Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Sonnwendfeuer im Nieselregen (Gelesen: 4438 mal)
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3506
Stuttgart
Geschlecht: male
Sonnwendfeuer im Nieselregen
21.06.2004 um 00:05:56
 


Das geht ja schon gut los. Die Maus, die mich fahren wollte, weigert sich angesichz des Wetterberichts.

So strande ich Freitag abend gegen 23 Uhr mit Zug und Autostopp bei gelegentlichen Regenschauern in St. Jodok. Ein kleines Zimmer mit nicht übertollem Frühstück für 18 Oiro, aber ich bin froh, nicht zur Touristenrast latschen zu müssen.
...

Morgens um halb neun starte ich dort bei unerwartet gutem Wetter und endlich mal Panorama
...

...

zur Geraer Hütte. Das Tolle ist: Die grinst einen am Wanderweg nicht schon zwei Stunden lang an. Man sieht sie nie, dann steht sie 3 Minuten vor einem.
...

Dort sitze ich den ersten längeren Regenschauer aus und breche dann zur Wildlahnerscharte auf.
...

Ein Blick zur Fußsteinkante zeigt: Fanszinierende Linie, aber zu früh im Jahr.
...

...

Nach Nebel
...
ziehe ich die Sicherheit der Hütte vor.

Vom Sonnwendfeuer selbst habe ich keine Bilder, das gibt meine Ausrüstung nicht her. Es ist nicht kalt, aber ein leichter Nieselregen sorgt für Unbehagen, der Nebel verhindert den Sichtkontakt zu anderen Bergfeuern, und so dauerte die ganze Feier gerade mal etwa eine Stunde. Das im Betreff genannte Lied entfiel auch ersatzlos.

Auf der Hütte steigt dafür die Stimmung (Rittersleut, Saßen zwei Gestalten etc.) und Lautstärke linear zum "Pegel", was bei der, die schlafen wollte, zu einem hysterischen Keifanfall und am nächsten Morgen zu der Ansicht führte, hier sei alles Sch..ße. (Von den nicht ganz leisen Kids werde ich nicht wach, wohl aber vom Gekeife.)

Am nächsten Morgen schneit es nach dem Frühstück schneller als es weg tauen kann. Wir verzichten (alles Schönwetterbergsteiger und Weicheier!) auf die Eiskristallwelt. Bis Mittag ist eine Märchenlandschaft entstanden und wir brechen auf.
...
Nach der Verabschiedung vom Hüttenwirt
...

Falls jemand einen Bericht für die Startseite machen will, die Bilder stehen hier: http://img5.photobucket.com/albums/v15/Lampi/200406sansonnenwende/


gehen wir den winterlich anmutenden Weg nach unten
...

Wir fahren nach München,
...

wo ich mich in den Zug setzte, und dort wo er mich ausspuckt, grinst mich nahezu wolkenloser Sonnenschein an.
...

Ich würde vorschlagen, dass wir nächstes Jahr etwas besseres Wetter bereiten.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.06.2004 um 22:06:04 von N/V »  

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Tobi
Wanderer
**
Offline



Beiträge: 54
CH-Rikon im Tösstal
Geschlecht: male
Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #1 - 21.06.2004 um 06:59:02
 
Welch kritischer Bericht von Dir Lampi. (:

Ich füge nur noch kurz den Link zu meinen Bildern hinzu:
www.Tobias Henne.de
Drei Bilder von Hawkeye vom Abstieg habe ich noch ergänzt.
(Falls noch jemand Bilder hat, und sie online gestellt haben möchte, kann er sie mir gerne mailen)

Noch kurz abschliessend:
Mir hats durchaus gefallen - trotz des Wetters. Klar, schönes Wetter wäre besser gewesen, aber so gehts halt in den Bergen.
Die Eiskristallwelt hat sich nun schon so viele Jahre entwickelt, da kann sie noch ein paar Monate auch auf uns warten. (: Es war mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch auf der Geraer.
Und zum Lärm der Kids: Ich konnte durchaus schlafen, obwohl ich direkt im Lager der Jugend genächtigt habe. (:
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.06.2004 um 12:51:15 von Systemchecker »  

-----------------------------------&&Nicht der Berg ist es, den man bezwingt, sondern das eigene Ich.(Edmund Hillary)&&&&
164860193 SchorschTobi SchorschTobi  
IP gespeichert
 
Melanie
Bergsteiger
***
Offline


Die Welt macht dem Platz,
der weiß wohin er geht.

Beiträge: 318
Schweiz
Geschlecht: female
Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #2 - 21.06.2004 um 09:45:47
 
Mir hats auch echt Spaß gemacht. Auch ich bin weniger durch die Jugend wach gehalten worden, als viel mehr durch Lagerkameraden, die durch einen beherzten Schrei mein Leben sicher nicht verlängert haben Smiley. Vielleicht wär es mal eine Idee, wenn die Jugend in ihre Ausrüstungliste Ohrenstöpsel mit aufnimmt, die dann bei Bedarf an nicht mehr ganz Junggebliebene verteilt werden können?  8)

Grüße, Melanie
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.06.2004 um 12:51:31 von Systemchecker »  

Erfahrung ist etwas, was man immer erst bekommt, nachdem man sie gebraucht hätte.&&(Joe Simpson)
 
IP gespeichert
 
pet
Supervisor
*****
Offline


Pray for snow!

Beiträge: 2691
Roma, Italia
Geschlecht: female
Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #3 - 21.06.2004 um 10:17:28
 
hmm, obwohl ich dabeigewesen bin, klingt das doch alles ganz schön kryptisch, was ihr da erzählt...
ich denke, ich sollte froh sein, dass ich das erste mal auf der hütte nicht im lager sondern im kuscheligen zweibettzimmer genächtigt habe  Lächelnd

ansonsten kann ich mich nur anschließen, schee war's und ich war sicher auch nicht das letzte mal oben. der spruch mit dem schlechten wetter und der falschen kleidung hat sich mal wieder bewahrheitet, aber trotzdem war ich froh, am auto zu sein, die sitzheizung einzuschalten  Grinsend (privileg der älteren herrschaften *ggg*) und im trockenen heimwärts zu düsen.

das bergwerk muss aber auf jeden fall nochmal besichtigt werden!

wie wär es denn mit mitte august, da könnten wir wieder zündeln, um auch unseren protest gegen die zerstörung der bergwelt kundzutun?
diesmal aber bitte mit einer fackel oder etwas ähnlichem, um das feuer mit ein wenig mehr abstand in gang zu bringen - oder, niki lauda?

die bilder kommen heut noch, muss sie erst komprimieren...

ciao,
pet
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.06.2004 um 12:51:53 von Systemchecker »  

Smiley Smiley
 
IP gespeichert
 
Niki Lauda
Gast


Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #4 - 21.06.2004 um 10:45:08
 
Na ja, so schlimm wars ja auch nicht. Aber für konstruktive Kritik sind wir ja immer offen (:
Vielleicht mag auch jemand anders die Ehre und die Pflicht übernehmen und das Feuer entfachen. Also Augenbrauen sind dran, Ohr ist nicht verstümmelt, nur ein paar Haare am Finger hats da hin gerafft. Also nicht so schlimm, wie manche es darstellen. (-:

Gruß
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.06.2004 um 12:52:09 von Systemchecker »  
 
IP gespeichert
 
tjsen
Held der Berge
*****
Offline


*** no friends on powder
days ***

Beiträge: 1113
Heufeldmühle
Geschlecht: male
Re: Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #5 - 21.06.2004 um 19:47:57
 
‚so, nun muß ich mich hier auch endlich mal wieder zu wort melden!

also, mir hat die kurze tour auch sehr gut gefallen!
allein schon der dufte (im wahrsten sinne des wortes) aufstieg war die mühe wert!
klar, wir hätten abends den erwin noch ein wenig beim gesang unterstützen können, ja, die zeche ist auch noch im (sehr kleinen) rahmen geblieben, die pläne mit frühaufstehen und kleinen spaziergang zum bergwerk wären auch schön gewesen, hätten wir sie in die tat umgesetzt, aber trotzdem war es eine tour, die in schöner erinnerung bleibt.
lag es etwa am fantastischen essen? das war auf jeden fall mehr als großes tennis und ist allein schon die längste reise und die größten strapazen wert! respekt!
deshalb (und auch wegen dem versprochenen enzian) werden wir auf jeden fall noch einmal den weg erklimmen! und dann ist das bergwerk auch pflicht (auch wenn es wieder schneit...).
und damit ihr auch ein wenig meine eindrücke nachempfinden könnt, werde ich in kürze auch meine bilder zur verfügung stellen... wir arbeiten gerade an einer geeigneten präsentation...!
Zum Seitenanfang
 

´¨)&&¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨).&&(¸.·´ (¸.·´ .·´&&.·´ ¸.·*`·-» POWDER SUCKS!&&(¸.·´&&
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2499
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #6 - 21.06.2004 um 21:33:06
 
@ lampi:

wunderbar, dass du so schnell einen bericht und so schöne bilder hier eingestellt hast - danke!

aber könntest du bitte das anfangszitat löschen?
die konnotationen, die da dranhängen, finde ich extrem problematisch - und für die außenwirkung unserer seite ziemlich fatal.

schönen gruß vom rfö!

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Croco
Ex-Mitglied


Re: Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #7 - 21.06.2004 um 22:08:57
 
hallo gisela...

vielen dank für den hinweis...
ich bin zwar nicht lampi aber die arbeit hab ich ihm gerne abgenommen...
das anfangszitat habe ich entfernt...

und ich hoffe es bleibt das letzte dieser art...

liebe grüße...
petra...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lamл[tm]
Held der Berge
*****
Offline


Neue Mobilfunknummer:
0171 / 87 47 27 1

Beiträge: 3506
Stuttgart
Geschlecht: male
Re: Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #8 - 21.06.2004 um 22:59:22
 
Zitat:
das anfangszitat habe ich entfernt...
und ich hoffe es bleibt das letzte dieser art...

Hallo Petra,

FYI: Das Lied mit dem gelöschten Titel gibt es seit den Dreißiger Jahren. Aber nicht, wie Ihr vermutet, des 20. sondern des 19. Jahrhunderts.

Dass in den auf 12 geschrumpften 1000 Jahren ein paar seltsame Strofen hinzu gedichtet wurden, ist so tragisch nicht. Die kennt heute keiner mehr und es soll auch nicht schade drum sein.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
Auf Tour
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/events/176179083131135/
IP gespeichert
 
Croco
Ex-Mitglied


Re: Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #9 - 22.06.2004 um 12:33:24
 
hallo rainer...

die paar seltsame strophen kennen wohl doch mehr leute als von dir angenommen...denn nicht nur ich war darüber etwas empört...
ich weiß nicht ob du bemerkt hast das du in der letzten zeit mit auszügen aus deinen beiträgen etwas daneben gelegen bist...
ich schätze teile deiner beiträge und auch einige deiner bilder sehr aber bitte überdenke doch das ein oder andere bevor du es postest...
du würdest mir einen großen gefallen tun...

liebe grüße...
petra...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
G
Held der Berge
*****
Offline


DAV-Wanderleiterin

Beiträge: 2499
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Sonnwendfeuer im Nieselregen
Antwort #10 - 22.06.2004 um 18:57:28
 
rainer,

das lied kann ja nichts dafür, aber es ist nun mal äußerst "symbolkräftig" missbraucht worden, und DAS ist von dem ganzen lied der bekannteste aspekt.

nebenbei: "19. Jh." schützt vor kritik nicht, denn aus der zeit stammen etliche höchst fragwürdige texte und lieder ziemlich chauvinistischen inhalts, die ohne historischen kommentar nicht "politisch stubenrein" vermittelbar sind - wohlgemerkt meine ich hier, um missverständnisse auszuschließen, keinerlei "p.c.-extremismus"!

gisela
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: FÜL, Verwaltung, Vorstand)