Kurzinfo [372]

Was: Klettersteigtour
Wo: Nördliches Salzkammergut
Wann: 02.10.2015 - 06.10.2015
Dauer: 5 Tage
Anmeldeschluss: 01.07.2015

Klettersteigtouren im nördlichen Salzkammergut - unser Ziel sind die prächtigsten Eisenwege hoch über den funkelnden Augen des einzigartigen Salzburger Seengebiets.

Status: Beendet.

Salzkammergut: Klettersteige hoch über blauen Seen [372]
Nördliches Salzkammergut
02.10.2015 - 06.10.2015

Beschreibung:

Herrlich aussichtsreich, absolut kurzweilig, bestens abgesichert und angenehm fordernd sind die prächtigen Eisenwege im Salzburger Land. Diese besuchen wir in Tagesausflügen. Es erwarten uns Steige im unteren Schwierigkeitsbereich. Teils sind schwere Varianten möglich. Erreicht werden sie mit PKW und auch mit der Seilbahn. Die Zustiege sind kurz, die Abstiege manchmal lang. Wir wohnen in einer gemütlichen einfachen Pension mit Ferienwohnung und Doppelzimmern.

Hinweis aus rechtlichen Gründen:

Bergsport ist ein Risikosport. Bei Aktivitäten in den Bergen geht man zwangsläufig eine erhöhte Selbstgefährdung ein. Dies kann Folgen von Verletzungen bis hin zu tödlichen Unfällen beinhalten. Auch Entbehrungen und ein gewisses Maß an Leiden können nie ganz ausgeschlossen werden. Jeder, der sich dieser erhöhten Risiken nicht bewusst ist, oder sie nicht akzeptiert, sollte auf eine Teilnahme verzichten. Unternehmungen am Berg, auch mit erfahrenen Begleitern, Fachübungsleitern oder Bergführern bergen eine Gefahr für Leib und Leben.

Voraussetzungen:

Erfahrung in der Begehung von Klettersteigen. Eine Seilsicherung an einzelnen Passagen ist möglich.

Schwierigkeit:

Allgemeine technische und konditionelle Anforderungen:
Technik bis Technik , Kondition bis Kondition ;

Höhenmeter und Gesamtgehzeiten:
Tagesetappen mit 200 Hm bis zu 1250 Hm im Aufstieg und ca. 3 bis 8 Stunden netto Gesamtgehzeiten;

Klettersteigschwierigkeiten:
Die möglichen Klettersteige liegen in ihrem Anspruch alle zwischen den beiden unten angegebenen Beispielen. D.h. Die meisten Steige sind von der Schwierigkeit her Kategorie C, aber es gibt auch recht lange Wege mit A/B-Klettersteig-Passagen oder kürzere Klettersteige mit Stellen D.

Beispiel 1:
B/C, Klettermeter: 320, Höhenmeter: 210, Zustieg ab Bergstation Seilbahn ca. 30 min., evtl. Abstieg ohne Seilbahn ca. 3 Std.;

Beispiel 2:
A/B Passagen, Höhenmeter: 1250, Aufstieg ca. 4 Std., anderer Abstieg ca. 3 Std. Höhenmeter: 1250, A/B Passagen; umgehbare Variante im oberen Teil des Anstiegs: C/D, Klettermeter: 250, Höhenmeter: 150;

Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 4 Personen

Teilnahmegebühr:

100,- € für Mitglieder; 200,- € für Nichtmitglieder der Sektion Alpen.Net

Vorauskosten:

Die Anzahlung von 10€ / Person und Nacht (40€) ist bei der Anmeldung vorab zusammen mit der Teilnehmergebühr zu entrichten.

Ausrüstung:

allgemeine Bergausrüstung und Klettersteig-Ausrüstung;

obligate Ausrüstung:
Normgerechtes nicht von Rückrufen betroffenes Klettersteigset und angepasster Bergsteigerschutzhelm;

Ausrüstungs-Empfehlung:
Den Fuß fest umschließende Schuhe mit Profilsohlen, welche auch für alpine Zu- und Abstiege geeignet sind; Klettersteighandschuhe; eine Selbstsicherungsschlinge (vernähte Bandschlinge mit Nutzlänge 60 cm mit HMS-Karabiner;

Evtl. weitere Ausrüstung nach persönlicher Absprache.

Gipfel-Möglichkeiten:

Alberfeldkogel (1780 m), Traunstein (1691 m), Katrin (1542 m), Mahdlgupf (1261 m), Drachenstein (1060 m)

Übernachtung:

Private Pension mit Doppelzimmern und Ferienwohnung (ca. 30 € / Person und Nacht im DZ)
Bitte frühzeitig anmelden. Die Unterkunft wird erst reserviert, wenn die Zahlungen der Teilnehmer eingegangen sind !

Anmeldeschluss:

01.07.2015

Sonstiges:

Diese Unternehmung erfordert hohe persönliche Eigenverantwortung, insbesondere: Vorbereitung, Ausrüstung, Kenntnisse u. Fertigkeiten, Mitdenken, Teamgeist

Touren nach den aktuell herrschenden Verhältnissen vor Ort.

Weitere Kosten für Übernachtung und Verpflegung.

Bitte Fahrgemeinschaften bilden !

Treffpunkt:

Am Anreisetag, Freitag 02.10.2015, gegen 11:00 Uhr an der Pension (Adresse nach verbindlicher Buchung)

Organisation:

Reini Zölch .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Reini, 26.11.2014 17:17