Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Tourenrucksack (Gelesen: 4296 mal)
Alfons Heck
Bergsteiger
***
Offline


...Dosenbier und Kaviar...

Beiträge: 492
FFM
Geschlecht: male
Tourenrucksack
30.08.2016 um 11:34:26
 
Hallo Leute,
bis zur nächsten Mehrtagestour möchte ich mir einen neuen Rucksack zulegen. Der alte Lowe hat langsam ausgedient. Er sitzt mir etwas zu wackelig und drückt je nach Einstellung punktuell im Bereich zwischen den Schulterblättern.
Beim Packvolumen denke ich an 45-55L. Klettersteigset muß rein, Helm kann außen befestigt werden.

Welchen Typ oder welches spezielle Modell ist euer Favorit für Mehrtagestouren mit kleinen Klettereinlagen?


Gruß
Alfons.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hawkeye
YaBB Administrator
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline


Der mit dem süssen schwarzen
Vogel

Beiträge: 2215
Augsburg
Geschlecht: male
Re: Tourenrucksack
Antwort #1 - 01.09.2016 um 13:04:37
 
Kommt halt drauf an was Du lieber hast...
Einen oder zwei Gurte, Körperkontakt oder eher Tragegestell usw.

Ich würde einen Lowe (frag mich jetzt grad nicht wie der heisst) oder den Deúter Guide 45 nehmen.
Probieren im Laden geht über studieren....
Zum Seitenanfang
 

datschigs Grüssle
 
IP gespeichert
 
bergundbach
Spaziergänger
*
Offline


Here comes the SAN

Beiträge: 21
Chiemgau
Geschlecht: female
Re: Tourenrucksack
Antwort #2 - 01.09.2016 um 14:14:43
 
Was Robustes für Zelttrekking, Skitour, Hochtour, Skihochtour -> Deuter Guide 45+10 - der macht bei mir seit 8 Jahren alles mit was länger als 2 Tage dauert (auch die Alpenüberquerung meines Neffen....und  man muss sagen so 15jährige Jungs gehen nicht unbedingt zimperlich mit den Sachen um  Zwinkernd )

Ansonsten kann ich dem Hawkeye nur zustimmen: in einen Laden mit vernünftiger Auswahl gehen und durchprobieren...
Viele Grüße
Susi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Alfons Heck
Bergsteiger
***
Offline


...Dosenbier und Kaviar...

Beiträge: 492
FFM
Geschlecht: male
Re: Tourenrucksack
Antwort #3 - 01.09.2016 um 17:48:22
 
Hüft- und Brustgurt, kein Tragegestell. Ein Rucksack den ich überwiegend mit Hüftgurt aber auch hin und wieder nur auf den Schultern tragen kann ist für mich angenehm. Der Lowe ist mir seitlich zu kippelig. Wenn ich beim bergabgehen einen langen Schritt mit Richtungswechsel mache will der Rucksack mich überholen. Das stört mich. Ich brauche einen den ich im Schulter- und Hüftbereich "fest" am Körper fixieren kann.
Von Deuter hatten wir den Freerider26 und den Fox30 mit auf Tour. Der Freerider ist für 1,40m Körperlänge zu groß aber der Fox läßt sich gut für kleine Kids einstellen.
Mal sehen was das Probetragen im Laden bringt.


Gruß
Alfons.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Renntier Karsten
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline



Beiträge: 2447
Freising
Geschlecht: male
Re: Tourenrucksack
Antwort #4 - 01.09.2016 um 21:36:24
 
Von mir: keine Empfehlung - bzw. die Empfehlung: ausprobieren - und vor allem: überlegen, was Dir wichtig ist.

Es ist ein Irrtum zu glauben, man könnte da per Forum die "ideale" Lösung finden.

Jeder hat andere Präferenzen, andere Körpermaße, andere Dinge die man schätzt oder die einen stören. Was für den einen ein Vorzug ist, kann für den anderen ein Nachteil sein.

Beispiel Außentaschen: der eine verstaut diversen Krimskrams nach Art sortiert in Außentaschen - der schätzt viele Außentaschen. Andere sortieren das in Beutel und verstauen die im Hauptfach - für die sind Außentaschen komplett nutzlos.

Deshalb stehe ich auch den "Empfehlungen" der diversen Produkttests skeptisch gegenüber - ja, man kann anhand der Tests gewisse Vor- und Nachteile herausfinden - aber was macht denn nun den "Testsieger" aus, und sind auch Dir persönlich dieselben Kriterien wichtig ?

Alle (halbwegs rennomierten) Hersteller liefern Qualitätsprodukte - da ist sicher kaum ein wirklicher Fehlkauf dabei. Was dann aber für Dich den feinen Unterschied ausmacht - das kannst nur Du selber herausfinden.

Gruß Karsten
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.09.2016 um 22:11:42 von Renntier Karsten »  

"Wer Meinungen äußert muss auch bereit sein, Diskussionen auszuhalten - und vielleicht sogar seine Ansicht zu ändern" (John Stuart Mill)
 
IP gespeichert
 
Reini
Bergsteiger
***
Offline



Beiträge: 305
Re: Tourenrucksack
Antwort #5 - 02.09.2016 um 12:15:44
 
Gedanken zum (Rucksack)-Kauf:

Gebrauchszufriedenheit:
Je mehr Stunden Deines Lebens Dich Dein Rucksack begleitet, desto wichtiger ist es, dass Du mit dem guten Stück voll zufrieden bist - ich sehe das so.

Zufriedenheit & Kriterien:
1. Passt zu meinem Körper, 2. Funktionalität, 3. Langlebigkeit, 4. verwendbar für mehr als eine Bergsportdisziplin ...

Auswahlprinzip:
Kaufe Dir im Fachgeschäft sofort das erste Markenprodukt, was Deinen Anforderungen entspricht und freue Dich darüber. Also nicht das Preisleistungsverhältnis ansymtotisch optimieren - das verschwendet nur wertvolle Lebenszeit! Auch nicht nach dem Kauf schauen, wo hätte das Teil was anderes gekostet!

Folgemodell:
So nach 10 Jahren Gebrauch (kein Scherz) bleibst Du bei der Marke und suchst Dir ein passendes Folgemodell aus, da passen die ganzen Kleinteile Deines Ausrangierten wieder dazu ...

liebgewonnene Rucksäcke sind leider Sondermüll

ich habe fertig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Alfons Heck
Bergsteiger
***
Offline


...Dosenbier und Kaviar...

Beiträge: 492
FFM
Geschlecht: male
Re: Tourenrucksack
Antwort #6 - 12.09.2016 um 23:00:31
 
Gekauft.
Letzte Woche habe ich bei Globetrotter diverse Modelle probegetragen und das Innenleben verglichen. Dann hatte ich mich schon festgelegt. Da ich aber gerne erst mal über eine Entscheidung schlafe habe ich erst heute, wie entschieden, zugeschlagen.
Der Deuter Guide 45 ist es geworden. Meine Gründe: Zwischenboden, Hüftgurtbedienung (exped hat ein ungewohntes, kleines Riemenverstellsystem), sitzt perfekt (Osprey fühlt sich im Rücken nicht gut an), relativ schlicht.
Eigentlich kam auch kein anderes Modell von Deuter für mich in die nähere Auswahl.

Danke für eure Meinungen, Tips und Ratschläge.


Gruß
Alfons.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: Vorstand, Verwaltung)