Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Sektion Alpen.Net
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Die wahre Monatstour Februar (Gelesen: 4356 mal)
Climby
Held der Berge
*****
Offline


Geht net gibt's net

Beiträge: 1754
Bayern
Geschlecht: male
Die wahre Monatstour Februar
07.02.2005 um 13:07:57
 
Die wahre Monatstour Februar

oder
Das vergessene Land


Die Monatstour Februar, ein echtes Drama. Es fehlte wohl die richtige Motivation, oder waren alle am Fasching feiern, wo wir so lustig sein müssen. Wie auch immer wurde mein Vorschlag eines schon längst überfälligen Dreitausenders bis auf einen Beitrag (  Kuss  @ellipirelli ) komplett zerrissen. Ein Anwärter auf den chinesischen Hirschberg wollte mir sogar noch Weg und Schwierigkeiten erklären und laberte was von Sonne sitzen und Forellen. Als nächstes soll dann eine Tour auch noch Spaß machen, oder wie?

Zu guter Letzt verlegte jener auch noch alles auf den Samstag, wohin soll das noch führen.

Aber zum Loosen brauch man keine Sektion, der von mir schon vorgeschlagene Zwieselbacher Rosskogel (3081m) wird bei besten Wetter angegangen, die Lawinengefahr ist nicht ganz ohne, aber die Innsbrucker haben bestimmt schon ordentlich durchgespurt. Bei der Hinfahrt durch viel Schnee in den Bergen kommt im gelobten Land des Sellrains die Überraschung, hier hat es gar nicht so viel Schnee. Am Parkplatz dann gähnende Leere, trainieren die Innsbrucker etwa schon für den Habichtlauf, damit wären die 1400 Höhenmeter hier natürlich viel zu wenig.

Auf der alten Spur geht’s los, hinter mir noch 2 Tölzer, na wenigstens nicht ganz allein! Wo ist mein knietiefer Pulver, ich laufe auf windgepresstem Harsch. Die beide Engstellen (untere und obere Zwing) sind dafür wenigstens ein Kindergeburtstag, aber ein Richtiger, nicht so zuhause, wo man danach die Wohnung renovieren und 2 Wochen in die Geschlossene muss, sondern so einer beim McDonald, wo man die Bälger 2 Stunden abliefert und sich die Kalkis ein paar Burger reinziehen können.

...
Abgeblasene Felsen unter der oberen Zwing


Lawinengefahrenstufe 3, wo denn? Alle Hänge sind abgeblasen, von wo soll da was kommen. Ein bisschen fang nun durch Triebschnee zum Spruen an! Wieso spur ich Depp eigentlich schon wieder für die Innbrucker? In Zukunft lesen sie wohl das SAN-Tourenbuch, wo der climby schon war und dann wird der Berg gestürmt. Doch da, auf 2750 Meter überholt mich endlich der erste Innsbrucker, mich hat das Spuren auch schon angenevrt. Jetzt wird es doch noch problematisch, im letzten steileren Hang liegt dann einiges an Triebschnee.

...
Links, der kritische Hang. In der Mitte geht der Normalansteig über Felsen (dort liegt normalerweise Schnee)


Der Innsbrucker geht über die Felsen, das ist auch nicht angenehm. Gut 30° dürfte er haben, Munter wäre damit bei 0,66, doch inwieweit zählt der Drittklassige Faktor für Alleingänger? Die Snowcard ist schon bei Dunkelgelb. Also auch über die Felsen. Danach ist der Gipfel bei genialer Aussicht bald erreicht.

...
Der Gipfelaufbau


Die Abfahrt ist kein Problem, außer, dass ich immer noch den knietiefen Pulver suche. Nachdem der Tiroler in den vermeintlichen Lawinenhang eingefahren ist, zusätzlich die Tölzer ihre Aufstiegsspur reingelegt haben, bin ich ihn halt auch abgefahren.

...
Gipfelkreuz


Ach ja, man konnte auch gestern bei Forelle in der Sonne sitzen, wenn auch vielleicht nicht im SAN-Shirt. Insgesamt eine Supermonatstour im gelobten Land, das der Schnee leider vergessen hat.

Viele Liebe Grüße von climby

P.S. Und warum ist das jetzt die wahre Monatstour? Na weil der Gipfel einfach doppelt so hoch ist  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.02.2005 um 14:06:06 von Climby »  

Meine Nachbarn hören Metal,
ob sie wollen oder nicht
IP gespeichert
 
G
Vorstand
*****
Offline


DAV-Trainerin C Bergwandern

Beiträge: 2783
Nürnberg
Geschlecht: female
Re: Die wahre Monatstour Februar
Antwort #1 - 07.02.2005 um 14:39:54
 
respekt respekt vor den lawinenkundlich und forellen-kulinarisch fundierten höchstleistungen unseres tourenreferenten  Grinsend Grinsend

aber die WAHRE monatstour fand in franken statt!
gelati gelati gelati...
alex hat die feinsten fichtel-wasserfälle aufgetan und superwetter bestellt - den zweiten wasserfall hatten wir den GANZEN tag für uns allein, und alex hat erfolgreich eine riesen-eissäule zerlegt...

fei schee war's!
fettes dankeschön an alex!

p.s.
und warum ist das jetzt die einzig wahre monatstour? na, ganz einfach: weil wir ZWEI ziele reingestopft hatten...  8) 8)

gruß
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Yakerl
Gast


Re: Die wahre Monatstour Februar
Antwort #2 - 07.02.2005 um 15:05:49
 
Schau, schau, der Herr Tourenreferent konnte es nicht lassen. Scheint mir ne prächtige Schneeschuhtour gewesen zu sein.  Grinsend
Dass im Sellrain nunmal verdammt wenig Schnee liegt ist ja nun wahrlich nix neues, aber was mich abgeschreckt hat war ja nicht der mangelnde Schnee oder die Lawinengefahr sondern die Irren auf der Autobahn, also wie bist Du ohne Stau hin- und zurück gekommen ?

Aber die Bilder sind geil, wenn auch die Schneesituation doch sehr betrüblich stimmt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Climby
Held der Berge
*****
Offline


Geht net gibt's net

Beiträge: 1754
Bayern
Geschlecht: male
Re: Die wahre Monatstour Februar
Antwort #3 - 07.02.2005 um 16:27:15
 
1. Ist am Faschingssonntag nie Stau, weil alle am Samstag schon losbrechen und frühestens am Dienstag zurückgurken
und
2. Einfach antizyklisch fahren, sprich um 5:00 Uhr geht's los.
Oder ziehen sich um diese Zeit die Helden der Berge nochmal das Kuscheldeckerl über die Ohren?

Frei nach Gorbatschow: Wer zu spät kommt, wird mit verspurten Hängen bestraft.

Da climby
Zum Seitenanfang
 

Meine Nachbarn hören Metal,
ob sie wollen oder nicht
IP gespeichert
 
Kempfer
Bergsteiger
***
Offline


Kein Weg ist zu lang mit
einem Freund an der Seite

Beiträge: 472
Einbeck, Heimat des Bockbieres
Geschlecht: male
Re: Die wahre Monatstour Februar
Antwort #4 - 07.02.2005 um 17:06:32
 
Und dann war da noch eine weitere SAN-Monatstour!

LL im Harz,
rund um den Sonnenberg.

Leider konnten sich nur zwei SAN'ler auf die Bretter stellen. Der Rest hatte schon etwas anderes geplant.

Aber dennoch war es super schön.
Sonnenaufgang um kurz nach 8 Uhr. Golden scheint sie durch die tiefverschneiten Fichten. Der Brocken liegt im morgendlichen Glanz. Einfach großartig.

Greka hat auf der Torfhaus-Hütte genächtigt und kommt um 8.45 h zum verabredeten Ausgangspunkt.

http://groups.msn.com/_Secure/0VgAfA2wYpQPV!7DZAFj2EDxDsaEhcMQ!GIyfVYbPIpYFrNOTq...

Noch ist alles ruhig. Die ersten Alpin-Fahrer machen sich auf den Weg zur Abfahrtpiste. Wir gehen in die Loipe.
Sie ist gut hergerichtet und Greka läß sich gar nicht anmerken, dass sie mit den LL-Brettern wenig Erfahrung hat. Es läuft richtig gut.

http://groups.msn.com/_Secure/0VgDrAm0Y5QPV!7DZAFj2EDxDsaEhcMQ!R!SxeadM1rbWzoHpP...

Unseren Rundkurs durchlaufen wir drei Mal. Gelegentlich schmeißt es uns aus der Spur. Aber das nimmt uns nicht den Mut und schon gar nicht den Spaß an der Freude. In der letzten Runde machen sich Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Zwischenzeitlich sind ganze Völker eingefallen und durchstöbern die Loipen. Das ist nicht mehr lustig und ich beneide Climby um die ruhige Tour zum Zwieselbacher Rosskogel.

Wir verabschieden uns aus dem Trubel und führen verbrannte Kalorien nach. Zur Stärkung gibt es eine superleckere Erbsensuppe mit Bockwurst aus der Gulaschkonone der Bergwacht.

http://groups.msn.com/_Secure/0VgAAAHEY5QTV!7DZAFj2EDxDsaEhcMQ!VTRRwHjqexZKfqAPy...

Es war ein schöner Tag und wir haben uns vorgenommen, dass weitere SAN-Monatstouren im Norden angeboten werden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.02.2005 um 17:51:06 von Systemchecker »  

Leben heißt kämpfen, drum kämpfe und lebe und lass dich zu Boden nicht ringen!
 
IP gespeichert
 
pet
Held der Berge
*****
Offline


Pray for snow!

Beiträge: 2691
Roma, Italia
Geschlecht: female
Re: Die wahre Monatstour Februar
Antwort #5 - 07.02.2005 um 17:49:27
 
Zitat:
Die Monatstour Februar, ein echtes Drama. Es fehlte wohl die richtige Motivation, oder waren alle am Fasching feiern, wo wir so lustig sein müssen. Wie auch immer wurde mein Vorschlag eines schon längst überfälligen Dreitausenders bis auf einen Beitrag (  Kuss  @ellipirelli ) komplett zerrissen.


eigentlich war die monatstour ja mal so definiert, dass diejenigen, die lust haben was zu machen, sich auf ein ziel einigen - aber climby wollte doch seinen 3000er Zwinkernd

aber du hast dir ein lob verdient, führst jetzt das tourenbuch an Smiley
Smiley
Zum Seitenanfang
 

Smiley Smiley
 
IP gespeichert
 
Renntier Karsten
Vorstand
Festausschuss
*****
Offline



Beiträge: 2531
Freising
Geschlecht: male
Re: Die wahre Monatstour Februar
Antwort #6 - 07.02.2005 um 21:01:28
 
und noch eine "wahre Monatstour":

Yaks Schneeschuhtourenvorschlag von Geitau auf den Seeberg nachvollzogen - zum Glück war ich spät dran, so daß vor mir schon ein paar Bayrischzeller unterwegs waren - sonst hätte ich alles selber spuren dürfen.

Um 14:30 Uhr zurück in Geitau, schönstes eisiges Winterwetter - also kommen auch noch die Langlaufski für zwei Stunden zum Einsatz

Warum ist das die wahre Monatstour ? Na weil zwei Wintersportdisziplinen an einem Tag zum Zug kamen...

Renntier Karsten

...
...
...
...
...
...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.02.2005 um 21:35:38 von Renntier Karsten »  

"Wer Meinungen äußert muss auch bereit sein, Diskussionen auszuhalten - und vielleicht sogar seine Ansicht zu ändern" (John Stuart Mill)
 
IP gespeichert
 
(Moderatorgruppen: FÜL, Vorstand, Verwaltung)