Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL (Gelesen: 6496 mal)
hasei
Held der Berge
*****
Offline


Der Weg ist das Ziel

Beiträge: 2442
Bad Reichenhall
Geschlecht: male
Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
17.10.2007 um 11:02:16
 
Am letzten Wochenende sind Andrea, Tina und ich schon wieder in heimischen Gefilden geblieben (schon das 3. WE seit März)
Also sind wir nach ein paar Fahr- und Gehminuten an eine Stelle gekommen an der ich euch folgende Frage stelle:
Welche bekannte Persönlichkeit ist hier von hinten zu sehen (kleiner Tipp: ehemaliger bayerischer Minister)

...

Jedenfalls haben wir einen herrlichen Bergtag erlebt und kaum bist du daheim unterwegs begegnet man natürlich auch Bekannte und so wurde es auch auf der Terrasse der Hütte recht lustig und nach der Hütte haben wir gleich in der Nähe wieder ein sehr bekanntes Panorama entdeckt, das wir euch auch nicht vorenthalten wollen.
Und wieder die gleiche Frage:
Welche bekannte Persönlichkeit ist hier von hinten zu sehen (kleiner Tipp: auch diesmal ist es nicht der Lampi, aber bayerisch ist er schon)

...
Jedenfalls sind wir dann doch schon zu späterer Zeit runter und waren auch die letzten die den „Knieaschnackler“ runter sind. Umso verwunderter war ich das im Flachstück doch einer entgegenkommt, aber doch ziemlich weit links vom Weg und auch immer mehr von diesem weg geht.
Gedanke: Das ist ein noch einheimischerer Einheimischer und der kennt da einen Weg den ich nicht kenne. Also mal in der Nähe bleiben.
Aber der kommt immer weiter vom Weg ab und da ich jetzt doch noch vor der Dunkelheit runter will zeigen wir uns und gehen Richtung Abstieg.

Und schon meldet sich da eine nicht so einheimische Stimme und fragt ob wir uns hier auskennen. Es stellt sich heraus das es sich um einen „gebürtigen Münchner“ handelt der viel in den Bergen unterwegs ist, aber komischerweise auch schon viel Zeit in diesem Flachstück mit umherirren verbracht hat. Davor war der Bergkamerad einige Stunden im Windbruch umhergetappt, da es bei seinem Aufstieg, nach seiner Aussage kein Schild gegeben hat das die Route gesperrt ist. Naja ich erzähl ihm noch das erst am Vortag zwei Hubschraubereinsätze wegen Personenrettung eben an diesem Berg waren, weil auch andere trotz Verbot in den verbotenen Bereichen unterwegs waren und nicht mehr runter kamen.
Naja egal, jetzt war er ja fast schon auf einem erlaubten Weg und daher gewähr ich im die Bitte zu sein in unserm Bunde der vierte.
Aber als wir da gemütlich runter schlendern merke ich das der immer mehr zurück bleibt. Also laaangsam runter, grad so das er halt noch schön hinter uns bleiben kann.
Da kommt doch sogar noch die Frage ob wir für den Karakorum oder sonst was trainieren.
Als ich ihm sage, das wir extra für ihn langsam gehen kann er das gar nicht glauben und erzählt als wir unten sind was von allen möglichen Bergen der Welt auf denen er schon oben war und bei unserer Gehtechnik und Kondition kann er das einfach nicht verstehen wie man sein Bergleben nur in den Alpen fristen kann.

Ich denke mir nur: Haben wir den Kerl nicht gerade vor einem Notbiwak bzw. einem Hubschraubereinsatz gerettet oder wollte der das einfach so weil er das von Nepal her so gewohnt ist?
Jedenfalls durften wir den weitgereist dann auch noch mit dem Auto mitnehmen, da er zwar jetzt da runter gekommen ist wo er auch runter kommen wollte, aber sein Verkehrsmittel ja ganz wo anders ist.

Fazit:
Warum eigentlich immer weit weg wenn das Gute doch so Nahe ist.
Und warum ich weis das der gute Mann ein gebürtiger Münchner ist:
Weil ich extra noch mal nachgefragt habe, nachdem er meinen Dialekt einfach nicht verstehen konnte und ich mit ihm Hochdeutsch parlieren mußte Schockiert

BGLhasei
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.10.2007 um 13:35:15 von hasei »  
IP gespeichert
 
Climby
Held der Berge
*****
Offline


Geht net gibt's net

Beiträge: 1754
Bayern
Geschlecht: male
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #1 - 17.10.2007 um 13:05:43
 
Ist der Minister vielleicht der Montgelas? Hat übrigens ein Bunny aus derer von Arco (Themenlink zum See) geehelicht, ob das allerdings nur Liebe war.

Dass Münchner kein bairisch können, sollte aber doch auch schon bis zu Euch nach Westtibet durchgedrungen sein. Und selbst wenn Ihr mal jemand mit diesem Sprachhintergrund treffen solltet, dann gibt's immer noch das Problem , dass Ihr einen Mischslang zwischen Niederbairisch und Salzburgerisch verzapft, was auch wieder keiner versteht...

Nix für unguad,

da climby
Zum Seitenanfang
 

Meine Nachbarn hören Metal,
ob sie wollen oder nicht
IP gespeichert
 
Yak
Supervisor
*****
Offline


Um mani padme hum

Beiträge: 1898
Nepal und Tibet
Geschlecht: male
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #2 - 17.10.2007 um 13:58:54
 
hasei schrieb am 17.10.2007 um 11:02:16:
Weil ich extra noch mal nachgefragt habe, nachdem er meinen Dialekt einfach nicht verstehen konnte ich mit ihm Hochdeutsch parlieren mußte Schockiert

Mensch hasei, das einzige Wort hochdeutsch dass Du sprichts ist "Bier"  Smiley
Zum Seitenanfang
 

80 Millionen Deutsche können nicht bergsteigen

www.sektion-alpen.net

Wir können es auch nicht, aber wir versuchen es wenigstens !
IP gespeichert
 
mali
Bergfreak
****
Offline


Auch Ehrlichkeit ist keine
Schande ...

Beiträge: 534
Sauerlach
Geschlecht: female
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #3 - 17.10.2007 um 19:03:54
 
*******************************************************************************

es gibt Beiträge, die sprechen mir einfach nur aus dem Herzen ..., endlich mal wer, der mich versteht  Augenrollen

*******************************************************************************
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hasei
Held der Berge
*****
Offline


Der Weg ist das Ziel

Beiträge: 2442
Bad Reichenhall
Geschlecht: male
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #4 - 19.10.2007 um 13:29:23
 
Climby schrieb am 17.10.2007 um 13:05:43:
Ist der Minister vielleicht der Montgelas? Hat übrigens ein Bunny aus derer von Arco (Themenlink zum See) geehelicht, ob das allerdings nur Liebe war.

Dass Münchner kein bairisch können, sollte aber doch auch schon bis zu Euch nach Westtibet durchgedrungen sein. Und selbst wenn Ihr mal jemand mit diesem Sprachhintergrund treffen solltet, dann gibt's immer noch das Problem , dass Ihr einen Mischslang zwischen Niederbairisch und Salzburgerisch verzapft, was auch wieder keiner versteht...

Nix für unguad,

da climby

Genau das ist die Montgelasnase oder den meißten unter "Schlafende Hexe" bekannt.
Und da du das gewußt hast verzeih ich dir das mit dem Mischslang. Auch deshalb weil es stimmt Augenrollen

Und Yak, das mit einem Wort stimmt gar nicht. Weißbier Weißbia kann ich auch noch Grinsend

BGLhasei
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Climby
Held der Berge
*****
Offline


Geht net gibt's net

Beiträge: 1754
Bayern
Geschlecht: male
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #5 - 19.10.2007 um 14:20:27
 
hasei schrieb am 19.10.2007 um 13:29:23:
Genau das ist die Montgelasnase oder den meißten unter "Schlafende Hexe" bekannt.

Und, warst schon oben...ach halt, geht ja ned, ist ja zum Klettern  Grinsend (ein II er am Normalweg oder ein leichter IIIer in der Rinne)

da climby
Zum Seitenanfang
 

Meine Nachbarn hören Metal,
ob sie wollen oder nicht
IP gespeichert
 
hasei
Held der Berge
*****
Offline


Der Weg ist das Ziel

Beiträge: 2442
Bad Reichenhall
Geschlecht: male
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #6 - 19.10.2007 um 20:35:22
 
Climby schrieb am 19.10.2007 um 14:20:27:
Und, warst schon oben...ach halt, geht ja ned, ist ja zum Klettern  Grinsend (ein II er am Normalweg oder ein leichter IIIer in der Rinne)

da climby

Du übersiehst das ich bei dem Höhenmeterranking dieses Jahr keine Gegner hatte und daher viieel Zeit mit klettern verbracht habe.
Sowas macht der Bua inzwischen ohne Seil und doppeltem Boden Cool

Wo sind denn eigentlich deine Toureneinträge mit Alpintouren, hast dich heuer nicht getraut hä?

Ich muß wohl doch einen kleinen Ausflug ins Donautal machen, damit wir ein wenig klettern können.
Bedingung: 1. schönstes Wetter und 2. du steigst vor Lächelnd

hasei
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ika-BGL
Full Member
***
Offline



Beiträge: 181
Berchtesgaden
Geschlecht: female
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #7 - 21.10.2007 um 21:14:50
 
Den ersten Herrn hätte ich natürlich auch gewusst (aber nicht gleich verraten).

Aber dann versuch ich mal den zweiten: Könnte es sein, dass der Herr auf dem Weg zwischen hasei und mir wohnt und man hier in der Gegend  dauernd über ihn stolpert, ob man will oder nicht?
Zum Seitenanfang
 

Berichte und Fotos von manchen meiner Touren unter http://www.bgl-portal.de
IP gespeichert
 
pet
Held der Berge
*****
Offline


Pray for snow!

Beiträge: 2691
Roma, Italia
Geschlecht: female
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #8 - 22.10.2007 um 16:52:11
 
beim zweiten herrn tät ich tippen, dass es der ist, der taktischerweise seine freundin klug in der passenden firma positioniert hat und daher ausschließlich klamotten aus der hier so dezent am rücken plazierten oder einer anderen linie des hauses trägt ...

auch wenn dieser herr hier mit skilanglauf eher nix am hut hat, soweit ich weiß, wohl aber der namensgeber der funktionsklamottenlinie?
Zum Seitenanfang
 

Smiley Smiley
 
IP gespeichert
 
hasei
Held der Berge
*****
Offline


Der Weg ist das Ziel

Beiträge: 2442
Bad Reichenhall
Geschlecht: male
Re: Auch „echte Münchner“ verirren sich im BGL
Antwort #9 - 22.10.2007 um 17:12:25
 
pet schrieb am 22.10.2007 um 16:52:11:
beim zweiten herrn tät ich tippen, dass es der ist, der taktischerweise seine freundin klug in der passenden firma positioniert hat und daher ausschließlich klamotten aus der hier so dezent am rücken plazierten oder einer anderen linie des hauses trägt ...

Dezent ist wirklich gut.
Aber du hast natürlich recht ich konnt mich einfach nicht zurück halten das Panorama Fotomotiv das Climby so inspiriert hat nachzubauen Augenrollen
Wenn man schon da ist Lächelnd

hasei
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Verwaltung, FÜL, Vorstand)