Kurzinfo [403]

Was: Skihochtour
Wo: Stubaier Alpen
Wann: 21.02.2016 - 22.02.2016
Dauer: 2
Anmeldeschluss: 15.01.2016

Aus dem Lisenser Tal in den Stubaier Alpen führt uns der Reini vom Gasthof Lisens (1636 m) aus durch das Längental hinauf auf den Längentaler Weißer Kogel (3217 m).

Status: Anmeldeschluß.

Längentaler Weißer Kogel [403]
Stubaier Alpen
21.02.2016 - 22.02.2016

Beschreibung:

ACHTUNG: Anreise am So. 21.02.2016 nachmittags. Tour am Mo. 22.02.2016.

Diese geführte Skihochtour wird im Rahmen des Winterseminars für Teilnehmende am Seminar angeboten, welche im Gasthof Lisens nächtigen. Natürlich dürfen sich auch Interessenten, die nicht am Winterseminar teilnehmen, anmelden und mitgehen. Letztere möchten bitte bereits am Vortag anreisen. ACHTUNG: Es ist für alle eine separate Anmedung erforderlich! Anderen Interessierten Sektions oder DAV-Mitgliedern steht es frei, kostenpflichtig an der Veranstaltung teilzunehmen. Für Seminarteilnehmende ist diese kostenfrei.

Gasthof Lisens (1636 m) – kurz hinein in das Lisenstal zum Fernerboden (1716 m) – steiler Anstieg über die Talschwelle des Längentals hinauf zur Längentaler Alm (1989 m, 350 Hm, 1,5 Std.) – durch das Längental südwärts bis unter den Gipfelhang des Längentaler Weißer Kogels (2900 m, 900 Hm, 3 Std) - über steilen Gipfelhang südwestwärts hinauf zum Gletschergipfel (3217 m, Hm, 1,25 Std.). –  Abfahrt wie Aufstieg, mit Einkehr auf dem Westfahlenhaus (Gegenanstieg, 0,25 Std.); Anstiegszeit: insgesamt 5,5 Std., Höhenmeter: insgesamt 1700.

Hinweis aus rechtlichen Gründen:

Bergsport ist ein Risikosport. Bei Aktivitäten in den Bergen geht man zwangsläufig eine erhöhte Selbstgefährdung ein. Dies kann Folgen von Verletzungen bis hin zu tödlichen Unfällen beinhalten. Auch Entbehrungen und ein gewisses Maß an Leiden können nie ganz ausgeschlossen werden. Jeder, der sich dieser erhöhten Risiken nicht bewusst ist, oder sie nicht akzeptiert, sollte auf eine Teilnahme verzichten. Unternehmungen am Berg, auch mit erfahrenen Begleitern, Fachübungsleitern oder Bergführern bergen eine Gefahr für Leib und Leben.

Voraussetzungen:

Diese Veranstaltung erfordert von Dir persönliche Eigenverantwortung, insbesondere: Vorbereitung, Ausrüstung, Kenntnisse u. Fertigkeiten, Mitdenken, Teamgeist … , sowie sichere Skitechnik im freien Gelände in Aufstieg und bei der Abfahrt.

Beachte bitte: Alle Deine Begleiter vertrauen auch auf Deine persönlichen Fertigkeiten in der Lawinenverschüttetensuche !

Dies ist eine konditionell anspruchsvolle Tour auf einen hochalpinen Gletschergipfel. Der Gletscher erfordert eine komplette Skihochtourenausrüstung (Spaltensturzgefahr).

Schwierigkeit:

WS+ nach SAC Skitourenskala
Kondition

Teilnehmerzahl:

mindestens 2, maximal 6

Teilnahmegebühr:

20 € (20 € / Tag u. SAN-Mitgliedschaft), 40 € (40 € / Tag u. DAV-Mitgliedschaft) für Teilnehmer ausserhalb des Winterseminars

Vorauskosten:

voraussichtlich keine

Ausrüstung:

allgemeine Bergausrüstung
Skihochtouren-Ausrüstung

Obligatorisch ist für jede Person das Nutzen eines Lawinenverschüttetensuchgerätes mit DREI Antennen, getragen auf dem Körper unter der obersten Bekleidungsschicht, und das Mitführen einer Lawinensonde und einer Lawinenschaufel IM RucksackINNEREN.

Komplette Skihochtourenausrüstung mit vor Ort nehmen! Wir entscheiden am Vorabend was wir davon evtl. NICHT auf Tour mitnehmen.

Gipfel-Möglichkeiten:

Längentaler Weißer Kogel (3217 m), Ausweichziel nach den aktuellen Verhältnissen vor Ort vorbehalten.

Übernachtung:

Die Übernachtung vor der Tour im Ghs. Lisens ist allen Teilnehmenden wärmstens empfohlen. Es ist nicht vorgesehen, die Tour als Tagestour mit An- und Abreise am selben Tag durchzuführen !

Anmeldeschluss:

15.01.2016

Sonstiges:

Tour nach den aktuell herrschenden Verhältnissen vor Ort, Ausweichziel vorbehalten.
Weitere Kosten für Übernachtung und Verpflegung (gilt nur für Teilnehmende, die nur an der Tour und nicht am Winterseminar teilnehmen).
Unserer Mitwelt zu Liebe bitte Fahrgemeinschaften bilden.

Treffpunkt:

nach Absprache am Sonntag Nachmittag bis Abend am Ghs. Lisens, für Fahrgemeinschaften nach Absprache vorher

Organisation:

Reini Zölch

Reini, 14.12.2015 05:41