Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seiten: 1 ... 7 8 9 
Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert (Gelesen: 55841 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3873
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #120 - 22.02.2022 um 23:31:18
 
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3873
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #121 - 11.03.2022 um 07:58:08
 
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3873
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #122 - 09.05.2022 um 09:17:08
 
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3873
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #123 - 24.11.2022 um 12:01:13
 
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3873
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #124 - 24.11.2022 um 12:08:36
 
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Renntier Karsten
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline



Beiträge: 2540
Freising
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #125 - 24.11.2022 um 13:05:48
 
Zitat:

Ich bin mir nicht sicher, ob der Autor dieses Beitrags die Entstehung und Wirkungsweise des Föhns verstanden hat:
- Föhn ist nicht für den Morgen typisch, sondern baut sich i.d.R im Laufe des Tages auf (und bricht mit dem Ende der Sonneneinstrahlung wieder zusammen)
- Föhn gibt es nicht nur in Nord-Süd, sondern ebenso in Süd-Nord-Richtung (dann halt auf der Alpensüdseite).
- Ursache des Föhns ist die Hebung feuchter Luftmassen, wenn diese gegen die Berge strömen. Daher ist Staubewölkung am Alpenhauptkamm ein charakteristisches Merkmal des Föhns
- bei Föhn sind die Windgeschwindigkeiten umso höher, je höher ein Punkt gelegen ist - der Spitzenwert wird am Alpenhauptkamm erreicht (oft >100 km/h)
- eine "leichte Südströmung" ist i.d.R. gerade kein Föhn. Bei schwachen Luftdruckgegensätzen zwischen Nord und Süd baut sich keine stabile Strömung auf, die über den Alpenhauptkamm hinwegreicht.
- Föhn ist durch eine großräumig relativ einheitliche Windrichtung in Nord-Süd / Süd-Nord-Richtung gekennzeichnet (natürlich kann es durch Geländegegebenheiten kleinräumige Ablenkungen geben)

Das, was im Beitrag beschrieben und in der Tabelle dargestellt wird, sind eher Berg-, Tal- und Hangwinde (siehe DAV-Handbuch). Diese sind aufgrund ihrer Kleinräumigkeit in der Tat schwer vorhersagbar - da kann es schon reichen, dass ein Tal noch beschattet wird, während in das Tal nebenan schon die Sonne scheint.

Warum der DWD bei Prognosen zum Alpenföhn im Gegensatz zur ZAMS versagen sollte, erschließt sich mir auch nicht - Wettermodelle sind Gegenstand internationaler Kooperationen
Zum Seitenanfang
 

"Wer Meinungen äußert muss auch bereit sein, Diskussionen auszuhalten - und vielleicht sogar seine Ansicht zu ändern" (John Stuart Mill)
 
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3873
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #126 - 28.11.2022 um 08:13:51
 
Renntier Karsten schrieb am 21.11.2022 um 01:45:48:
- Ursache des Föhns ist die Hebung feuchter Luftmassen, wenn diese gegen die Berge strömen. Daher ist Staubewölkung am Alpenhauptkamm ein charakteristisches Merkmal des Föhns

Zunächst mal danke für die Anmerkungen.

Das ist eine grobe Regel, die geeignet ist, das Phänomen verständlich zu machen.
Nach neueren Forschungen scheint es zusätzliche Ursachen zur Abschwächung/Verstärkung zu geben. Das ist aber eher was für Spezialisten.

Renntier Karsten schrieb am 21.11.2022 um 01:45:48:
Warum der DWD bei Prognosen zum Alpenföhn im Gegensatz zur ZAMS versagen sollte, erschließt sich mir auch nicht - Wettermodelle sind Gegenstand internationaler Kooperationen

Schau Dir mal in der Wetterzentrale verschiedene Vorhersagekarten verschiedener Wetterdienste an. Die divergieren teilweise schon für "übermorgen". Die Wettermodelle sind international abgestimmt, allerdings nutzt nicht jedes Land alle. So ist Föhn für 90% der Deutschen weitestgehend und für 80% der Deutschen vollkommen irrelevant. Deshalb ist "gute Vorhersage von Föhn" für den DWD kein Kriterium für die Auswahl der benutzten Wettermodelle.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Renntier Karsten
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline



Beiträge: 2540
Freising
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #127 - 28.11.2022 um 08:30:31
 
Zitat:
Zunächst mal danke für die Anmerkungen.

Das ist eine grobe Regel, die geeignet ist, das Phänomen verständlich zu machen.
Nach neueren Forschungen scheint es zusätzliche Ursachen zur Abschwächung/Verstärkung zu geben. Das ist aber eher was für Spezialisten.


Das ist ganz einfache Physik: die Ursache von Föhn ist der unterschiedliche Temperaturgradient von feuchter und trockener Luft. Mit anderen Worten: die Luft muss beim Weg über die Alpen Feuchtigkeit verlieren (sprich: es regnen sich Wolken ab) - sonst entsteht kein Föhn. Daher gibt es auch keinen Föhn ohne Staubewölkung - abschwächende oder verstärkende Wirkungen hin oder her.
Zum Seitenanfang
 

"Wer Meinungen äußert muss auch bereit sein, Diskussionen auszuhalten - und vielleicht sogar seine Ansicht zu ändern" (John Stuart Mill)
 
IP gespeichert
 
Renntier Karsten
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline



Beiträge: 2540
Freising
Geschlecht: male
Re: Kristian Rath's Blog "Freie Berge" - unbedingt lesenswert
Antwort #128 - 28.11.2022 um 08:40:13
 
Zitat:
So ist Föhn für 90% der Deutschen weitestgehend und für 80% der Deutschen vollkommen irrelevant. Deshalb ist "gute Vorhersage von Föhn" für den DWD kein Kriterium für die Auswahl der benutzten Wettermodelle.


Es mag sein, dass Föhn für 90% der Deutschen nicht relevant ist - nur geht es bei Wettervorhersagen nicht darum, was für wen relevant ist, sondern um die Richtigkeit. Und da Föhn das Wetter im gesamten Alpenvorraum beeinflusst, spielt er für jedes Wettermodell eine Rolle. Übrigens auch über den Alpenvorraum hinaus, da eine Föhnströmung andere Luftströmungen bremst oder ablenkt und damit auch das Wetter in anderen Regionen beeinflusst.

Ursache des Missverständnisses ist es wohl auch hier wieder, dass der Föhn als großräumiges Wetterphänomen mit kleinräumigen Wettererscheinungen wie Berg-, Tal- und Hangwinden verwechselt wird.

Noch zu den Wettermodellen: oft spielen kleine Änderungen der Parameter eine große Rolle hinsichtlich der Auswirkungen. Natürlich gibt es da Unterschiede hinsichtlich der Wetterdienste. Ich halte es aber für ein gefühltes Phänomen, dass da der DWD seltener richtig liegt als die ZAMS oder umgekehrt. Man nimmt vermutlich die Abweichungen eher wahr als die zutreffenden Vorhersagen. Das müsste man längerfristig statistisch untersuchen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.11.2022 um 10:57:56 von Renntier Karsten »  

"Wer Meinungen äußert muss auch bereit sein, Diskussionen auszuhalten - und vielleicht sogar seine Ansicht zu ändern" (John Stuart Mill)
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 7 8 9 
(Moderatorgruppen: Verwaltung, Vorstand)