Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Zweimal Säuling an einem Tag (Gelesen: 5369 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3248
Stuttgart
Geschlecht: male
Zweimal Säuling an einem Tag
21.01.2007 um 22:45:56
 
Noch lange, bevor ich in meinem Leben ans Klettern gedacht habe, fiel mir am Weg zum Fernpass dieses formvollendete Teil auf:


...


Auf die Idee kommen aber jedes Jahr noch ein paar tausend andere. Deshalb kam so ein Januar wie dieser ganz gelegen. Denn

nur selten werden früh um 1 Uhr 25 18 Grad gemessen: http://gipfeltreffen.at/showpost.php?p=204805&postcount=28

Und so geht es wie gewohnt nach einer kurzen Nacht mit dem Panoramazügle nach Pflach, um von dort mit ruhig festem Tritt langsamen, aber stetigen Schritten dem bereits ab "Bahnhof" (der nur ein Bushäuschen ist) markierten Säulinghaus entgegen zu streben.


...
Aussichtslos, aber trotzdem wunderschön



...
Das Ziel kommt näher...



...
... und näher



...
Die "Heimat"-Kletterberge werden sichtbar



...
und der Start vor 2 1/2 Stunden.



...
Und weiter geht es ....


Entgegen Kommende erzählten was von Gipfel und windiger Angelegenheit.

...
Vorgezogene Gipfelrast.



...
Am Sattel gibz erst mal eine neue Aussicht ...
...
... Nach Norden und ...



...
...auf Deutschlands umsatzstärksten Kuckucksuhren- Handel.



...
Man ist dann gleich oben und ...



...
... schaut hinab auf das 8 Meter tiefere Gipfelkreuz.



...

Und so musste mal wieder der SA herhalten - denn den Übergang vom Gipfelkreuz zum Gipfel macht nicht jeder, denn


...
..am Weg nach oben muss man hier runter,

wobei man nicht fallen sollte, denn sonst geht es im Anschluss ....

...
auch noch hier runter.


Am Kreuzgipfel stehen genug Leute rum, die Bilder machen können.

...
Breitbeinig stehen ist bei dem Wind mehr als nur sinnvoll.



...
Der Höhepunkt Deutschlands


Hier sieht man den ganzen Übergang. Der Weg um den ersten Stotzen ist vereist, da hilft nur oben drüber.

...
Am Hauptgipfel ist gerade der Heiko unterwegs, der sich mir anschloss.

Heiko und ich sind felsenfest davon überzeugt, dass wir uns schon öfter gesehen haben. Nur keiner wusste wo. Bei einem späteren Gespräch wird sich heraus stellen, dass Heiko 10 Jahre lang keine 100 Meter von mir entfernt gewohnt hat.


...
Kaum weg vom Gipfel, ist es wieder windstill und man kann die Sonne genießen.



...
...
Wahnsinnswände - weiß jemand ob es da was zum Klettern gibt?



...
Das kommt noch lange nicht auf uns zu



...
Abendrot ist eigentlich ein gutes Zeichen.


Und so beschließe ich, noch einen Tag mit Heiko zusammen in Oy im Haus Bethanien zu verbringen und am nächsten Tag eine Tour zu machen. Wir essen in Oberpinswang im Gasthof Säuling (wo sonst?) zu zivilen Preisen leckere Speisen. Das ist dann der zweite Höhepunkt des Tages, auch wenn es seehöhenmäßig nur um die 800 Meter sind.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.01.2007 um 16:27:54 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/768076829957093/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3248
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Zweimal Säuling an einem Tag
Antwort #1 - 21.01.2007 um 22:50:52
 
Das mit der Tour wird aber nix, denn bei Schneeregen macht das keinen Spaß.

...
Tief fliegende Wolken, aus einem anderen Tiefflieger heraus aufgenommen.


Kaum haben wir die Alpen hinter uns gelassen, wird es sonnenklar. Wir beschließen, uns im Blautal noch einen
Wind um die Ohren
blasen zu lassen. Wie schon ein paar Mal erweist sich das Blautal als Alternative zum Regenwetter.

...
Küssende Sau - nach einem Säuling genau das Richtige.



...
...
Aussicht vom Rusenschloss

Das war der letzte Herbsttag 2006. Jetzt sollte der Schnee aber mal liegen bleiben. Sonst wird das nix mit dem Iglu nächste Woche....

Tipps:
- Auf dem gesamten Weg gibt es kein Wasser. Kurz vor dem Vertrocknen kam ich unten an - ein halber Liter farbiger Tee musste für einen Tag reichen.
- Am Winterraum gibt es nichts außer den Lagern. Kocher selbst mitbringen.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/768076829957093/
IP gespeichert
 
hawkeye
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline


Der mit dem süssen schwarzen
Vogel

Beiträge: 1987
Augsburg
Geschlecht: male
Re: Zweimal Säuling an einem Tag
Antwort #2 - 22.01.2007 um 20:54:27
 
Kein Wasser ist jetzt; als ich mal dort war konnte ich am Säulinghaus die Flasche nachfüllen. Und eine Rast an der Hütte drängt sich beim Abstieg (so man nicht nach Norden geht) ja fast auf  Zwinkernd

Klettereien gibts da durchaus.
Schau doch mal in den (alten?) AVF Ammergauer Alpen. Wie es mit der neuen Ausgabe ist, in der die Ammergauer mit im Allgäu-Buch sind, weiss ich nicht.
Der Panico-Fhr Ammergauer könnte auch was hergeben.

Die ungefähre Routenlänge hast Du ja gesehen.
Als da wären
S- Wand 4-
Sw-Wand 6-
W-Pfeiler 6
W-Wand 5+/A1
Sw-Riss 6-

Zum Seitenanfang
 

datschigs Grüssle
 
IP gespeichert
 
Crampon
Spaziergänger
*
Offline



Beiträge: 5
München
Geschlecht: male
Re: Zweimal Säuling an einem Tag
Antwort #3 - 22.01.2007 um 21:23:16
 
Servus Lampi, ich antworte hier auch mal,

im Kletterfüher Ammergau (Panico-Verlag) finde ich zum
Säuling 9 Routen mit entsprechenden Topos.

Schwierigkeitsgrade:
7, 3-4, 5+ bis 7, 7-, 6+, 8-, 7+ bis 8-, 6+, 6-

Es gibt Routen zwischen einer Wandhöhe von 80m mit
einer Kletterlänge von 35m und welche von 280m Höhe
und einer Kletterlänge von 350m.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3248
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Zweimal Säuling an einem Tag
Antwort #4 - 23.01.2007 um 10:15:40
 
@Crampon/Hawkeye: Vielen Dank!
Habe mir mal nähere Infos über die Touren beschafft. So lohnend sind die, vielleicht mit Ausnahme des Ostgrats, nicht.
Sämtliche Touren beginnen erst im obersten Wanddrittel und müssen vom Sattel aus absteigend und tlw. heikel eingequert werden.
Ostkante wäre interessant, könnte ich aber nur im sanierten Zustand gehen, weil ziemlich weit oben eine Siebener-Länge wartet.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/768076829957093/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung, FÜL)