damalige Wirt bald wieder aufgegeben und jetzt ist das glaub ich der vormalige Wirt der Lizumer Hütte.
Zum Seitenanfang
 

datschigs Grüssle
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Verwaltung, Vorstand)