Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Biwaktour? (Gelesen: 215 mal)
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2594
Nürnberg
Geschlecht: female
Biwaktour?
18.06.2020 um 11:27:35
 
Corona macht es möglich: Eine klare Aussage des DAV zur Rechtslage hinsichtlich "wildem" Übernachten im Freien.

In Kürze: Erlaubt ist nur eindeutiges
NOT
biwak.

Volles Zitat (https://www.alpenverein.de/huetten-wege-touren/touren/uebernachten-im-freien-in-...):

Zitat:
Zelten, campen, biwakieren … ist das nicht alles das Gleiche?

Schaut man in die Gesetze, die sich mit dem „wilden Übernachten“ beschäftigen, so muss man drei Begriffe unterscheiden: zelten, campen und biwakieren.

Die Begriffe Zelten und Campen werden häufig synonym verwendet. – Gemeint ist das geplante Übernachten im Freien, außerhalb von offiziellen Campingplätzen. Völlig unwichtig ist es dabei, ob man im Zelt oder Biwaksack übernachtet.

Davon unterschieden wird das Biwakieren, darunter versteht man das ungeplante Übernachten im alpinen Gelände – ohne Zelt, unter freiem Himmel oder in einem Iglu. Dieses sogenannte Notbiwak macht man vor allem dann, wenn jemand verletzt ist, wenn es einen Schlechtwettereinbruch gibt und man nicht mehr problemlos ins Tal kommen würde. Oder aber, wenn Dunkelheit den sicheren Abstieg verhindert.

Vorsicht: Geplantes, also vorsätzliches Biwakieren wird durch das Gesetz in vielen Regionen dem (geplanten) Zelten bzw. Campen gleichgesetzt.




Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3693
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Biwaktour?
Antwort #1 - 18.06.2020 um 15:17:45
 
Und hier mal für ganz Österreich:
https://www.alpenverein.at/portal/natur-umwelt/bergsport_umwelt/zelten-biwakiere...

Die Restriktionen haben wir alle den 2-beinigen Ferkeln zu verdanken, die ihren Lagerplatz verlassen haben wie eine Rotte Wildschweine. Danke schonmal. Asoziales Dreckpack.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.08.2020 um 11:20:54 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2594
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Biwaktour?
Antwort #2 - 18.06.2020 um 17:44:51
 
Habe viel Unerfreuliches über Zelt-/Biwak-Übernutzung am hochempfindlichen Schrecksee (alles aus guten Gründen strikt verboten) gelesen und vor Jahren schon 20köpfige Gruppen vom Hochgeschirr absteigen sehen, die ganz naiv fragten, ob man am Seelein (Berchtesgaden, Nationalpark!) zelten könne... dto. die zahllosen Gipfelbiwakierer (Sonnenaufgang...)
Auch sehr beliebt: Zelten/Biwakieren direkt am Weg...

Die Restriktionen sind leider nötig, nicht nur wegen des porzinischen bzw. naiv-rücksichtslosen Benehmens (nicht nur einzelner!!!), sondern schlicht wegen des extremen Overtourism in den Alpen, zumindest da, wo alle gern und gut hinkommen.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Karratte
Full Member
***
Offline


THAT YOU NOT O'ERSTEP
THE MODESTY OF NATURE
..

Beiträge: 130
Muenchen
Geschlecht: male
Re: Biwaktour?
Antwort #3 - 19.06.2020 um 10:58:17
 
Porziner Overtourismus in den Alpen ...? So langsam wächst in mir die Überzeugung, dass es für mich besser ist, mich in die allereinsamsten Kare zurückzuziehen, um die Berge artgerecht (karrattisch) zu erleben.
Zum Seitenanfang
 

" ... THAT YOU NOT O'ERSTEP THE MODESTY OF NATURE ..." (Shakespeare)
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2594
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Biwaktour?
Antwort #4 - 04.08.2020 um 10:56:46
 
Sehr schönes Motto, sehr karrattisch und sogar von William ...  Smiley Cool
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung, FÜL)