Schatzmeister

Name:Karsten Seliger (Renntier Karsten)
Wohnort:Erding
Geburtstag:1966
Ausbildung:Diplomingenieur / Diplomwirtschaftsingenieur BWL
Beruf:Softwarevertrieb
Interessen:natürlich die Berge, Ausdauersport (Laufen, Rad, Skilanglauf, Berglauf), Fotografieren, Kochen
Qualifikation:

Trainer C Bergwandern
Schneeschuhtourenleiter

Email:.(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen)

Karsten Seliger (Renntier Karsten)

Vor der Wende kannte ich vor allem die Berge Osteuropas - ob in der Slowakei, Rumänien oder Bulgarien. Ab 1990 rückten dann die Alpen in greifbare Nähe - und prompt bin ich im Münchner Großraum gelandet. Doch auch das war mir noch nicht genug - also habe ich seit Mitte der 90er Jahre begonnen, die Berge der Welt zu erkunden. Dabei ist 2006 immerhin ein 6000er rausgesprungen.

Meine Vorliebe sind aber nach wie vor die einsamen Höhenwege - egal ob in den heimischen Bergen, den Dolomiten oder beim Trekking im Himalaya. Schneeschuhtouren, ein paar (leichtere) Klettersteige und die Gipfel der per Tagestour erreichbaren Alpengebiete ergänzen mein Bergprogramm. Nicht ganz zu vergessen: auch per Berglauf kann man nach oben kommen 😉

DAV-Mitglied bin ich seit 1991 - zunächst in der Sektion Greiz. 2003 bin ich dann zur SAN gekommen, weil ich eine Sektion für gemeinsame Touren suchte, unabhängig vom Wohnort.

Seit 2010 verantworte ich als Schatzmeister die Finanzen der Sektion – hoffentlich zu Eurer Zufriedenheit 😊

Im Jahr darauf habe ich meine Ausbildung als Wanderleiter absolviert, und Anfang 2012 die Zusatzqualifikation als Schneeschuhtourenleiter draufgesattelt.

Seither führe ich für die SAN Kurse und Touren durch – jeweils einmal pro Winter einen LVS-Kurs, bisher zweimal einen Schneeschuheinsteigerkurs sowie fast jedes Jahr die Ostertouren. Auch ins winterliche Rila-Gebirge in Bulgarien hat uns unser Weg schon geführt. Im Sommer stehen sowohl Touren in den Alpen (z.B. Reiteralpe, Gesäuse, Sarntaler Hufeisen) wie auch in den Pyrenäen, der Hohen Tatra sowie in Bulgarien und Albanien auf meinem SAN-Programm. Auch einen GPS-Kurs habe ich schon einmal durchgeführt.

Seit Juli 2017 darf ich mich nach einer weiteren Ausbildung nun auch Trainer C Bergwandern nennen.

Tourenpläne für die kommenden Jahre habe ich jede Menge – ich hoffe, Ihr seid mit dabei!