Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Wallis in Bildern mit Wetterlaune (Gelesen: 5085 mal)
Alex
Held der Berge
Festausschuss
*****
Offline


---> Geschwindigkeit ist
Sicherheit <---

Beiträge: 1041
im schönen Frankenlande
Geschlecht: male
Wallis in Bildern mit Wetterlaune
08.08.2005 um 17:19:15
 
Für alle die zuhause bleiben durften, äh.. mußten, hier ein paar Bilder exklusiv aus dem Wallis:

Tag 1: Anreise und Aufstieg zur Täschhütte, Mittags Regen, Abends Sonne

Tag 2: Spaltenbergungsübung auf einem kümmerlichen Rest des Weingartengletschers, den gesamten Tag recht wechselhaft, aber insgesamt doch recht gut.

...
Wir nannten es Murmeltierfriedhof, was diese vielen senkrecht aufgestellten Steine sollen ist mir unbekannt.


Tag 3: bestes Wetter für einen 4000er Gipfel, der Alphubel war in 2 getrennten Seilschaften angesagt. Der großteil unserer Gruppe steigt ins Tal auf den Campingplatz ab, nur Patricia und ich bleiben auf der Hütte. Abends Gewitter.

...
Der Blick zurück auf den berühmten Berg, das Matterhorn

...
Warum Rosa? eigentlich müßte es doch Monte Gold heißen?

...
Das Rimpfischhorn, geplant für den folgenden Tag

...
auf herrlichen Grat dem Alphubel entgegen, im Hintergrund, Allalinhorn, Strahlhorn und Rimpfischhorn

...
Der Blick zurück auf den Südostgrat unserem Aufstiegsweg


Tag 4: Morgens um kurz vor 3 Uhr tobt ein Gewitter jedoch sind die Sterne zu sehen, alle entscheiden sich bis 4 Uhr zu warten wie sich das Wetter entwickelt. Um 4 Uhr regnet es, alle bleiben auf der Hütte oder steigen ab, mal mehr, mal weniger intensiv fällt der Regen vom Himmel, bis zum abend, da schneit es dann. Der Tag in der Hütte kam allen Kletterern zu gute, Tischbouldern, um die Hütte klettern und so diverse Unterhaltungsspielchen standen auf dem Programm.

Tag 5: Morgens um 3 Uhr: Etwa 3 cm Neuschnee vor der Hütte, trotzdem Aufbruch zum Rimpfischhorn denn das Wetter könnte sich eventuell bessern. Das Spuren bis zum Gletscher ging relativ leicht auch wenn der Schnee mit jedem Meter mehr wurde, aber auf dem Gletscher mit etwa 50 cm Neuschnee wurde es mit jedem Schritt schwieriger, dann auf etwa 3700m Umkehr im Nebel mit etwa 70 cm Neuschnee und sehr fraglicher Spaltensituation. Am gleichen Tag steigen auch wir ab, Patricia muß heim und ich suche die restlichen auf dem Campingplatz.


...
skeptischer Blick nach oben


...
mal macht es auf, mal macht es zu



Tag 6: Talwechsel ins Saastal und Aufstieg zur Weissmieshütte, wegen der extrem schweren Rucksäcke entschliesen wir uns alle zur Lisannevariante und verkürzen den Aufstieg erheblich mit der Bahn. sehr windig, kühl aber trocken und sonnig.

Tag 7: kalt, aber nicht eine einzige Wolke weit und breit, der richtige Tag für einen weiteren 4000er, das Weissmies ruft


...
Die Mischabelgruppe mit Alphubel, Täschhorn, Dom, Lenzspitze und Nadelhorn

...
Hawkeye, Berni und Dohle im verschneiten Gletscherbruch

...
auch Christine, Gisela und ich im Gletscherbruch

...
und immer wieder geht der Blick zur Mischabelkette

...
Am Gipfel scheint es etwas windig zu sein

...
Der Verdacht bestätigt sich schon viel weiter unten, der Wind bläst uns heftig um die Ohren

...
Die letzten Meter zum Gipfel

...
Am Gipfel ist die Sicht grandios... von der Bernina bis zu den Seealpen, und zum ersten mal seh ich von hier den Comer See und Mailand

...
Der Abstieg durch den Gletscherbruch

...
Ein Blick zurück zum Weissmies

...
Ein Blick auf das Tourenziel des folgenden Tages, das Lagginhorn


Tag 8: Wetterprognose für diesen Tag sehr unterschiedlich, deshalb gleich mal das Lagginhorn abgeblasen und mit dem ersten Blick aus dem Fenster fällt meine Entscheidung heute heimzureisen ohne das Alternativziel Jegihorn anzugehen. Beim Abstieg erwischten mich die ersten Regentropfen, wie es den anderen am Jegihorn ergangen ist werden wir sicherlich bald erfahren...
Zum Seitenanfang
 

Frage nicht was die SAN für dich tut,
frage dich was kannst du für die SAN tun.

Ein Verein lebt vom mitmachen.
IP gespeichert
 
Ulli
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1232
München
Geschlecht: female
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #1 - 08.08.2005 um 19:26:01
 
Wow, Alex, soooooo.... schöne Bilder!

Schaut jedenfalls nach einer beeindruckenden WW (WallisWoche) aus.

Liebe Grüße
Ulli
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Lisanne
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1166
Frickingen
Geschlecht: female
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #2 - 09.08.2005 um 09:10:28
 
Hi Alex, wieder im Lande??  Es gibt schon Lisannevarianten, um einen Berg zu besteigen?? Ja die sind immer die bequemsten, um auf einen Hügel zu kommen.

Grausam, wo ich am Weißmies umgedreht bin, da hat echt nicht mehr viel gefehlt. Aber Wind und miese Sicht und Schneefall, nein danke. Aber dass das Rimpfischhorn nix wird, war wettertechnisch schon klar. Steht ja nächstes Jahr auch noch da. Dieses Jahr ist definitiv kein Wallisjahr. Bin mal gespannt, wie es den anderen noch so ergeht.

Gruss

Lisanne
Zum Seitenanfang
 

Misserfolge sind misslungene Erfolge
 
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3794
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #3 - 09.08.2005 um 09:26:13
 
Hallo Axel,

echt klasse Bilder.

1991 war ich auch mal am Weißmies. Damals 10 Kilo leichter als heute und dem entsprechend fitter, ist mir das schon nicht einfach vor gekommen. Und als mir dann noch jemand das Buch "Leichte 4000er" unter die Nase hielt war ich dann endgültig frustriert.

Als Studenten konnten wir uns die Lisanne-Variante natürlich nicht leisten - oder wollten nicht, denn lieber 6 Wochen billig als 2 Wochen luxuriös in die Berge. (Wir nahmen alles Essen auch noch mit auf die Hütte, die Schweiz war damals weit über doppelt so teuer wie Österreich oder Italien, und nur mit viel Mühe konnte ich meine Kumpane überreden, nicht auch noch zu biwakieren.) Das kostete dann allerdings auch was, nämlich einen "Ruhetag" auf der Hütte (OK, "Spaziergang" zum Jägihorn) - so ausgelutscht trauten wir uns nicht gleich am nächsten Tag auf den für uns alle bis dahin höchsten Berg unseres Lebens.

Das Hochtourengehen habe ich einige Jahre später eingestellt und seitdem wird Klettern und Wandern strikt getrennt. Aber bei den schönen Bildern könnte man wieder Lust kriegen.

Der Weg zum Weißmies ging damals einem "Sauschwänzle" ähnlich erst in eine Spalte rein und dann über eine Brücke über die selbe Spalte drüber. Da gruselt es mich heute noch, so schnell wie sich das Eis dort bewegt. Wir sind natürlich weiter rein und hatten dann ein sehr eigenartiges Licht, es war ein einzigartiges Erlebnis. In die anderen Spalten mussten wir uns sonst immer abseilen. Damals war es Mitte September, und der Weg war mit Ausnahme von etwa 100 Metern ohne Steigeisen gangbar. Wie wars dieses Jahr?

Mit meinen Kletterkumpanen habe ich übrigens die "Spar-Lisanne-Variante" erfunden:

Es wird _eine_ Rückfahrkarte für die Bergbahn erworben und unter allen außer mir (ich kann schlecht schlafen, wenn ich hochgefahren bin) verlost. Der "Glückliche" kriegt dann alle Rucksäcke, die anderen wandern gemütlich nach oben. Die Rückfahrt mit allen Rucksäcken trete dann ich an, dafür zahle ich gern die Hälfte des Fahrpreises. Das erspart mir neben einer Woche Schmerzen in Knie und Hüften die hämischen Bemerkungen eines Buben aus der Nachbarschaft, der singt nämlich immer "Es zittern die morschen Knochen", wenn ich hinkend nach Hause komme.

Noch was: Der See zwischen Mailand und dem Wallis ist der Lago Maggiore (bzw. dessen südliches Ende), der Comer See liegt zwischen Bergell und Mailand in einer tiefen Schlucht, es würde mich wundern wenn man diesen vom Wallis aus sieht. Wenn ein See vom Wallis aus gesehen links von Mailand liegt, dann kann das u.U. der Südzipfel des Gardasees sein. Das wären aber weit über 200 km.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.08.2005 um 09:38:10 von Lamл[tm] »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Lisanne
Held der Berge
*****
Offline



Beiträge: 1166
Frickingen
Geschlecht: female
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #4 - 09.08.2005 um 12:42:36
 
Zitat:
Hallo Axel,

echt klasse Bilder.

Als Studenten konnten wir uns die Lisanne-Variante natürlich nicht leisten - oder wollten nicht...

Wie wars dieses Jahr?

Noch was: Der See zwischen Mailand und dem Wallis ist der Lago Maggiore (bzw. dessen südliches Ende), der Comer See liegt zwischen Bergell und Mailand in einer tiefen Schlucht, es würde mich wundern wenn man diesen vom Wallis aus sieht. Wenn ein See vom Wallis aus gesehen links von Mailand liegt, dann kann das u.U. der Südzipfel des Gardasees sein. Das wären aber weit über 200 km.


so ist das im Leben, als Student hat man viel Zeit und wenig Geld und als arbeitender Mensch mehr Geld als Zeit. Ist ja auch gerecht, weil die Knochen ja auch älter werden und man sich dann eher den Luxus einer Seilbahn gönnt, warum auch nicht, jeder so wie er es mag. Eins steht mal fest:  Hochtouren sind nicht das billigste Vergnügen.

Das Weissmies ist eher harmlos geworden. Man muß durch keinen Bruch turnen und die Spalten halten sich in Grenzen. Nur steil ist es noch geblieben.

Auf den Comer See und Gardasee tippe ich nicht, sondern auf den Lago Maggiore, um diesen muß man nämlich rumfahren, wenn man die Rückseite der Monte Rosa (also Alagna, Gressoney ) in Angriff nehmen will und das täte passen.

Gruss

Lisanne

Zum Seitenanfang
 

Misserfolge sind misslungene Erfolge
 
IP gespeichert
 
Flachlandtiroler
Wanderer
**
Offline



Beiträge: 51
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #5 - 09.08.2005 um 14:19:00
 
Mein Gardaseefoto vom Alphubel:
http://www.gipfeltreffen.at/showpost.php?p=33808&postcount=58

Erläuterungen dazu:
http://www.gipfeltreffen.at/showpost.php?p=33812&postcount=59

und der gesamte Thread "Kann man von Österreich aus das Meer sehen?"
http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=2287&page=5&pp=15

Gruß, Martin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Climby
Held der Berge
*****
Offline


Geht net gibt's net

Beiträge: 1739
Bayern
Geschlecht: male
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #6 - 09.08.2005 um 15:46:41
 
Zitat:
so ist das im Leben, als Student hat man viel Zeit und wenig Geld und als arbeitender Mensch mehr Geld als Zeit.
...

Hmmm, ich arbeite und habe wenig Zeit, aber mehr Geld hab ich trotzdem nicht Traurig , aber vielleicht liegt's am Lebensstil  8) Grinsend 8)

Und das mit dem Gardasee vom Alphubel aus, sorry das glaube ich erstmal so schnell nicht, aber ich werde mal versuchen das Ganze zu verifizieren.

Viele Liebe Grüße von climby
Zum Seitenanfang
 

Meine Nachbarn hören Metal,
ob sie wollen oder nicht
IP gespeichert
 
Flachlandtiroler
Wanderer
**
Offline



Beiträge: 51
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #7 - 09.08.2005 um 16:14:12
 
Erstmal sorry für's OT in diesem Thread.

Zitat:
Und das mit dem Gardasee vom Alphubel aus, sorry das glaube ich erstmal so schnell nicht, aber ich werde mal versuchen das Ganze zu verifizieren.

Akzeptiert. Nimm' Dir am besten eine Karte vom Gardasee und betrachte das Südufer bei Sirmione. Der Ort liegt auf einer recht charakteristischen Landzunge, vergleiche z.B. http://www.residencejolly.it/immagini/garda2.jpg

Ich behaupte, diese Landzunge ist in meinem Bild zu sehen. Eine (zugegeben: schlechte) Ausschnittvergrößerung aus meinem Bild:
http://img220.imageshack.us/img220/3816/02film05pos082gr.jpg

Gruß, Martin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hawkeye
YaBB Administrator
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline


Der mit dem süssen schwarzen
Vogel

Beiträge: 2206
Augsburg
Geschlecht: male
Re: Wallis in Bildern mit Wetterlaune
Antwort #8 - 13.08.2005 um 14:46:35
 
Zitat:
... wie es den anderen am Jegihorn ergangen ist werden wir sicherlich bald erfahren...


Gut ist es un ergangen, nur fünf Regentropfen und der bekannte Wind.
Ausführliches darüber und den Rest der Woche gibts demnächst.

datschigs Grüssle
Werner
Zum Seitenanfang
 

datschigs Grüssle
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung, FÜL)