Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft (Gelesen: 7536 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
19.01.2012 um 00:15:20
 
Kapitel 1 - der lange Weg nach Süden.

Liebe Bergfreunde,

Ich weiß dass es dekadent ist, über die verfressenen Tage ins Warme zu fahren. Dieses Mal sogar zu fliegen.

Schneefreie Alpen versprachen keine guten Wintertouren - die Entscheidung war also nicht ganz schlecht

...

...


Überraschung -      keine 10 km von hier werde ich in ca- 3 Stunden mit dem Bus vorbei fahren.

...



Das hätten sie wohl in den Alpen gern gehabt

...



Eine Besteigung des höchsten außeralpinen Berges Italiens ist derzeit ungesund.

...



Preisfrage: Aufder ganzen Welt wird der Berg vorn mit "E" geschrieben. Warum schreiben wir Deutschen "Ätna"?
Die Autobahn von Catania nach Palermo steigt auf ca. 800 m an. Die Südrampe versinkt im Sauwetter, Schnee bis an die Straße. Kurz vor der Nordküste sieht man in die "Madonie"- Gruppe.

...


...



Palermo ist von bis zu knapp 1200 m hohen Bergen umgeben. Ein wander- und Kletterparadies. Vom Hauptbahnhof in 10 Minuten Busfahrt zum ersten Kletterfels, 150 m hoch.

Mehr Einwohner als Stuttgart, auf kleinerer Fläche, in einem vier Mal so tiefen Kessel gelegen, keine U-Bahn und überschwemmt von großteils im Schritttempo kriechenden, nicht zugelassenen Autos - nicht wenige Menschen tragen Atemschutz. Außer heute - denn es regnet. Wenigstens sind die Busse der Innenstadtlinien neu. Bis vor kurzem brauchte man nämlich noch Gehörschutz - und zwar unabhängig ob es stürmt oder schneit oder ob die Sonne brüllend lacht.

...



Hat mich schon ein wenig schockiert, dass es notwendig ist, relativ massiv aufzufordern, Kinderarbeit anzuzeigen. Ich dachte eigentlich, dass das hier kein Thema mehr ist. Die amtlichen Zettel in Größe DIN A2 hängen dort alle 5-10 Meter aus.

...



Spätabends erreiche ich die ehrenwerte Gesellschaft. Genauer gesagt die "Gensefleisch- Gonnegtschen": Martin, Konny (gehört zu Alex), Oxana (gehört zu Manuel), Manuel und Alex. Alle mehr oder wenige aus dem Umfeld der TU Dresden.

...


Unser Dorf: Castellammare del Golfo zwischen Felsen & Meer.

...

...

...


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.01.2012 um 00:28:23 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #1 - 24.01.2012 um 23:32:19
 
Der erste Vormittag wird mit Umräumen der Wohnung und der Suche nach Einkaufsgelegenheiten verbracht. Dann aufs Radl zum Klettern, die GG (eine der drei EwG) ist schon vorgefahren. Warmklettern mit einer 6b+ - nun ja. Aber bei uns wäre das mit Wohlwollen noch eine 7-. Und der Fels ist so affenscharf, da muss man gar nicht greifen. Handauflegen reicht. nach 2 kurzen Touren treibt uns der Regen nach Hause. Nicht das der Fels rutschig würde - aber die Haut schwemmt auf und wird durch messerscharfen Stein von den Fingern geradezu geschält.

Immerhin reichen die ca 2 Stunden, die ich am Felsriegel war, für Martin, noch eine beeindruckende Kostprobe seiner Kletterkünste zu geben - mit Rheuma an allen Gelenken reißt er mal so nebenbei die "Do not disturb the seagull" ab. Es ist eine echte Freude, dem Mann, der nicht halb so alt aussieht wie er ist, dabei zuzusehen. Diese Freude enthalte ich Euch natürlich nicht vor.



Der zweite Tag ist wolkenlos verkündet. Das darf nicht ungenutzt bleiben, und zwar für eine der Touren, die mehr als 1/2 Seillänge lang sind. Alex & Konny gehen mit mir zum Klosterfrieden an der Mönchsspitze.

Zum Glück wusste ich noch nicht, das "Monaco" neben "München" auch noch "Mönch" heißt, sonst hätte ich in Anbetracht der Vorgänge im vergangenen Sommer vermutlich auf die Tour verzichtet.
Aber Martin, ein sattes halbes Jahrhundert alt und noch ein Jahr mehr Bergerfahrung, winkt ab - nach so viel Regen ist an der Küste erst mal mit viel Wind zu rechnen. Die Freude über den dadurch trockenen Fels weicht, sobald wir merken, dass der Wind die Gicht bis hier hoch, 40 m über dem Meeresspiegel und 500 m entfernt vor der Küste, hin weht.

...


...


Die W-Kante an der Licht- Schatten- Grenze war das Ziel.
-- Hier in ganzer Schönheit (klick mich) --

...


Hier haben offensichtlich Zicken vor dem nächtlichen Sturm Schutz gesucht.

...


Über eine überbreite Straße (den Bau hat die einheimische ehrenwerte Gesellschaft initiiert) nahezu ohne Verkehr geht es zum Felsriegel, wo wir uns noch ein paar Meter am genialen Fels die Finger lang ziehen.

...

...


Oben auf dem Felsriegel eine faszinierende Sicht über das Dorf hinweg auf Pizzo und Monte Monaco.

...


-- Hier das wunderschöne Panorama (klick mich) --

Und natürlich treffe ich dort auch ein paar Leute aus Stuttgart & Umgebung.

...


...


Gemeinsam mit der Bairisch - schwäbischen Weltverschwörung (auch so eine ehrenwerte Gesellschaft) geht es dann eher ruhig ins Neue Jahr.. Leider brach der Kontakt zu BSWV ab - bis ich einige Tage nach meiner Heimkehr im Fressebuch eine Freundschaftsanfrage von zweien ihrer Angehöriger bestätigen durfte.

Am Neujahrstag geht es relativ früh,  nämlich um 10 Uhr, los. Die mit "Parole al Vento" bezeichneten 150 m, bis 8- schweren Klettermeter sollten besser "Parole al Sapone" heißen. An den nicht versinterten Stellen hat sich nämlich ein 1 mm dicker Schmierfilm aus Salzwasser und Gesteinsausblühungen gebildet.
Einem echten Klettersachsen wie Martin macht das natürlich nix, und so erreichen wir ohne besondere Vorkommnisse den höchsten Punkt. Auf den Gipfel will Martin nicht, deshalb muss ich 3 Tage später noch mal hin. Zumal es außerdem ohnehin etwas wenig befriedigend ist, alles nur nachzusteigen.
4 Seillängen mitunter stark überhängend abseilen ist ein auch für mich nicht alltägliches Erlebnis. Vor allem wenn das untere Seilende nur mit der Hand gehalten wird. Aber ein echter Klettersachse lässt es nicht aus der Hand flutschen, auch wenn das Ende nur noch 15 cm lang ist.
die ganze Zeit mit Klettern beschäftigt, entstanden leider keine Bilder.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.04.2013 um 14:33:09 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #2 - 26.01.2012 um 01:14:49
 
Am 2.Januar ist mein erster Pausentag. Bereits um 8:30 sitze ich im komfortablen Bus nach Trapani für 3€90. Kaum ist man wieder draußen:

...


Immerhin - fast wie in Rumänien.

...

...


*DAS* Kultauto, älter als ich - aber mit neuen Reifen. Da fährt jemand also ständig damit.

...


Wie oft in Italien - einer der palastähnlichen Bauten ist der Bahnhof - 7 Gleise für ca 25 Züge täglich.

...


Diese Imbissbude in Bahnhofsnähe mass man sich unbedingt merken. Meeresfrüchtesalat zum satt werden für 3 Euro.

...


Nach 2-3 Stunden ziellosen Herumstreifens in Trapani sitze ich im Bus zum Flughafen Palermo. Der Busfahrer verteilt die neuen Ticketblöcke auf die Tabakwarenläden am Weg. Zwischendurch hätte man ohne Probleme den Bus klauen können - scheint also nicht so schlimm zu sein.

...


In Palermo hole ich dann den Mietwagen und den Lenni, der sich - ebenfalls per Bus - von Catania bis zum Flughafen Palermo durchgeschlagen hat. Dann geht es noch mal nach Trapani, um auch noch den Piotr aufzulesen. Das wurde in der heutigen Variante des Cinquecento schon sehr kuschlig. Smiley Aber es ist ausreichend für vier schlanke (naja drei davon sind eher voll-schlank) Kletterer, zwei Seile und zwei Mal Eisenwaren.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #3 - 26.01.2012 um 01:17:06
 
Am ersten Tag geht es dann gleich noch Mal zum Pizzo Monaco.

...


...


Gemeinsam mit Lenni gehe ich die "L'abito non fa il Monaco", was in etwa unserem "Kleider machen Leute" entspricht, hier aber mit der einer Episode der Erstbegehung zu tun hat. Die 6b ist nicht ganz ernst zu nehmen. Außerdem haben wir ja einen ganzen Tag Zeit für die 260 m.

...


...


Piotr & Hartmut machen aus der entlang der Westkante verlaufenden, 260 m langen max 5a schweren, aber cleanen "Pace del Chiostro" (Klosterfriede) heraus die Pix von uns.

...


Die Wand hängt in den unteren 2/3 fast ringsum über.

...


Vom bald erreichten Gipfel sieht man wie bequem der Zustieg war Smiley

...


...


Am Gipfel ist es eklich windich - aber noch nichts gegen das, was die 2 Stunden nach uns hier eintreffenden Kameraden zu erdulden haben werden.

...


Das braut sich nämlich gerade zusammen.

...


Wir freuen uns noch etwas an der Aussicht

...


...


bis wir in einem Zug nach unten abseilen.

...


und zwar in diese Scharte.

...


...


Lenni geht noch etwas Sportklettern und ich sicher ihn nur noch. Danach durch bis 3 m hohes Gras zum Auto.

...


Dunkel ist es und die Seilschaft Köhler/Dargasz da wo sie immer zu dieser Tagezeit sind - am Gipfel Smiley Von dort sind es nur noch 2 1/2 Stunden nach Hause. Denn das Seil bietet dem Wind viel Oberfläche, so dass es beim Abseilen im Bogen hängt und trotz Gewichts des Abseilenden nicht zum Boden reicht. Ein kurzer Moment Windstille setzt einen der beiden unsanft am Boden ab. Danach geht die Orgel weiter und das Seil fliegt irgend wo hin wo es nicht hingehört und nur schwer wieder zu kriegen ist. Aber die zwei sind erfahren und wir müssen uns keine Sorgen machen. Lenni kocht schon mal.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.02.2012 um 23:11:07 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #4 - 31.01.2012 um 23:52:53
 
Heute ist einer der wärmsten Tage, ich ziehe die schwerste Tour des Urlaubs. Tatsächlich habe ich eine relativ überbewertetete 6c+ (schwierige 8- ) gefunden. Zu Hause darf ich von so was nicht mal träumen.

...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #5 - 31.01.2012 um 23:54:37
 
Man muss schon ziemlich angefixt sein, um in solchen Wetter noch zu klettern.

...


...


...


...


...


So angefixt wie Lenni eben. Die "Neversleeping Wall" ist ein ganz besonders schönes Stück Fels

...


...


...


...


und Piotr hat sich einiges abschauen dürfen.

...


...


...


...


Hartmut und mir kam der Ruhe - äääh Nichtklettertag auf den Punkt genau richtig.

...


...


An Marmorbrüchen

...


und über schäumender See

...


ging es 659 m nach oben auf de nMonte Cofano.

...


Klettersteig "Mafia"

...


...


Tolle Aussicht auf altes Dorf

...


und gezogen hat es (ach nee Smiley )

...


Oben war dann kein Stift in der Kassette- wir nahmen ein Stöckchen und tunkten es in frisch Schaf - Shice.

...


Dann ging es auch schon bergab mit uns.

...


mit Blick auf San Vito

...


...


...


...


...


Außenherum wollten wir zum Auto zurück. Zunächst mal den alten Hof ansehen.

...


...


...


und die beeindruckenden Grate des M.Cofano. Hier ein Panorama in ganzer Schönheit:
http://touren.lampatzer.de/20111229sicilia/CofanoSW-SE-Ueberschreitung.JPG

...


...


Dann bricht ein Unwetter über uns los, wir finden Schutz hinter einer Felswand - sofern der Wind von der anderen Seite kam.

Piotr & Lenni haben es besser, sie verkriechen sich.

...


...


So schnell wie es kommt, verzieht es sich auch. Lenni muss natürlich sofort wieder an die nächste Wand.

...


Nun ja. War nicht von langer Dauer, und wir fahren nach Erice. Die Stadt am Berg ist höher als der M.Cofano.

...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


Noch ein paar Kleinodien: Jeder Mülleimer ist mit einer Emailplatte verziert.

...


Ein unvorstellbar prächtiges Krippendorf.

...


...


...


...


...


Es ist saukalt. Der Graupel bleibt liegen. Dann geht es heim.

...


Die Schuhe haben aufgegeben.

...


...


Wir freuen uns auf das leckere Essen von Lenni.

...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.02.2012 um 00:15:28 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #6 - 02.02.2012 um 00:18:00
 
Die restlichen Tage verbrachten wir vier mit Sportklettern am Felsriegel.

...


...


Auch andere finden die Felsen toll ...

...


...


...


Das Tollste ist jedoch, einen SOLCHEN Klettergenossen zu haben:

...


...


...


Weniger Toll sind die Folgen seiner viertägigen pausenloser Kletterei.

...


Nichtsdestotrotz besuchen wir das Grauen von Arco Smiley - äääh - "Crown of Aragon", eine durchweg überhängende, 40 m hohe Wand.

...


...


Aber wenigstens ist es geschützt und sonnig - das einzige Mal schwitzen wir. Nachdem wir uns mit den 6b- Aufwärmtouren plattgemacht haben, streichen wir die Segel.

Der Zugangsweg ist fast wie in einer Parkanlage - in Serpentinen den Hang hinab, und viele Büsche wie angelegt.

...


Nur ein alk-freier Tag bewirkte Wundr - Lennis Hände waren wieder verheilt.

Zurück am luftigen Felsriegel ist es genau so steil, aber etwas weniger fingermordend.

...


...


...


...


...


...


...


...


...


...


Ohne Hänger gelingt mir die TOur nicht, für solchen athletischen Mist bin ich 10 kg zu fett, aber auch Lenni muss sich anstrengen (ab ca. 1:53):



...


...


...


...


...


...


...


...


Die Tage wurden jedenfalls ausgenutzt bis zum Ende.

...


...

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #7 - 02.02.2012 um 00:21:20
 
Irgend wann habe auch ich den Strich voll vom Klettern. Am letzten Tag habe ich nur noch herumgekrampft.

Ein Wanderziel ist aber noch offen, nämlich die Gebirgskette im Zingaro- Naturpark. Nach einer durchgeregneten Nacht sieht der Morgen ohnehin nicht sehr kletterfreundlich aus.

...


Fürr das einmalige Panorama muss man keine 5 Minuten von der Wohnung weg (klick mich) --

solche Zeitangaben gibt es nur in Italien

...


Kassenhäuschen am Straßenende

...


Hier wohnten Steinzeitmenschen - leider wird hier immer Feuer gemacht.

...


...


Die Lage ist einmalig.

...


...


...


Es gibt einige Notunterkünfte. Das Wetter kann hier sehr garstig sein, bei Sicht unter 1 m sind hier schon mal Leute abhanden gekommen. Etwas später im Winter (meistens wenn es bei uns schon wieder wärmer wird) liegt hier viel Schnee.

...


Drachenrücken. Doch nicht bösartig, sondern üppig bewachsen.

...


...


Der Fels hier oben ist ganz anders als am Strand. Richtig lieb zur Haut.

...


...


Erkennt Ihr den Berg?

...


...


Liegt der schroffe Hangbereich unter uns, dann sind die Gipfel weite Hügel.

...


Eine der beiden in den Naturpark führenden Straßen endet am in den 20ern verlassenen Bergdorf.

...


Verfallene Häuser überall

...


Ständig hängen Wolken am Himmel, aber sie benehmen sich.

...


Die letzten 100 Höhenmeter zum Fast- 1000er "Monte Speziale" ziehen sich

...


...


...


Den konnten wir uns nicht verkneifen ...

...


...


...


Auf 700 m ist es wieder fast ganz flach.

-- Aber das Panorama vom Flughafen von Palermo bis nach Castellammare hat man immer (klick mich) --

...


Dieses verlassene Dorf hatte sogar eine Kirche.

...


...


...


Rifugio - im Sommer bewartet.

...


Zu Feriendorf ausgebautes altes Bergdorf - hier eine vollständige Selbstversorgerhütte.

...


Selbst am Küstenweg sind wir heute allein.

...


-- mit der Aussicht über den Golf von Castellammare (klick mich) --

Der Höhepunkt steht uns noch bevor: Eine Höhle mit den Ausmaßen des Ulmer Münsters.

...


...
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #8 - 02.02.2012 um 00:24:48
 
Nun heißt es auch für uns Abschied nehmen. Die Zugfahrt vom Flughafen nach Palermo offenbart Millionen noch unerschlossener Klettermeter.

...


Für ein solches Teil bauen die am Flughafen einen Bahnhof mit zwei je 200 m langen Gleisen - kein Wunder sind die kurz vor pleite.

...


Alt aber bewährt

...


...


Der Ort heißt wirklich so, ein solcher Name ist nicht ungewöhnlich.

...


Die Busreise geht an vielen schönen Plätzen und Landschaften vorbei.

Die Nordrampe ist recht steil, und erneut liegt Schnee bis wenige Meter oberhalb der Straße. An der Küste waren wir verwöhnt - im Landesinneren hat es fast täglich geregnet oder geschneit.

...


...


...


...


...


...


Und dann so was? Warum die Straße auf 10 km aufgeständert ist, wissen auch nur die, die damit fett Kohle verdient haben. Der Anblick tut schon weh in der schönen Landschaft.

...


...


Stadt am Fels bei caltanissetta - von Enna gibt es leider kein Bild.

...


Kurz nach Enna: Etna in Sicht - Er beherrscht das Bild die letzte halbe Stunde bis catania.

...


...


...


Schreck in der Abendstunde: Der Bus gerät 1 km vor dem Flughafen in einen Stau - 25 min. vor dem Flieger bin ich am Flughafen. Ist aber alles noch mal gut gegangen.

Ich komm wieder, keine Frage ....

...
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3338
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Bella Sicilia - Urlaub in ehrenwerter Gesellschaft
Antwort #9 - 14.02.2012 um 00:34:01
 
Informationen zu Sizilien (im Winter)

Anreise:

Auf Sizilien gibt es drei Flughäfen: Palermo, Catania und Trapani.
Den Flughafen von Palermo kann man, wenn man wenige Meter hoch steigt, von San Vito aus sehen - aufgrund einer zu umfahrenden Bucht und der dann nicht befahrbaren Felsenküste dauert die 80 km lange Anfahrt dann etwa 1 1/2 Stunden.
Der Flughafen der Provinzhauptstadt Trapani ist zwar weiter, jedoch deutlich schneller zu erreichen.
Von Catania aus muss man über Palermo fahren, eine direkte Verbindung nach Trapani gibt es nicht.

Die bequemste Möglichkeit ist für Leute, die am Camping ( http://www.elbahira.it/deutsch/default.asp?contiene=dovesiamo ) wohnen, der Abholservice

Wer sich mit dem Bus durchschlagen will:

ab Trapani Flughafen über Trapani
Flughafen Trapani - Trapani
http://www.trapaniwelcome.it/orari_mezzi_aeroporto.php
Abfahrt immer 30 min. nach der vollen Stunde, Fahrzeit 30 - 45 min

nach San Vito
http://www.aziendasicilianatrasporti.it/
7:00
8:30
10:30
12:50
13:30
14:05
18:00
Fahrzeit ca. 50 min.

Zur Hauptsaison gibt es auch Direktbusse ab Trapani Flughafen
Flughafen Trapani - San Vito lo Capo direkt
http://www.trapaniwelcome.it/orari_mezzi_aeroporto.php

Ab Palermo Flughafen gibt es vier Möglichkeiten:

Über Palermo Stadt

Flughafen Palermo --> Palermo C Direktbus
jede volle und halbe Stunde, Fahrzeit je nach Verkehrsverhältnissen in
Palermo 40 min - nach oben offen Smiley

Palermo --> Castellammare del Golfo - San Vito lo Capo
http://www.russoautoservizi.it/orari.html
X  6:20 -  8:00 -  9:20
+  8:30 -  9:30 - 11:00
X 14:30 - 15:30 - 17:00

Mit dem Zug über Piraineto und Castellammare del Golfo, weiter mit dem Bus

Flughafen Palermo --> Piraineto
http://reiseauskunft.bahn.de
XX:25, Fahrzeit 5 min

Piraineto --> Castellammare del Golfo
http://reiseauskunft.bahn.de
+  8:22 -  9:02
X 14:20 - 15:07
(nur Züge mit Anschluss nach San Vito)

Am schnellsten über Trapani

Flughafen Palermo --> Trapani
http://www.segesta.it
9:30 - 10:40
12:30 - 13:40
15:30 - 16:40
18:30 - 19:40

Flüge von und nach Trapani
http://www.aeroportotrapani.com/ita/timetable.asp

Unterkunft

Außerhalb der Badesaison gelten "Einheitspreise" von 300 Oiro pro Woche für eine einfach ausgestattete Vierer- Fewo. Warme Kleidung ist anzuraten, es gibt i.d.R. keine Heizung. Zelten ist nicht empfohlen, es regnet häufig nachts, außerdem ziehen im Winter oft orkanartige Stürme über die Insel. Der Camping "El Bahira"bietet Mobilheime und ein Feriendorf.

Sonstiges

Bußgeld für Lagern im Küstenstreifen sind ähnlich ruinös wie die für den zu festen Tritt aufs Gaspedal oder für das Fahren des Mietwagens durch einen nicht eingetragenen Fahrer. 10 km im Landesinneren kann das anders aussehen.
Der Winter im Landesinneren ist mit dem in Deutschland vergleichbar. Ein großer Teil liegt auf über 600 m Höhe und ist sehr ausgesetzt. Es ist mit Schneefall und dauerhaften Schlechtwetter zu rechnen.
Sizilien ist etwas dichter besiedelt als der Durchschnitt von Italien, zudem wohnen über 90% der Bevölkerung im 5-15 km breiten Küstenstreifen. Die Nordküste ist lediglich auf den ca. 10 km des Naturparks "Zingaro" nicht besiedelt. Wer sich Inseleinsamkeit erhofft, sollte längere Anfahrswege ans Meer in Kauf nehmen.

Aufgrund der sehr niedrigen Einkommen auf Sizilien sind Brot, Gemüse und Fisch sehr günstig, andere Sachen (z.B. Milch und Fleisch) z.T. teurer als in Deutschland. Wir bekamen z.B. ca. 1500 gr. bestes Lachssteak für 10€. Willkommene Proteinbombe für Leute, die trotz fast 50 Lebensjahren noch täglich klettern gehen.

Auf Felsen liegende Städte und Dörfer sind es in der Häufung nirgendwo sonst in Europa zu finden, darunter befinden sich auch größere Städte wie z.B. die Provinzhauptstadt Enna. Direkt neben Trapani ist das schon weltbekannte Erice.
Bei Agrigento (da kommt man auf Kletterurlaub eher nicht vorbei) sind die größten Altertumsausgrabungen Europas - ein ganzer Tempelbezirk kam dort zum Vorschein.

Verständigung
Wer wie ich jedes Jahr 2-3 Wochen in Italien verbringt, kommt, auch ohne die Sprache gelernt zu haben, unter Zuhilfenahme von Händen ud Füßen einiger Maßen über die Runden - sollte man meinen. Was in Nord- und Mittelitalien noch recht gut und selbst auf Sardinien noch annehmbar funktionierte, ging auf Sizilien kaum. Nach Aussagen eines (Festlands-)Italieners, der einige Zeit in Linz lebte sprechen die Sizilianer etwa so italienisch wie die Österreicher deutsch sprechen, das würde auch er nicht immer verstehen Smiley. Das alles brachte er mir in breitesten Österreichisch bei Smiley Zum Glück sprechen relativ mehr Leute (als anderswo) englisch oder spanisch, einige sogar deutsch, so dass wir zumindest unsere dringendsten Bedürfnisse kommunizieren konnten.

Klettern & Wandern

Von Messina bis Trapani, wenig entfernt von der Nordküste, zieht sich der Appeninn. Bei Termini Imerese (etwa auf 50 km E von Palermo) erreicht er mit 1979 m (Pizzo Carbonara, Gebirgsgruppe Madonie) seinen höchsten Punkt. Die Gipfelregion ist im Winter i.d.R. verschneit, manche Einheimischen machen dort Schitouren. Die anderen Berge des Apeninn, sofern sie nicht gerade in einem Naturpark liegen, sind i.d.R. nur weglos, wenn auch unschwierig erreichbar.
Der Etna ist öfter mal aktiv und folglich gesperrt. Wg. sich öffnender neuer Krater ist von einer Missachtung des Verbots abzusehen. Bei Freigabe ist die Besteigung eine fast ganzjährig lohnende Schitour.
Südlich am Appeninn schließt bis zur Südwestküste eine reizvolle, kaum erschlossene Mittelgebirgslandschaft an.

Sizilien ist, wie ganz Italien, sehr felsig. Die klettertechnische Erschließung war aber fast ausschließlich Sache von Festlandsitalienern und Ausländern, so dass bis dato erst 3 größere Klettergebiete entstanden sind: Palermo, San Vito lo Capo und eine Anhäufung eingerichteter Felsen zwischen Ragusa und Siracusa (am Südzipfel). Alles andere sind kleine Gebiete, in denen man nach 2-3 Tagen "fertig" ist.
Von sehr wenigen Felsen im Vulkangestein rund um Catania mal abgesehen ist alles Kalk. Am Meer eher versintert, im Landesinneren eher plattig.
Für Neulandsucher ist allerdings nahezu unendliches Potenzial vorhaden. Also dann...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.02.2012 um 19:13:18 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: FÜL, Vorstand, Verwaltung)