Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Schmausen auf der Klausen (Gelesen: 1228 mal)
Andy
Bergfreak
****
Offline


Auffi muaß I

Beiträge: 575
Anisag
Schmausen auf der Klausen
02.12.2002 um 10:47:04
 
Nach einer anstrengenden, aber äußerst produktiven Verwaltungsratssitzung am Samstag in Speyer hatten wir uns am Sonntag eine gemütliche Bergtour verdient. Ich war ja lang nicht mehr auf meinem Hausberg - dem Klausen und Erwin und Arno ließen sich auch schnell überzeugen, dass dieser Berg ein schönes Ziel sei - zumal ja auf dem Klausen die Klausen steht.

Am Morgen gab es noch ein paar Unsicherheiten über die Wetterentwicklung, Erwin war erst mal lustlos und suchte schon Ausreden, um im Tal zu bleiben. Ich wußte noch nicht über den Projektstand eines Arbeitsprojektes bescheid und war noch unsicher, ob ich nicht besser arbeiten sollte. Doch dann rissen die Wolken auf, ich erreichte meine Projektpartner, die mir sagten, dass alles in bester Ordnung sei, Arno war sowieso sofort bereitwillig, es konnte also doch noch losgehen  Lächelnd

Also, los nach Hainbach. Arno und Erwin zogen in atemberaubendem Tempo los. Ich beschloss also die Jugend Zwinkernd ziehen zu lassen und mit gemütlichen Tempo zu gehen. Erwin ließ sich auch bald zurückfallen und schloss sich meinem gemächlicheren Gang an. Die "Jugend" stürmte aber weiter. Das Wetter bescherte eine immer schönere Stimmung und Erwin, der gerade noch im Tal bleiben wollte, brummelte vor sich mantra-mäßig hin "so ein schöner Tag!". Die letzten 200 bis 300 Hm bescherte uns auch der Schnee tolle Ansichten. Für allgemeine Heiterkeit sorgte ein Langläufer, der einen Schneefleck im Wald mit vielleicht 10 m Durchmesser im Kreise drehend befuhr. Einige Skitourengeher hatten wohl auch schon Entzugserscheinungen, wofür Spuren im Schnee sprachen bei einer Schneedecke von wenigen cm. Andere waren dagegen noch mit dem Radl unterwegs. Das Wetter und die Aussichten bescherten jedenfalls allen die an diesem Tag unterwegs waren, Glücksgefühle. Wir sind niemanden begegnet, der nicht ein breites Grinsen im Gesicht stehen hatte  Lächelnd

Am Gipfel genossen wir die Aussicht und fränkisches Obst in konzentrierter Form von Arno. Dann gings in die Klausen, die gesteckt voll war mit vielen glücklichen Menschen. Ein Zitterspieler unterhielt mit Musik und Gesang- die norddeutschen Landsleute durften sich ein paar Witze über dieselben anhören - lustig gings her an diesem Nachmittag in dieser wohl urigsten Hütte des Chiemgaus. Keiner, der reinkam, war lange fremd. Wie üblich war es nicht möglich, noch im hellen abzusteigen. Ein schöner Tag!
Zum Seitenanfang
 

Geist ist geil!
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, FÜL, Verwaltung)